Black Ink Verlag

Der Black Ink Verlag ist ein deutscher Literaturverlag mit Sitz in Scheuring, Bayern. Als Independent-Verlag ist er der Kleinverlagsszene zuzurechnen. 1993 wurde der Verlag von den Autoren Nikolai Vogel und Kilian Fitzpatrick gegründet.

Neben den Verlagsgründern gehören Jürgen Bulla, Thomas Glatz, Paul Huf, Paul Jaeg und Christoph Schäferle zu den Autoren des Verlages. Ebenso erschien eine Neuausgabe von Arthur Schnitzlers Traumnovelle mit Variantenapparat. Seit 2006 dehnte Black Ink das Programm auf Hörbücher aus.

Seit 1997 veröffentlicht der Verlag auch Musik der Gruppierungen basement app., Mors Nidus Phoinicis und Pendulum. Das Programm besteht aus Musik-CDs ebenso wie aus Notendrucken.

Der Verlag veranstaltete von 1996 bis 2000 die Münchner See-Lesungen auf dem Kleinhesseloher See und seit 2003 die monatliche stattfindende Lesungsreihe Seasons II.

Die in schwarz-weiß gehaltene Website des Verlages enthält neben ihrem Katalog- und Informationscharakter Primärtexte der Verlagsautoren, die nicht in gedruckter Form publiziert wurden. Neuausgaben von Texten aus vergangenen Jahrhunderten werden ebenfalls auf diese Weise präsentiert.

Das Landsberger Tagblatt schrieb am 31. Dezember 1993 nach der Verlagsgründung: „Black Ink ist ein leidenschaftliches Textentdeckungsunternehmen, bei dem kommerzielle Interessen nicht im Vordergrund stehen, sondern der Austausch und die Zusammenarbeit von Autoren. Bestseller gibt's woanders.“

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste deutschsprachiger Verlage — Diese alphabetische Liste beinhaltet Verlage und Verlagsgruppen mit überwiegend deutschsprachigen Publikationen, die vermutlich die Relevanzkriterien für Verlage erfüllen. Verlage, die nicht (mehr) eigenständig sind, erscheinen mit einem Verweis… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Verlagen — Diese alphabetische Liste beinhaltet Verlage und Verlagsgruppen im deutschen Sprachraum, die die Relevanzkriterien für Verlage erfüllen. Verlage, die nicht (mehr) eigenständig sind, werden mit Verweis auf den Dachverlag aufgeführt. Erloschene… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Verlagen im deutschen Sprachraum — Diese alphabetische Liste beinhaltet Verlage und Verlagsgruppen im deutschen Sprachraum, die die Relevanzkriterien für Verlage erfüllen. Verlage, die nicht (mehr) eigenständig sind, werden mit Verweis auf den Dachverlag aufgeführt. Erloschene… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Verlagen in Deutschland, Österreich und Schweiz — Diese alphabetische Liste beinhaltet Verlage und Verlagsgruppen im deutschen Sprachraum, die die Relevanzkriterien für Verlage erfüllen. Verlage, die nicht (mehr) eigenständig sind, werden mit Verweis auf den Dachverlag aufgeführt. Erloschene… …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolai Vogel — (born January 10, 1971 in Munich) is a German writer. Biography Nikolai Vogel was born in 1971 in Munich. He attended school in Landsberg am Lech. After his A levels he studied German literature, philosophy and computer science at the Ludwig… …   Wikipedia

  • Nikolai Vogel — (* 10. Januar 1971 in München) ist ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Book of Kells — The Book of Kells ( ga. Leabhar Cheanannais) (Dublin, Trinity College Library, MS A. I. (58), sometimes known as the Book of Columba) is an illuminated manuscript in Latin, containing the four Gospels of the New Testament together with various… …   Wikipedia

  • Nynetjer — Nynetjer in hieroglyphs Reign: around 43–45 years Predecessor: Raneb Successor: uncertain (possibly Wadjenes or Uneg) …   Wikipedia

  • Woodblock printing in Japan — For woodblock printing in general, see Woodblock printing. The Great Wave off Kanagawa (神奈川沖浪裏, Kanagawa oki nami ura …   Wikipedia

  • Felix Mendelssohn — …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”