Black Tiger II
Eduardo Gory Guerrero Llanes
Daten
Ringname(n) Black Tiger II
Eddie Guerrero
Eddy Guerrero
El Caliente
Máscara Mágica
Latino Heat
Namenszusätze {{{nickname}}}
Organisation {{{promotion}}}
Körpergröße 172 cm
Kampfgewicht 104 kg
Geburt 9. Oktober 1967
Ciudad Juárez, Mexiko
Tod 13. November 2005
Minneapolis, Minnesota
Wohnsitz
Angekündigt aus El Paso, Texas
Trainiert von Gory Guerrero
Debüt 18. September 1987
Ruhestand {{{retired}}}
Webseite {{{website}}}

Eduardo Gory Guerrero Llanes (* 9. Oktober 1967 in Ciudad Juárez, Mexiko; † 13. November 2005 in Minneapolis, Minnesota, USA), besser bekannt unter seinem Ringernamen Eddie Guerrero, war ein US-amerikanischer Profiwrestler mexikanischer Abstammung.

Er gehörte der mexikanischen Wrestling-Familie „Guerrero“ an und führte die Tradition seines Vaters Gory Guerrero fort. In den 1990er Jahren arbeitete er für viele größere Wrestling Promotion in den USA (Extreme Championship Wrestling, World Championship Wrestling und World Wrestling Entertainment). Außerdem trat er noch für Ligen wie NJPW, WWA, AAA, RoH und EMLL auf. Sein Neffe ist der ebenfalls bei der WWE arbeitende Chavo Guerrero. Seine erfolgreichste Zeit hatte er in der weltweit größten Wrestlingliga, der WWE. [1]

Guerreros Ringcharakter war ein listiger, einfallsreicher Wrestler, der alles tat, um ein Match zu gewinnen. Sein Motto wurde „Cheat to Win“ („I lie, I cheat, I steal“ - Ich lüge, ich betrüge, ich stehle). Vielleicht gerade weil er für den Großteil seiner Karriere einen Heel, also einen Bösewicht, verkörperte, wurde er extrem populär.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Kindheit

Eddie Guerrero wurde in eine Wrestlingfamilie hineingeboren, sein Vater Gory Guerrero war einer der ersten professionellen Wrestler in Mexiko. Die in El Paso (Texas) wohnhafte Familie, hatte einen Wrestlingring im Garten, auf welchem Eddie bereits mit drei Jahren regelmäßig Unterricht von seinem Vater erhielt, wodurch er bereits kurze Zeit später in der Lage war einen Dropkick auszuführen.[2]. In den folgenden Jahren wrestlete er häufig mit seinen Brüdern, Hector, Armando(Mando) und Chavo Guerrero Sr., sowie seinem Neffen Chavo Guerrero Jr., dem Sohn von Chavo Guerrero, Sr..

Privatleben

Während der gesamten Karriere des Eddie Guerrero, blieb sein Privatleben größtenteils im Verborgenen. Abseits des vielbeachteten und medienumwehten Wrestling-Geschäftes, konnte Guerrero bei seiner Familie Ruhe finden. Am 24. April 1990 heiratete Guerrero seine Jugendliebe Vickie. Zusammen hatte das Ehepaar zwei Töchter. Die älteste Tochter Shaul Marie, wurde 1990 geboren Sherilyn Abmer folgte im Jahr 1995. Eddie Guerreros dritte Tochter Kaylie Marie, wurde 2002 während Eddie´s und Vickie´s Trennung unehelich geboren. Die Mutter seiner dritten Tochter war Tara Maloney

Mit einigen Wrestlingkollegen war Guerrero auch im Privatleben gut befreundet, so zählten beispielsweise Dean Malenko, Rey Mysterio, Chris Jericho und Chris Benoit zum engsten Freundeskreis Guerreros. Einen großen Teil seiner freien Zeit verbrachte Eddie mit Training für das Wrestling. So trainierte er oft mit seinen Freunden zusammen für die Wrestlingshows, in welchen sie dann gemeinsam auftraten.

Um das Jahr 1995 stieg der Druck des harten Wrestlingeschäftes immer mehr. Guerrero begann Drogen zu nehmen, um sich im Rausch-Zustand seiner Probleme entledigen zu können. Kurz darauf, am 29. Dezember 1996, hatte Guerrero einen schweren Autounfall [3], den er nur mit Glück überlebte. So wurde Guerreros wrestlerischer Erfolg erstmals durch private Probleme überschattet. Infolge des Autounfalls musste Guerrero für einige Monate Schmerzmittel einnehmen und mit dem Wrestling pausieren. Seine private Lage verbesserte sich nach dem Unfall, der ihn aufgerüttelt hatte, langsam. Dennoch brauchte Guerrero, der seit dem Juli 1997 wieder wrestlete, weitere vier Jahre, um von den Drogen loszukommen. Auf Grund des Autounfalls war Guerrero zu diesem Zeitpunkt stark schmerzmittelabhängig. Am 9. November 2001 wurde Guerrero wegen Alkohol am Steuer inhaftiert und drei Tage darauf von WWF-Präsident Vince McMahon entlassen. Guerrero war an einem Tiefpunkt angelangt. Auch seine Frau Vickie drohte, sich von Eddie scheiden zu lassen. Tatsächlich lebte das Ehepaar für einige Wochen getrennt. In dieser Zeit wurde Eddie Guerrero Vater seiner jüngsten Tochter Kaylie Marie. Schließlich unterzog Guerrero sich einer Rehabilitation und war am Ende des Jahres 2001 endlich wieder völlig abstinent. In den folgenden Jahren entspannte sich die private Situation um Eddie Guerrero. In den kurzen freien Zeiten zwischen dem Wrestling, konnte ein geordnetes Familienleben stattfinden.

Sein Tod

Am 13. November 2005 wurde Eddie Guerrero von seinem Neffen Chavo tot in seinem Zimmer im Marriott City Center Hotel in Minneapolis, Minnesota aufgefunden. Einige Stunden später erschien folgende Meldung auf der Homepage der WWE. „Die WWE ist zutiefst betrübt von der Nachricht, dass Eddie Guerrero verstorben ist. Er wurde heute morgen tot in seinem Hotelzimmer in Minneapolis aufgefunden. Eddie hinterlässt seine Frau Vickie und seine Töchter Shaul, Sherilyn und Kaylie Marie.[4]

Am selben Tag hielt die WWE eine Pressekonferenz mit einer Rede seines Neffen Chavo, welcher seinen Onkel verteidigte, der seine persönlichen Dämonen schließlich besiegt habe. Der Aufsichtsratsvorsitzende der WWE, Vince McMahon weigerte sich, über mögliche Ursachen zu spekulieren. Beide Männer sagten, Eddie hätte gewollt, dass die Show weitergeht.

Die Familie von Eddie Guerrero erhielt als Hilfe für die schweren Zeiten einen Geldbetrag, der ihm für die restliche Vertragslaufzeit noch zugestanden hätte.

Ursache

Die Obduktion ergab, dass Guerrero aufgrund einer akuten Herzinsuffizienz [5] starb, verursacht durch eine arterienverkalkende Herzerkrankung und eine Herzvergrößerung, die durch den früheren Missbrauch von Schmerzmitteln verursacht wurden. Obwohl Guerrero die letzten vier Jahre weder Alkohol noch sonstige Drogen zu sich genommen hatte, trug der frühere Missbrauch derselben zu dem Herzversagen bei.

Seine Frau Vickie sagte, dass er in der Woche vor seinem Tod sehr lethargisch gewesen sei und über Unwohlsein geklagt hätte, aber sie führte das auf die Beanspruchung durch die vielen Reisen und Auftritte zurück. Sie fügte hinzu, die Ärzte hätten ihr gesagt, seine Blutgefäße wären durch das Herzversagen weiter geschwächt und verkleinert worden und dass er einfach in einen tiefen Schlaf gefallen sei.

Ereignisse nach seinem Tod

Nach Guerreros Tod war die Wrestlingwelt geschockt. Die Ausgaben von RAW am 14. November und Friday Night SmackDown! am 18. November wurden Eddie Guerrero gewidmet. Keine Angestellten von WWE wurden gezwungen, wie geplant aufzutreten, es fanden jedoch trotzdem einige Tributmatches statt, an denen auch Chavo teilnahm. RAW begann mit allen Superstars und Angestellten auf der Bühne, während Vince McMahon einige Worte an das Publikum richtete. Zusätzlich widmete die Konkurrenz-Wrestlingliga TNA die Großveranstaltung Genesis, welche am Abend seines Todestages stattfand, dem verstorbenen Eddie Guerrero. Der WWE Shop stellte zu Eddie Guerreros Tod schwarze Trauerbänder mit den Buchstaben EG (Eddie Guerrero) her. Die Bestattung von Eddie Guerrero fand am 17. November 2005 in Phoenix (Arizona) am Green Acres Cementery-Friedhof statt. Die Zeremonie wurde von seinem ehemaligen Kollegen Superstar Billy Graham geleitet. Chris Benoit, Dean Malenko, Chris Jericho, John „Bradshaw“ Layfield, Vince McMahon, Tom Prichard, alle seine Brüder, eine seiner Schwestern, Chavo Guerrero und Valerie Coleman Graham hielten kurze Reden. Im April 2006 wurde Eddie Guerrero am Abend vor Wrestlemania 22 in die WWE Hall of Fame eingeführt.

Wrestlingkarriere

Anfänge in Mexiko

Eddie Guerrero begann seine Laufbahn als Wrestler im September 1987. Er trat zunächst in mexikanischen Wrestling-Ligen auf. Die dort dargebotene Lucha Libre (Form des professionellen Wrestlings, welche sich in Mexiko entwickelte) ist häufig wesentlich akrobatischer und härter als das US-amerikanische Wrestling. Eddie trat in Mexiko hauptsächlich für die AAA auf. Hier wrestlete der Texaner mexikanischer Abstammung zunächst einige Jahre als Face, also als Publikumsliebling. 1993 tat Guerrero sich mit dem äußerst unbeliebten Art Barr (1966-1994) zusammen. Dies bedeutete das vorläufige Ende der Publikumsgunst für Guerrero. Zusammen mit seinem Partner bildete er eines der meistgehassten Teams („La Pareja del Terror“, zu deutsch Das Terrorpaar) [1] in der Geschichte des mexikanischen Wrestlings. Wenig später taten sich Barr und Guerrero mit Konnan zusammen. Zu dritt bildeten sie die Gemeinschaft der „Los Gringos Locos“ (zu dt. Die verrückten Gringos). Zu dieser Zeit wurde man erstmals auch in den USA auf Guerrero aufmerksam. 1994 konnten sich Guerrero und Barr die AAA-Tag Team Championship sichern. [6] Im November des Jahres starb jedoch Art Barr einen Tag nach der AAA-Großveranstaltung „When Worlds Collide“, was einen Schock für das mexikanische Wrestling auslöste und das Ende der „Los Gringos Locos“ bedeutete.

Guerrero sah daher in der AAA für sich keine Zukunft mehr und nahm das Angebot der US-amerikanischen ECW an. Parallel hierzu trat er auch in Japan als „Black Tiger“ auf.

Die ECW

Kurz nach seinem Wechsel konnte Guerrero sich im April 1995 die ECW-World-Television-Championship erkämpfen, doch war seine Zeit in der ECW wenig erfolgreich. Vor seinem Wechsel in die WCW kam es zu einem denkwürdigen Abschied aus der ECW. Malenko und Guerrero lieferten sich ein letztes hochklassiges Match und wurden anschließend von der begeisterten Menge auf Schultern aus der Halle getragen. [1]

World Championship Wrestling

Eddie Guerrero

Nach seinem Wechsel zur WCW blieb der Erfolg zunächst aus, da Guerrero kaum eingesetzt wurde. Enttäuscht wechselte Guerrero 1996 kurzfristig in die japanische NJPW. Hier gewann er u.a. das „Best of the Super Junior“-Turnier, wodurch er wieder in die WCW zurückwechselte. Hier hatte Guerrero nun Erfolg als Einzelwrestler: Er gewann 1996 die WCW United States Championship, 1997 konnte er sich zweimal die WCW-Cruiserweight-Championship sichern. In den folgenden Monaten kam es jedoch zu Meinungsverschiedenheiten mit dem WCW-Präsidenten Eric Bischoff, in deren Folge sich Guerrero für zwei Monate zurückzog. Nach dieser Pause gründete er die „Latino World Order“,[7] in die nach und nach fast alle mexikanischen Wrestler der WCW eintraten.

Seine dem Autounfall geschuldete Pause hatte das Ende der Latino World Order zur Folge. Die Meinungsverschiedenheiten mit dem WCW-Management blieben jedoch bestehen. Guerrero wechselte daraufhin im Jahr 2000 gemeinsam mit den WCW-Stars Chris Benoit, Dean Malenko und Perry Saturn zur WWF.

World Wrestling Federation

Guerrero und die anderen ehemaligen WCW-Wrestler debütierten am 31. Januar 2000 in der WWF. Sie nannten sich von dort an die Radicalz. Mit dem WWE European Championship, gewann Guerrero seinen ersten Titel in der WWF welchen er noch weitere male gewinnen konnte. Im Mai 2001 jedoch musste er in Rehabilitation wegen Schmerzmittelmissbrauchs und bevor er in den Ring zurückkehren konnte wurde er wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen [8] und daraufhin von der WWF entlassen.

Independent-Ligen

Nachdem er seine Abhängigkeit schließlich überwunden hatte, trat Guerrero in verschiedenen Independent Promotion auf, unter anderem bei World Wrestling All-Stars, IWA Mid-South und Ring of Honor. Nach einer Anzahl von hochklassigen und bejubelten Matches, wurde Guerrero im März 2002 von der WWF, die sich mittlerweile in WWE umbenannt hatte, wieder eingestellt.

Während seiner Independent-Laufbahn gewann er am 1. März 2002 in Indianapolis die IWA Mid-South Heavyweight Championship, indem er CM Punk und Rey Mysterio besiegte. Am folgenden Tag verlor er den Titel wieder an CM Punk und kehrte kurz darauf endgültig zum RAW-Roster der WWE zurück.

World Wrestling Entertainment

Guerreros Rückkehr zur WWE wurde am 1. April 2002 wirksam. Bei seinem ersten Auftritt in RAW attackierte er Rob van Dam und initiierte eine neue Fehde. Er tat sich wieder mit Chris Benoit zusammen. Am 21. April 2002 konnte er bei der Großveranstaltung Backlash die Intercontinental Championship von Rob van Dam gewinnen. Einen Monat später verlor er diesen Gürtel in einem Ladder Match wieder an Rob van Dam. Daraufhin war eine Fehde mit Stone Cold Steve Austin, einem der bedeutendsten Wrestler aller Zeiten, geplant. Dieser verließ jedoch die WWE, bevor ein Match stattfinden konnte. So begann Guerrero eine kurze Fehde mit The Rock.

Los Guerreros

Am 1. August wechselten Guerrero und Chris Benoit zu „SmackDown!“, neben RAW das zweite Roster der WWE. Während Benoit mit Kurt Angle ein Team bildete, verbündete sich Eddie mit seinem Neffen Chavo Guerrero. Zusammen bildeten sie das populäre Tag Team Los Guerreros. Chavo übernahm die Taktik seines Onkels zu „Lügen, Betrügen und Stehlen“, um Matches zu gewinnen. Die beiden nahmen am Acht-Team-Turnier um die neue WWE Tag Team Championship teil, welche eingeführt wurde, um nach der Rosterteilung auch bei SmackDown! um eine Tag Team Championship kämpfen zu können (die World Tag Team Championship wurde bei RAW verteidigt). Los Guerreros begannen nun eine Fehde mit Kurt Angle und Chris Benoit, die als schlecht harmonierendes Team agierten. Benoit und Angle schafften es jedoch, ihre Differenzen zu beseitigen und Los Guerreros im Halbfinale des Turniers zu schlagen. Später gewannen Benoit und Angle die Titel und wurden die ersten WWE Tag Team Champions. Los Guerreros waren zu jener Zeit für einige lustige Momente im Ring und Backstage-Bereich der Show zuständig und lockerten das Geschehen auf.

Los Guerreros bekamen eine neue Gelegenheit auf die Titel gegen die neuen Champions Edge und Rey Mysterio. Bei der Survivor Series 2002 konnten die Guerreros sich den Titel erstmals sichern. Mit diesem Sieg begannen Los Guerreros ihre Regentschaft als WWE Tag Team Champions, bis sie später von „Team Angle“ (bestehend aus Shelton Benjamin & Charlie Haas) besiegt werden konnten. Im folgendem Jahr riss sich Chavo kurz vor der Großveranstaltung Judgment Day den Bizeps. Notgedrungen musste sich Guerrero nach einem anderen Partner umsehen. Er wählte Tajiri und gemeinsam konnten beide den Titel erringen. Nachdem sie am 1. Juli ihre Titel wieder an Team Angle abgeben mussten, wandte sich Guerrero gegen Tajiri und warf ihn durch die Windschutzscheibe seines Low Riders. Hiermit war die Zusammenarbeit der beiden beendet.

2003 nahm Eddie an einem Turnier für die WWE United States Championship teil. Er besiegte Ultimo Dragon und schaffte es bis ins Finale, wo er auf Chris Benoit traf. In diesem Match betrog er erneut und schlug Benoit hinterrücks mit dem Titelgürtel. Anschließend schlug er damit von hinten den Ringrichter nieder, warf den Gürtel zu Benoit, um ihm damit die Schuld zuzuschieben. Dies war die populäre Guerrero-Taktik, welche ihm später große Berühmtheit als „Cheater“ einbrachte. Guerrero sagte später, dies war ein wichtiger Punkt für seinen Charakter Latino Heat, da er merkte, dass die Fans ihn Lügen, Betrügen und Stehlen sehen wollten. Er besiegte Benoit und gewann die United States Championship.

Guerrero wechselte nun wieder seine Ausrichtung und wurde zum Publikumsliebling (Face). Nach Chavo Guerreros Rückkehr gewann Los Guerreros durch einen Sieg gegen Team Angle die WWE Tag Team Championships zurück. Eddie Guerrero hielt somit zwei Championships zur gleichen Zeit.

Bei der Oktober-Großveranstaltung No Mercy 2003 verlor Guerrero seine United States Championship an Big Show. Vier Tage später verloren Los Guerreros auch die Tag Team Championships an die Basham Brothers. Nach einem vergeblichen Versuch den Titel wiederzugewinnen, verschlechterte sich die Beziehung der beiden Guerreros. Die Partnerschaft endete in einem Match beim Royal Rumble 2004, welches Eddie gewann. Jedoch stand Guerrero nun ohne Titel da.

WWE Champion

Guerrero widmete sich nun dem Gewinn der WWE Championship, dem höchsten Titel im Wrestling überhaupt.

Im Sommer 2003 hatte Eddie begonnen, mit einem Lowrider als Teil seines Einzugs in die Halle zu fahren. Er profitierte weiterhin von seinem Latino Heat-Charakter als Antiheld und benutzte bei jeder sich bietenden Gelegenheit unerlaubte Mittel, um seine Matches zu gewinnen.

Guerrero bei Wrestlemania XX (mit Chris Benoit)

Am 15. Februar 2004 bei der Großveranstaltung No Way Out gewann Guerrero endlich die WWE Championship mit einem Sieg gegen Brock Lesnar. Er konnte den Titel mehrere Monate lang halten, unter anderem verteidigte Guerrero ihn bei Wrestlemania 20 gegen Kurt Angle. Auch gegen Big Show und Rey Mysterio gelangen ihm Titelverteidigungen. Im Juli 2004 verlor den Titel aber schließlich gegen John „Bradshaw“ Layfield in einem Texas Bullrope Match.

Eddie verbündete sich nun mit Big Show, um gegen Kurt Angle eine neue Fehde zu beginnen. Jede Woche gingen Angle und seine neuen Verbündeten Luther Reigns und Mark Jindrak, auf Guerrero und Big Show los. Daraufhin wurde ein Elimination Match zwischen einem Team unter der Führung von Guerrero und einem anderen Team, geleitet von Angle festgesetzt. Guerreros Team bestand aus ihm selbst, Big Show, Rob van Dam und John Cena. Bei der Großveranstaltung Survivor Series erreichte Guerreros Team schließlich den Sieg.

Einige Wochen später forderte Eddie Guerrero zusammen mit Booker T und dem Undertaker ein WWE Championship Match gegen JBL heraus. Bei der Großveranstaltung Armageddon konnte JBL dieses Match jedoch gewinnen und blieb der WWE Champion. Anschließend versuchten Guerrero und Booker T noch für kurze Zeit, die WWE Tag Team Championships zu gewinnen, blieben jedoch erfolglos.

Fehde mit Rey Mysterio

Am 20. Februar 2005 wurde Guerrero dann doch wieder Tag Team Champion, dieses Mal jedoch mit seinem langjährigen Freund und zeitweise Rivalen Rey Mysterio.

Viele erwarteten eine Titelverteidigung der neuen Champions bei Wrestlemania 21, aber angestachelt von Chavo forderte Guerrero Rey zu einem Einzelmatch heraus, „um die Halle zum Kochen zu bringen“. Der Kampf kam zustande, und Mysterio holte sich den Sieg. Obwohl Eddie darüber frustriert war, gratulierte er seinem Partner. Nach einigen Pannen in den Wochen nach Wrestlemania wuchs die Spannung zwischen Guerrero und Mysterio und es kam zum Bruch, als beide am 21. April ihre Titel an das neue Tag Team MNM abgeben mussten. Obwohl sie ein Rückmatch um die Titel erhielten, wandte sich Eddie von seinem Partner ab, den er zuvor noch als „seine Familie“ bezeichnet hatte. Guerrero nahm ein neues, fast soziopathisches Gimmick an. Mit diesem neuen Charakter fuhr er nicht mehr in Lowriders in die Halle, kam mit einem finsterem Blick zum Ring und benutzte wieder das Lasso From El Paso als seinen Finishing Move. Am 22. Mai 2005, bei der Großveranstaltung Judgment Day, verlor er ein Match gegen Rey Mysterio.

Der weitere Verlauf der Storyline enthielt durchaus einige der Wahrheit entsprechende Elemente. Der zwölfjährige Dominik, welcher in der Realität Rey Mysterios Sohn ist, erklärte sich bereit, für diese Storyline vor der Kamera zu stehen.

Eddie Guerrero drohte damit, ein Geheimnis über Rey Mysterio und seinen Sohn Dominik zu verraten. Die Familien beider Männer flehten Eddie an, das Geheimnis nicht zu enthüllen. Bei der Juni-Großveranstaltung Great American Bash, gewann Rey ein Match mit der vorher vereinbarten Klausel, dass Eddie jenes Geheimnis nicht verraten würde, wenn er verlieren würde. In der folgenden Episode von SmackDown! enthüllte Guerrero trotzdem das Geheimnis und teilte dem Publikum mit, er sei der wirkliche Vater von Dominik. Er behauptete, ein außereheliches Kind (Dominik) aus der Zeit, in der er schwere Eheprobleme hatte zu haben (er hat tatsächlich ein uneheliches Kind aus der Zeit, als er von seiner Frau getrennt war). Beim Summerslam 2005 verlor Guerrero ein Ladder Match um das Sorgerecht für Dominik. Ihre emotionale Fehde endete schließlich bei Friday Night SmackDown, bei welcher Guerrero seinen ehemaligen Freund in einem Steel Cage Match besiegen konnte.

Herausforderer auf die World Heavyweight Championship

Nach seiner Fehde mit Mysterio wurde Eddie zum Herausforderer auf die World Heavyweight Championship und bekam bei der Großveranstaltung No Mercy 2005 ein Titelmatch gegen Batista. Trotz des Matches verkündete Eddie, er sei Batistas Freund. Dieser war jedoch auf der Hut vor Guerrero, denn er kannte Eddies alte Taktik der Betrügereien. Als Reaktion auf Batistas Verdächtigungen half Guerrero ihm, ein Match gegen seine eigenen Tag Team Partner Christian und JBL zu gewinnen.

Batista gewann das Titelmatch gegen Guerrero bei No Mercy. Guerrero erfreute sich nach dem Match wieder großer Beliebtheit bei den Fans. Batista und Guerrero wurden zu Verbündeten gegen Randy Orton, dessen Vater Bob Orton und Mr. Kennedy.

In der Ausgabe von Friday Night Smackdown am 11. November bestritt Eddie Guerrero gegen Mr. Kennedy das, wie sich später herausstellen sollte, letzte Match seiner Karriere. Er gewann den Kampf, nachdem er Kennedy durch seine altbekannte Taktik, die ihn so beliebt gemacht hatte, hereingelegt hatte. Der Kampf war ein Qualifikationsmatch für die Großveranstaltung Survivor Series. Guerrero hätte somit im Kampf der WWE-Roster RAW gegen SmackDown! bei der Survivor Series einen Platz im SmackDown!-Team bekommen.

Titelgewinne

Hall of Fame

Eddie Guerrero wurde am 1. April 2006 von Rey Mysterio, Chris Benoit, Vickie Guerrero und Chavo Guerrero in die WWE Hall of Fame eingeführt. Dort ist er zusammen mit anderen Wrestlinglegenden, wie z. B. Andre the Giant, Jimmy Snuka, Hulk Hogan, Rowdy Roddy Piper und Bret „The Hitman“ Hart verewigt.

Gewonnene Titel

  • 1-facher AAA/IWC World Tag Team Champion (mit „Love Machine“ Art Barr)
  • 2-facher ECW World Television Champion
  • Independent Wrestling Association: Mid-South
  • 1-facher IWA Mid-South Heavyweight Champion
  • Latin American Wrestling Association
  • 1-facher LAWA Heavyweight Champion
  • New Japan Pro Wrestling (NJPW)
  • 1-facher NJPW Junior Heavyweight Super Grade Tag League Champion (mit The Great Sasuke)
  • Pro Wrestling Federation (PWF)
  • 1-facher WCW United States Champion
  • 2-facher WCW Cruiserweight Champion
  • World Wrestling All-Stars (WWA)
  • 1-facher WWA International Cruiserweight Champion
  • 1-facher World Welterweight Champion
  • 1-facher World Trios Champion
  • World Wrestling Entertainment (WWE) [9]

Wrestling-Stil

Finishing und Trademark Moves

Frog Splash

Der Finishing Move von Eddie Guerrero war der Frog Splash. Hierzu kletterte er auf das oberste der drei Ringseile und führte eine Art Froschsprung auf seinen am Boden liegenden Gegner aus. Meist beendete er seine Matches nach dieser Aktion. Während der Zeiten, in denen er sich großer Beliebtheit erfreute, benutzte er den Frog Splash bevorzugt. Während seiner Heel-Zeiten verwendete er meist das Lasso from El Passo (Aufgabegriff) zur Beendigung der Auseinandersetzung. Seine beliebteste Aktion waren jedoch die Tres Amigos. Es handelte sich um eine Kombination aus drei Vertical Suplessen. Diese Aktion benutzte er auch um seinen Frog Splash vorzubereiten. Der Gegner wurde beim dritten Supplex in die Nähe der Seile geschleudert, um von dort den Splash zeigen zu können. Andere Moves, die Guerrero häufig benutzte waren der Brainbuster (Haltegriff), der Gory Special und der Splash Mountain, eine Powerbomb.

Kampfstil

Guerreros Wrestlingstil war sehr körperbetont. Guerrero war einer der ersten Wrestler, welche es in die moderne WWE geschafft haben, und sowohl als Techniker aber auch als Highflyer (viele Sprungaktionen) bekannt geworden sind. Im Laufe eines Matches konnte Guerreros seinen Stil immer wieder verändern und für diesen Abwechslungsreichtum ist er bis heute bekannt. Guerrero konnte ebenso körperlich mit vielen Wrestlern mithalten und galt als Multi-Talent in Sachen Wrestling-Stil. Vergleichbar war sein Stil mit denen von Chris Benoit und Austin Aries.

Catchphrases

Fast alle Wrestler zeichnen sich nicht nur durch ein bestimmtes Äußeres und durch bestimmte Aktionen, sondern auch durch bestimmte Redewendungen, welche sie sehr häufig verwenden, aus. Guerreros Motto (Cheat to Win) wurde gleich in mehreren sogenannten Catchphrases deutlich. Sein berühmtestes Zitat, „I lie, I cheat, I steal“, kam auch in seiner Entrance vor. Des Weiteren spielt er mit Catchphrases wie „If you're not cheating, you're not trying“ und „I lie, I cheat, I steal, but at least I'm honest about it“ auf sein Latino Heat-Gimmick an. Seiner mexikanischen Heimat sind folgende Catchphrases zu verdanken: „Viva la Raza“, „El caliente“ (span. "heiß“), „I'am Latino Heat“ und „Homes“. Sein letzter bekannt gewordener Spruch stammt aus der Fehde mit Rey Mysterio. Anspielend auf dessen Sohn Dominik sagt er häufig „I'm your Papi“.

Einzelnachweise

  1. a b c BSWW Ausführliche Biographie
  2. Guerreros Karriere bei Tripod
  3. Englische Betrachtung
  4. Eddie Guerrero Profil
  5. Offizielle Todesursache
  6. Titelhistorie Mexiko
  7. Biographie, Nachweis LWO
  8. Englisches Wikipedia: Eddie Guerrero
  9. WWE Titelhistorie

Literatur

  • Eddie Guerrero und Michael Krugman: Cheating Death, Stealing Life: The Eddie Guerrero Story, Pocket Books, 2005, ISBN 0743493532 (nur auf englisch erhältlich)
    • Cheating Death, Stealing Life - The Eddie Guerrero Story (zugehörige DVD, 2004)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Black Tiger (professional wrestling) — Black Tiger has been the persona used by four different professional wrestlers in New Japan Pro Wrestling as opponents of the four incarnations of Tiger Mask. The character is drawn from the original Japanese Tiger Mask anime. The trademark of… …   Wikipedia

  • Tiger Mask — タイガーマスク (Taigā Masuku) Género Deportes Manga Creado por Ikki Kajiwara (historia) Naoki Tsuji (arte) Editorial …   Wikipedia Español

  • Tiger Mask (luchador) — Tiger Mask es un personaje de lucha libre profesional utilizado por cuatro luchadores distintos en New Japan Pro Wrestling. El personaje de Tiger Mask fue creado por Satoru Sayama en 1981, basado en la serie televisiva Máscara de Tigre. Tiempo… …   Wikipedia Español

  • Black Knights — Saltar a navegación, búsqueda Black Knights Los 6 Black Knights en el Singapore Airshow de 2008. Activa …   Wikipedia Español

  • Black Knights — 2008 Vorbeiflug in Deltaformation Die Kunstflugstaffel Black Knights ist das offizielle Kunstflugteam der Republic of Singapore Air Force und dem Stadtstaat Singapur. Das Team fliegt momentan mit Flugzeugen vom Typ F 16 Fighting Falcon und… …   Deutsch Wikipedia

  • Tiger Mask — Not to be confused with Tigers Mask. Tiger Mask タイガーマスク (Taigā Masuku) Genre Sport …   Wikipedia

  • Tiger — This article is about the feline. For other uses, see Tiger (disambiguation). Tigress redirects here. For other uses, see Tigress (disambiguation). Tiger …   Wikipedia

  • Tiger Mask IV — Ring name(s) Tiger Mask (IV)[1] Billed height 1.70 m (5 ft 7 in)[2] Billed weight 81 kg (180 lb) …   Wikipedia

  • Black panther — For people associated with the American political party, see Black Panther Party. This article is about the animal. For other uses, see Black Panther (disambiguation). A melanistic jaguar at the Henry Doorly Zoo. Melanism is the result of a… …   Wikipedia

  • tiger — I (Roget s IV) n. Syn. feline, cat, tigress, tiger cat, man eater. Types and breeds of tigers include: Bengal tiger, Royal Bengal tiger, American tiger, Mexican tiger, jaguar, Indian tiger, Siberian tiger, Sumatran tiger, saber toothed tiger,… …   English dictionary for students

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”