Black Jack Stewart

John Sheratt „Black Jack“ Stewart (* 6. Mai 1917 in Pilot Mound, Manitoba; † 26. Mai 1983) war ein professioneller, kanadischer Eishockeyspieler, der von 1938 bis 1952 für die Detroit Red Wings und die Chicago Blackhawks in der National Hockey League (NHL) spielte.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Es ist nicht sicher, ob Stewart wegen seiner schwarzen Haare oder wegen der Ausgeglichenheit die er aufs Eis brachte, seinen Spitznamen „Black Jack“ erhalten hatte. Er entsprach dem defensiven Verteidiger, wie man ihn im Lehrbuch findet. In den 1940er Jahren war er einer der stärksten Verteidiger der NHL, was 5 Nominierungen zum All-Star Team zeigen. Den Stanley Cup gewann er 1943 und 1950 mit den Detroit Red Wings. Zusammen mit Harry Lumley wurde er im 1950 an die Chicago Black Hawks abgegeben. Im Gegenzug kam unter Anderem Gaye Stewart zu den Black Hawks.

Nach seiner aktiven Karriere war er in unteren Ligen als Trainer tätig.

1964 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.

NHL-Statistik

Saisonen Spiele Tore Assists Punkte Strafen
Regular Saison 12 565 31 84 115 765
Playoffs 9 80 5 14 19 139

Sportliche Erfolge

Persönliche Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jack Stewart — Kanada Jack Stewart Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 6. Mai 1917 Geburtsort Pilot Mound, Manitoba, Kanada …   Deutsch Wikipedia

  • Jack Stewart (ice hockey) — John Sherratt Black Jack Stewart (May 6, 1917, in Pilot Mound, Manitoba, Canada – May 25, 1983) was a Canadian professional ice hockey forward who played for the Detroit Red Wings and Chicago Black Hawks. Black Jack was one of the key members of… …   Wikipedia

  • Jack Stewart — Pour les articles homonymes, voir Stewart. Jack Stewart Données clés Nationalité  Canada Né le …   Wikipédia en Français

  • Stewart (Familienname) — Stewart ist ein Familienname. Für den Clan, siehe Stewart (Clan). Für weitere Varianten siehe Stuart (Name) und Steward. Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S …   Deutsch Wikipedia

  • Jack Brabham — Automobil /Formel 1 Weltmeisterschaft Nation: Australien   …   Deutsch Wikipedia

  • Black Hawks de Chicago — Blackhawks de Chicago Pour les articles homonymes, voir Blackhawks …   Wikipédia en Français

  • Jack Brabham — Pour les articles homonymes, voir Jack. Jack Brabham Jack Brabham en 1966 Années d activité 1955 …   Wikipédia en Français

  • Jack el Destripador — «Con el Comité de Vigilancia en el East End: un personaje sospechoso». Illustrated London News. 13 de octubre de 1888. Nacimiento Su identidad es desconocida. Probablemente nació en Inglaterra …   Wikipedia Español

  • Jack Nicholson — Nicholson at Dennis Hopper s Hollywood Walk of Fame Star ceremony, March 26, 2010 Born John Joseph Nicholson April 22, 1937 (1937 04 22) …   Wikipedia

  • Jack L. Treynor — is the President of Treynor Capital Management, Palos Verdes Estates, CA. He is a Senior Editor and Advisory Board member of the Journal of Investment Management, and is a Senior Fellow of the Institute for Quantitative Research in Finance. He… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”