10-Meter-Band

Bei dem 10-Meter-Band handelt es sich um ein Frequenzband im Kurzwellenspektrum. Das 10-Meter-Band befindet sich im Frequenzbereich von 28 bis 29,7 MHz. Es bildet den Übergang von den Kurzwellen zu den Ultrakurzwellen. Atmosphärische Störungen (wie Gewitter) machen sich nur selten bemerkbar, wohl aber künstliche Störungen durch z. B. Zündfunken.

Inhaltsverzeichnis

Ausbreitungsbedingungen

In Bodennähe erreicht das 10-Meter-Band noch Stationen in 20 bis 30 Kilometer Entfernung. Die Reichweite kann sich durch verschiedene Einflüsse erhöhen. Grundsätzlich erhält man mit einer größeren Funkantenne auf höheren Positionen eine größere Reichweite. Neben der Sendeleistung ist auch die Reflexion der Ionosphäre für die Reichweite entscheidend.

Der Übertragungsweg über die Raumwelle muss sich auf der Tagseite der Erde befinden. Lediglich in niederen geografischen Breiten sind auch nach der Dämmerung bzw. in der Nacht Funkverbindungen über Raumwelle möglich. Über die Raumwelle sind teilweise Funkstationen in einer Entfernung von 2.000 Kilometer und mehr erreichbar.

Bei hoher Anzahl von Sonnenflecken sind aber auch tagsüber interkontinentale Verbindungen selbst mit kleinster Sendeleistung (weniger als einem Watt) und kleinen Antennen möglich.

Im Sonnenfleckenminimum sind nur gelegentlich von Mai bis August DX-Verbindungen von bis zu 2.000 Kilometer über die sporadische E-Schicht möglich.

10-Meter-Amateurband

Das 10-Meter-Band wurde 1927 für den Amateurfunk reserviert.

Bandplan

Der Amateurfunk-Bandplan sieht in der IARU[1] Region1 wie folgt aus:

Frequenzbereich max. Bandbreite Nutzung
28,000–28,070 MHz 200 Hz CW, Aktivitätszentrum QRS 28055 kHz, Aktivitätszentrum QRP 28060 kHz
28,070–28,120 MHz 500 Hz Schmalband, Digimode
28,120–28,150 MHz 500 Hz Schmalband, Digimode, automatische digitale Stationen
28,150–28,190 MHz 500 Hz Schmalband
28,190–28,199 MHz --- Internationales Baken-Projekt, regionale Baken, kein Sendebetrieb
28,199–28,201 MHz --- Internationales Baken-Projekt, weltweite Baken, kein Sendebetrieb
28,201–28,225 MHz --- Internationales Baken-Projekt, kein Sendebetrieb
28,225–28,300 MHz 2700 Hz alle Betriebsarten, Baken
28,300–28,320 MHz 2700 Hz alle Betriebsarten, Digimode, automatische digitale Stationen
28,320–29,100 MHz 2700 Hz alle Betriebsarten, Aktivitätszentrum SSB QRP 28360 kHz
29,100–29,200 MHz 6000 Hz alle Betriebsarten, Digimode, FM Simplex
29,200-29,300 Mhz 6000 Hz alle Betriebsarten,Digimode,automatische digitale Stationen
29,300–29,510 MHz 6000 Hz Satelliten-Downlink
29,510–29,520 MHz --- Schutzkanal
29,520–29,590 MHz 6000 Hz Schmalband-FM-Relais Eingang (RH1-RH8)
29,600 MHz 6000 Hz Schmalband-FM-Anruffrequenz
29,620–29,690 MHz 6000 Hz alle Betriebsarten, Schmalband-FM-Relais Ausgang (RH1-RH8)

Einzelnachweise

  1. www.iaru-r1.org

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 10-meter band — The 10 meter band is a portion of the shortwave radio spectrum allocated to amateur radio use. The band consists of frequencies stretching from 28.000 MHz to 29.700 MHz.HistoryThe 10 meter band was created by the… …   Wikipedia

  • 30-Meter-Band — Als 30 Meter Band bezeichnet man den Frequenzbereich von 10,1–10,15 MHz. Er liegt im Kurzwellenspektrum und ist ein WARC Band. Der Name leitet sich von der ungefähren Wellenlänge dieses Frequenzbereiches ab. Da das 30 Meter Band ein WARC… …   Deutsch Wikipedia

  • 2-Meter-Band — Das 2 Meter Band ist ein Teil des Ultrakurzwellen (UKW )bereiches und entspricht rechnerisch einer Frequenz im Bereich um 150 MHz (gerundet 300:2), gemäß der Formel , also Lichtgeschwindigkeit geteilt durch die Wellenlänge. Je nach Anwendersicht… …   Deutsch Wikipedia

  • 6-Meter-Band — Das 6 Meter Band ist der Frequenzbereich von 50 bis 52 MHz (Europa) beziehungsweise von 50 bis 54 MHz (USA), den verschiedene Funkdienste nutzen, neben dem (auslaufenden) Rundfunk meist militärische Funkdienste. Der Amateurfunkdienst hat in… …   Deutsch Wikipedia

  • 4-Meter-Band — Als 4 Meter Band (80 MHz Bereich) bezeichnet man den Frequenzbereich von 68 bis 87,5 MHz, der von Betriebs , dem BOS Funk und der Bundeswehr benutzt wird. Weitere Anwendungsgebiete sind im Zugfunk, bei Energieversorgungsbetrieben und in der… …   Deutsch Wikipedia

  • 20-Meter-Band — Das 20 Meter Band erstreckt sich von 14,0 bis 14,35 MHz. Der Name leitet sich von der ungefähren Wellenlänge dieses Frequenzbereiches ab. 20 Meter Amateurband Das 20 Meter Amateurfunkband erstreckt sich von 14,0 bis 14,35 MHz. Es ist… …   Deutsch Wikipedia

  • 80-Meter-Band — Als 80 Meter Band bezeichnet man den Frequenzbereich von 3,5–4,0 MHz. Er liegt im Kurzwellenspektrum. Der Name leitet sich von der ungefähren Wellenlänge dieses Frequenzbereiches ab. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbreitungsbedingungen 2 Antennen 3… …   Deutsch Wikipedia

  • 12-Meter-Band — Als 12 Meter Band bezeichnet man den Frequenzbereich von 24,89–24,99 MHz. Er liegt im Kurzwellenspektrum und ist ein WARC Band. Der Name leitet sich von der ungefähren Wellenlänge dieses Frequenzbereiches ab. Ausbreitungsbedingungen Das 12… …   Deutsch Wikipedia

  • 15-Meter-Band — Als 15 Meter Band bezeichnet man den Frequenzbereich von 21,0–21,45 MHz. Er liegt im Kurzwellenspektrum. Der Name leitet sich von der ungefähren Wellenlänge dieses Frequenzbereiches ab Ausbreitungsbedingungen Die Ausbreitungsbedingungen des… …   Deutsch Wikipedia

  • 160-Meter-Band — Als 160 Meter Band bezeichnet man den Frequenzbereich von 1,8–2,0 MHz. Er liegt im Mittelwellenspektrum. Der Name leitet sich von der Wellenlänge dieses Frequenzbereiches ab. Ausbreitungsbedingungen Nach Sonnenuntergang sind Reichweiten von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”