Black Moon Rising
Filmdaten
Deutscher Titel: Black Moon
Originaltitel: Black Moon Rising
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1986
Länge: ca. 90 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: Harley Cokeliss
Drehbuch: John Carpenter
William Gray
Produktion: John Carpenter
Musik: Lalo Schifrin
Kamera: Misha Suslov
Schnitt: Todd C. Ramsay
Besetzung

Black Moon (Originaltitel: Black Moon Rising) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1986. Der Regisseur war Harley Cokeliss (aka Cokliss), das Drehbuch schrieben John Carpenter und William Gray gemeinsam. Die Hauptrollen spielten Tommy Lee Jones und Linda Hamilton.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

In dem Actionkrimi kommen die Steuerbehörden der USA und das FBI bei den Ermittlungen gegen ein Unternehmen nicht voran. Agent Quint (Tommy Lee Jones) wird beauftragt, eine Magnetbandkassette mit den Beweisen der Verbrechen aus der Konzernzentrale zu stehlen. Er wird dabei erkannt und gejagt; auf der Flucht versteckt er die Kassette im Prototyp des High-Tech-Autos Black Moon.

Kurze Zeit später wird der Prototyp von Nina (Linda Hamilton) gestohlen und in die unterirdische Garage unter einem Hochhauskomplex gebracht. Sie arbeitet für eine Bande der Autodiebe, die von Ed Ryland (Robert Vaughn) angeführt wird. Ryland befürchtet, dass Black Moon als ganz besonderes Auto überall leicht erkannt werden könnte und lässt es in eine Box einschließen. Nina ist darüber verärgert.

Quint wird unter Druck gesetzt, die Kassette innerhalb von 72 Stunden seinem Auftraggeber zu übergeben. Er verbündet sich mit den Konstrukteuren des Fahrzeugs, die es möglichst schnell wiederhaben wollen, und plant einen Einbruch in den Hochhauskomplex.

Kritiken

Film-Dienst schrieb, der Film sei „handwerklich überraschend versiert, effektvoll in manchen technischen Details und größtenteils kurzweilig; inhaltlich und in seiner Charakterzeichnung jedoch ausgesprochen substanzlos“.

Auszeichnungen

Harley Cokeliss wurde für den Preis MystFest des Festival Internazionale del Giallo e del Mistro Cinema Televisione Letteratura nominiert.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Black Moon Rising — Infobox Film name = Black Moon Rising image size = caption = Theatrical release poster director = Harley Cokeliss producer = Douglas Curtis writer = John Carpenter, William Gray, Desmond Nakano narrator = starring = Tommy Lee Jones, Linda… …   Wikipedia

  • Black Moon — may refer to: *Black moon, one of four astronomical events involving new or dark moons * Black Moon (album), an album by Emerson, Lake Palmer, as well as its title track * Black Moon (film), a 1975 film about a world war between the sexes *Black… …   Wikipedia

  • Black Moon (1986) — Filmdaten Deutscher Titel Black Moon Originaltitel Black Moon Rising Produ …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Moon Rising — Creedence Clearwater Revival – Green River Veröffentlichung 3. August 1969 Label Fantasy Format(e) LP Genre(s) Rock Laufzeit 28:47 …   Deutsch Wikipedia

  • Advance Wars 2: Black Hole Rising — Desarrolladora(s) Intelligent Systems Distribuidora(s) Nintendo Plataforma(s) Game Boy Advance …   Wikipedia Español

  • Advance Wars 2: Black Hole Rising — Developer(s) Intelligent Systems[1] …   Wikipedia

  • Advance wars 2: black hole rising — est un jeu vidéo sorti sur Game Boy Advance. Il est la suite directe du premier Advance Wars, sortie sur cette même console. Sommaire 1 Scénario 2 Principe du Jeu 3 Les nouveautés …   Wikipédia en Français

  • Advance Wars 2: Black Hole Rising — Advance Wars 2 Black Hole Rising Éditeur Nintendo Développeur Intelligent Systems Date de sortie 26 juin 2001 (É. U.) 3 octobre 2002 (France) Genre …   Wikipédia en Français

  • Black Flame — was an imprint of BL Publishing, the publishing arm of Games Workshop and a sister imprint to the Black Library and Solaris Books. Black Flame was devoted to publishing cult fiction in the fields of science fiction, fantasy and horror. On 25… …   Wikipedia

  • Moon in fiction — This article is about the Moon as the subject of and inspiration for creative works. For the Moon in mythology and religion, see Moon (mythology). The moon on the coat of arms of Grabow, Germany. The Moon has been the subject of many works of art …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”