Blagojevich
Rod Blagojevich (2006)

Milorad „Rod“ R. Blagojevich (* 10. Dezember 1956 in Chicago) ist ein ehemaliger Gouverneur des Bundesstaates Illinois. Er wurde am 29. Januar 2009 durch den Senat von Illinois einstimmig seines Amts enthoben.[1]

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre und politischer Aufstieg

Blagojevich besuchte zunächst die Foreman High School und dann bis 1979 die Northwestern University. Danach studierte er bis 1983 an der Pepperdine University in Malibu, Kalifornien Jura. Anschließend praktizierte er als Rechtsanwalt.

Zwischen 1986 und 1988 war Blagojevich stellvertretender Staatsanwalt im Cook County. Von 1993 bis 1996 war er Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Illinois und von 1997 bis 2003 vertrat er seinen Staat im US-Repräsentantenhaus in Washington. Im Jahr 2002 wurde er von der Demokratischen Partei als Spitzenkandidat für die Gouverneurswahlen nominiert und anschließend auch von den Wählern in dieses Amt gewählt.

Gouverneur von Illinois

Rod Blagojevich trat sein neues Amt im Januar 2003 an. Nach seiner Wiederwahl im Jahr 2006 wäre er ursprünglich noch bis Januar 2011 auf diesem Posten geblieben. In seiner ersten Amtszeit setzte er sich für eine Verbesserung des Gesundheitswesens, eine bessere Bildungspolitik und bessere innere Sicherheit ein. Im Jahr 2004 wurde der Mindeststundenlohn in Illinois auf 6,50 US-Dollar festgelegt. Er versuchte auch die Wirtschaft des Landes zu beleben. In seiner ersten Amtszeit entstanden laut National Governors Association über 150.000 neue Arbeitsplätze in Illinois.

Skandal und Amtsenthebung

Am 9. Dezember 2008 wurde Blagojevich nach FBI-Ermittlungen (Operation Board Games) wegen Korruptionsverdacht verhaftet. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, den frei werdenden Senatssitz des gewählten US-Präsidenten Barack Obama gegen finanzielle Zuwendungen verkaufen zu wollen.[2][3] Obama selbst distanzierte sich von dem „Chicago-Prinzip“, den „Machine politics“, der Korruption und Geschäftemacherei in der Politik von Chicago:[4] „Das wäre eine Nichteinhaltung von allem, wovon meine Kampagne handelte“. Er selbst sei „entsetzt und enttäuscht“.[5]

Lisa Madigan, Attorney General des Staates Illinois, beantragte am Obersten Gerichtshof des Bundesstaates, Blagojevich für amtsunfähig erklären zu lassen. Dieser Antrag wurde vom Gericht jedoch abgewiesen.[6] Am 15. Dezember 2008 wurde offiziell durch das Abgeordnetenhaus des Staates Illinois ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn eingeleitet.[7] Dennoch verkündete Blagojevich am 30. Dezember 2008, er ernenne den ehemaligen Attorney General von Illinois, Roland Burris, als Nachfolger Obamas zum US-Senator. Ob diese Ernennung wirksam wird, war ursprünglich fraglich, da Illinois' Secretary of State, Jesse White, zunächst erklärte, er werde die Gegenzeichnung der Ernennung verweigern, und da die Senatsführung in Washington ihre Weigerung ankündigte, einen von Blagojevich ernannten Senator zu akzeptieren.[8] Schließlich wurde die Ernennung aber doch akzeptiert, und Burris wurde am 15. Januar 2009 als Senator vereidigt.[9]

Am 8. Januar 2009 beschloss das Repräsentantenhaus von Illinois offiziell, Blagojevichs Amtsenthebung zu beantragen. Am 29. Januar 2009 beschloss der Senat von Illinois einstimmig, Rod Blagojevich seines Amtes zu entheben. Neuer Gouverneur ist der Demokrat Pat Quinn, zuvor Vizegouverneur.[10]

Privates

Rod Blagojevich ist mit Patricia Mell verheiratet, mit ihr hat er zwei Töchter. Seine Eltern stammten aus Serbien; er ist der zweite Gouverneur serbischer Herkunft eines US-Staates nach George Voinovich (Ohio). Das "R" in seinem Namen steht nicht für einen Zwischennamen, sondern ist in Erinnerung an seinen verstorbenen Vater Radiša von ihm aufgenommen worden.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.cnn.com/2009/POLITICS/01/29/illinois.governor/index.html
  2. Gouverneur wollte Obamas Senatssitz verschachern, Spiegel Online vom 9. Dezember 2008
  3. Korruptionsskandal um Obamas Senatssitz
  4. Amerika, Obama und die Korruption: Das Chicago-Prinzip
  5. Obama News Conference Dominated by Illinois Case
  6. Gericht lehnt Suspendierung von Blagojevich ab. Spiegel Online vom 18. Dezember 2008, abgerufen am 22. Dezember 2008.
  7. Amtsenthebungsverfahren eingeleitet
  8. Blagojevich appoints Obama Senate successor. www.msnbs.msn.com, 30. Dezember 2008, abgerufen am 2. Januar 2009
  9. Burris sworn in as senator, wwww.suntimes.com, 15. Januar 2009, abgerufen am 15. Januar 2009
  10. NZZ Online: Gouverneur von Illinois des Amtes enthoben 30. Januar 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blagojevich, Rod —  (1956–) Governor of Illinois (2003–) …   Bryson’s dictionary for writers and editors

  • Rod Blagojevich — For other people named Blagojevich, see Blagojević. Rod R. Blagojevich 40th Governor of Illinois In office January 13, 2003 – January 29, 2009 Lieutenant Pat Quinn …   Wikipedia

  • Rod Blagojevich corruption charges — Not to be confused with Rod Blagojevich controversies. Blagojevich corruption scandal Illinois Governor Rod Blagojevich …   Wikipedia

  • Rod Blagojevich — Mandats 42e gouverneur de l Illinois 13 janvier 2003 – …   Wikipédia en Français

  • Rod Blagojevich — (2006) Milorad „Rod“ R. Blagojevich (* 10. Dezember 1956 in Chicago, Illinois) ist ein US amerikanischer Politiker (Demokratische Partei) und ehemaliger Gouverneur des Bu …   Deutsch Wikipedia

  • Rod Blagojevich — Rod R. Blagojevich 40º gobernador de Illinois 13 de enero de 2003 – 29 de enero de …   Wikipedia Español

  • Michael Madigan — 67th 69th Speaker of the Illinois House of Representatives Incumbent Assumed office January 8, 1997 Governor Jim Edgar George Ryan Rod Blagojevich Pat Quinn …   Wikipedia

  • Jesse Jackson, Jr. — Jesse Jackson, Jr. Member of the U.S. House of Representatives from Illinois s 2nd district Incumbent …   Wikipedia

  • Presidential transition of Barack Obama — Obama–Biden Transition Project President …   Wikipedia

  • Transición presidencial de Barack Obama — Proyecto de Transición Obama–Biden …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”