BkO2
Kristallstruktur
Bk4+: __ O2-: __
Kristallsystem kubisch
Raumgruppe Fm \bar3 m
Gitterkonstanten a = 533 pm
Koordinationszahlen Bk[8], O[4]
Allgemeines
Name Berkelium(IV)-oxid
Andere Namen

Berkeliumdioxid

Verhältnisformel BkO2
CAS-Nummer 12010-84-3
Kurzbeschreibung brauner Feststoff[1][2]
Eigenschaften
Molare Masse 279,069 g/mol
Aggregatzustand

fest

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung [3]
keine Einstufung verfügbar
R- und S-Sätze R: siehe oben
S: siehe oben
Radioaktivität
Radioaktiv
 
Radioaktiv
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Berkelium(IV)-oxid ist ein Oxid des Elements Berkelium. Es besitzt die Summenformel BkO2.[4][5]

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen

Da alle Isotope des Berkeliums nur künstlich hergestellt sind, besitzt Berkelium(IV)-oxid keine natürlichen Vorkommen.

Darstellung

Berkelium(IV)-oxid ist ein brauner Feststoff und kristallisiert im kubischen Kristallsystem in der Fluorit-Struktur in der Raumgruppe Fm \bar3 m mit den Koordinationszahlen Bk[8], O[4]. Der Gitterparameter beträgt 533,4 ± 0,5 pm.[6]

Reaktionen

Berkelium(III)-oxid (Bk2O3) entsteht aus BkO2 durch Reduktion mit Wasserstoff:[6]

\mathrm{2\ BkO_2\ +\ H_2\ \longrightarrow \ Bk_2O_3\ +\ H_2O}

Einzelnachweise

  1. Berkelium(IV)-oxid bei www.webelements.com.
  2. Arnold F. Holleman, Nils Wiberg: Lehrbuch der Anorganischen Chemie, 102. Auflage, de Gruyter, Berlin 2007, ISBN 978-3-11-017770-1, S. 1972.
  3. In Bezug auf ihre Gefährlichkeit wurde die Substanz von der EU noch nicht eingestuft, eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  4. "The Solution Absorption Spectrum of Bk3+ and the Crystallography of Berkelium Dioxide, Sesquioxide, Trichloride, Oxychloride, and Trifluoride", Ph.D. Thesis, Joseph Richard Peterson, October 1967, U. S. Atomic Energy Commission Document Number UCRL-17875(1967).
  5. J. R. Peterson, B. B. Cunningham: "Crystal Structures and Lattice Parameters of the Compounds of Berkelium I. Berkelium Dioxide and Cubic Berkelium Sesquioxide", in: Inorg. Nucl. Chem. Lett. 1967, 3 (9), 327–336; doi:10.1016/0020-1650(67)80037-0.
  6. a b R. D. Baybarz: "The Berkelium Oxide System", in: J. Inorg. Nucl. Chem. 1968, 30 (7), 1769–1773; doi:10.1016/0022-1902(68)80352-5.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berkelium — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Berkelium(IV)-oxid — Kristallstruktur Bk4+      O2− …   Deutsch Wikipedia

  • Berkeliumdioxid — Kristallstruktur Bk4+: O2 : Kristallsystem …   Deutsch Wikipedia

  • Actinide — The atomic bomb dropped on Nagasaki had a plutonium charge.[1] The actinide or actinoid (IUPAC nomenclature) series encompasses the 15 metallic chemical elements with atomic numbers from 89 to 103, actinium thro …   Wikipedia

  • Актиноиды — Общие сведения Состав группы торий, протактиний, уран, нептуний, плутоний, америций, кюрий, берклий, калифорний, эйнштейний, фермий, менделевий, нобелий …   Википедия

  • Compounds of berkelium — Berkelium(IV) oxide Berkelium forms a number of chemical compounds where it normally exists in an oxidation state of +3 or +4 and behaves similarly to its lanthanide analogue, terbium. Contents …   Wikipedia

  • Berkelium — Bk redirects here. For other uses of the abbreviation, see BK (disambiguation). Berkelium (pronEng|bɚˈkiːliəm or IPA|/ˈbɝkliəm/ Fact|date=March 2008) is a synthetic element with the symbol Bk and atomic number 97. A radioactive metallic element… …   Wikipedia

  • Actinid —     …   Deutsch Wikipedia

  • Actinide —     …   Deutsch Wikipedia

  • Actiniden —     …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”