Bk2O3
Kristallstruktur
Keine Kristallstruktur vorhanden
Gitterkonstanten a = 1088 pm
Allgemeines
Name Berkelium(III)-oxid
Andere Namen
  • Berkeliumsequioxid
  • Diberkeliumtrioxid
Verhältnisformel Bk2O3
CAS-Nummer 12310-58-6
Kurzbeschreibung gelbgrüner Feststoff[1][2]
Eigenschaften
Molare Masse 542,139 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

1920 °C[1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung [3]
keine Einstufung verfügbar
R- und S-Sätze R: siehe oben
S: siehe oben
Radioaktivität
Radioaktiv
 
Radioaktiv
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Berkelium(III)-oxid ist ein Oxid des Elements Berkelium. Es besitzt die Summenformel Bk2O3.

Vorkommen

Da alle Isotope des Berkeliums nur künstlich hergestellt sind, besitzt Berkelium(III)-oxid keine natürlichen Vorkommen.

Eigenschaften

Berkelium(III)-oxid entsteht aus Berkelium(IV)-oxid (BkO2) durch Reduktion mit Wasserstoff:

\mathrm{2\ BkO_2\ +\ H_2\ \longrightarrow \ Bk_2O_3\ +\ H_2O}

Es ist ein gelbgrüner Feststoff mit einem Schmelzpunkt von 1920 °C.[1] Es bildet ein kubisch-raumzentriertes Kristallgitter mit a = 1088,0 ± 0,5 pm.[4][5][6]

Einzelnachweise

  1. a b c Arnold F. Holleman, Nils Wiberg: Lehrbuch der Anorganischen Chemie, 102. Auflage, de Gruyter, Berlin 2007, ISBN 978-3-11-017770-1, S. 1972.
  2. Berkelium(III)-oxid bei www.webelements.com.
  3. In Bezug auf ihre Gefährlichkeit wurde die Substanz von der EU noch nicht eingestuft, eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  4. R. D. Baybarz: "The Berkelium Oxide System", in: J. Inorg. Nucl. Chem. 1968, 30 (7), 1769–1773; doi:10.1016/0022-1902(68)80352-5.
  5. "The Solution Absorption Spectrum of Bk3+ and the Crystallography of Berkelium Dioxide, Sesquioxide, Trichloride, Oxychloride, and Trifluoride", Ph.D. Thesis, Joseph Richard Peterson, October 1967, U. S. Atomic Energy Commission Document Number UCRL-17875(1967).
  6. J. R. Peterson, B. B. Cunningham: "Crystal Structures and Lattice Parameters of the Compounds of Berkelium I. Berkelium Dioxide and Cubic Berkelium Sesquioxide", in: Inorg. Nucl. Chem. Lett. 1967, 3 (9), 327–336; doi:10.1016/0020-1650(67)80037-0.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berkelium — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Berkelium(III)-oxid — Kristallstruktur Bk3+      …   Deutsch Wikipedia

  • Berkeliumsequioxid — Kristallstruktur Keine Kristallstruktur vorhanden Gitterkonstanten a = 1088 pm Allgemeines Name Berkelium(III) oxid Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Diberkeliumtrioxid — Kristallstruktur Keine Kristallstruktur vorhanden Gitterkonstanten a = 1088 pm Allgemeines Name Berkelium(III) oxid Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Compounds of berkelium — Berkelium(IV) oxide Berkelium forms a number of chemical compounds where it normally exists in an oxidation state of +3 or +4 and behaves similarly to its lanthanide analogue, terbium. Contents …   Wikipedia

  • Actinide — The atomic bomb dropped on Nagasaki had a plutonium charge.[1] The actinide or actinoid (IUPAC nomenclature) series encompasses the 15 metallic chemical elements with atomic numbers from 89 to 103, actinium thro …   Wikipedia

  • Inorganic compounds by element — This page aims to list concisely all of the common inorganic and organometallic compounds of each element, whether or not they have an existing page. These are compounds that may warrant their own individual pages. Compounds are listed… …   Wikipedia

  • Berkelium(IV)-oxid — Kristallstruktur Bk4+      O2− …   Deutsch Wikipedia

  • Berkeliumdioxid — Kristallstruktur Bk4+: O2 : Kristallsystem …   Deutsch Wikipedia

  • Berkeliumoxid — ist der Name mehrerer chemischer Verbindungen zwischen Berkelium und Sauerstoff: Berkelium(II) oxid, BkO Berkelium(III) oxid, Bk2O3 Berkelium(IV) oxid, BkO2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”