Blairo Maggi
Blairo Maggi, Juni 2003

Blairo Maggi (* 29. Mai 1956 in São Miguel do Iguaçu, Paraná) ist ein brasilianischer Politiker und Industrieller italienischer Abstammung. Er war Gouverneur des Bundesstaates Mato Grosso von 2003-2007 und wurde für 2007-2010 wiedergewählt, ist Mitglied der Partido da República (PR) die Bündnispartner der Regierung Lula ist.

Die Grupo Amaggi, welche ihm gehört, ist der größte Sojaanbauer weltweit, Mato Grosso das Hauptanbaugebiet für Soja in Brasilien. Maggi gehören etwa 400.000 ha Land. Dort baut er neben Soja auch Mais und Baumwolle an. Er selbst gilt unter Umweltschützern als Landräuber, weil unter seiner Regierung der Bundesstaat Mato Grosso die größte Regenwaldabholzung von Brasilien aufwies. Maggi setzt sich als Gouverneur des Bundesstaates Mato Grosso bei der brasilianischen Bundesregierung dafür ein, die Landrechte der Enawenê-Nawê und anderer Indigene Bevölkerung in seinem Staat nicht anzuerkennen. [1]

Im Januar 2004 nahm Amaggi einen Kredit für Betriebskapital in Höhe von 230 Millionen US$ von einem internationalen Bankenkonsortium auf, das von der Rabobank (Niederlande) arrangiert worden war. Das Bankenkonsortium bestand aus 11 Banken, einschließlich der WestLB und der HSH Nordbank.[2]

Von der Organisation Greenpeace bekam er deshalb die zweifelhafte Auszeichnung der "Goldenen Kettensäge". Er selbst bezeichnet sich als Naturliebhaber und Umweltschützer.

Einzelnachweise

  1. Von Soja-Anbau bedrohter Stamm in den britischen Fernsehnachrichten. Aufgerufen am 3. Juni 2010
  2. Jan Willem van Gelder: Deutsche Finanzinstitute und multilaterale Finanzinstitutionen im Bioenergie-Sektor. Eine Untersuchung im Auftrag der Deutschen NRO-Plattform Nachhaltige Biomasse, Stand April 2009. S. 30

Bibliografie

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blairo Maggi — Saltar a navegación, búsqueda Blairo Borges Maggi (nacido en Torres, Rio Grande do Sul el 29 de mayo de 1956) es un político brasileño y actual gobernador del estado de Mato Grosso en su mandato desde el 1 de enero de 2003 a 2006. Maggi es el… …   Wikipedia Español

  • Blairo Maggi — (São Miguel do Iguaçu, Paraná, 29 May 1956) is a soy plantation farmer and governor of the state of Mato Grosso in Brazil.Maggi also owns the André Maggi Group, a large company that harvests, processes, and exports soybeans. The Maggi group is… …   Wikipedia

  • Maggi (disambiguation) — Maggi may refer to: Contents 1 Companies 2 People 3 Other 4 See also Companies Maggi, a Nestlé brand of instant soups …   Wikipedia

  • Maggi (Begriffsklärung) — Maggi bezeichnet eine Lebensmittelmarke; siehe Maggi eine Speisewürze; siehe Maggi Würze eine umgangssprachliche Bezeichnung für Liebstöckel (Maggi Kraut) Maggi ist der Familienname folgender Personen: Baldassare Maggi ( 1550−1629), italienischer …   Deutsch Wikipedia

  • Groupe André Maggi — Blairo Maggi (pt) en 2003, propriétaire du groupe Maggi et considéré comme l un des 100 Brésiliens les plus influents. Le groupe André Maggi est le premier groupe mondial dans le …   Wikipédia en Français

  • We Feed the World – Essen global — Filmdaten Deutscher Titel: We Feed the World Originaltitel: We Feed the World Produktionsland: Österreich Erscheinungsjahr: 2005 Länge: 95 Minuten Originalsprache: Deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • We feed the world — Filmdaten Deutscher Titel: We Feed the World Originaltitel: We Feed the World Produktionsland: Österreich Erscheinungsjahr: 2005 Länge: 95 Minuten Originalsprache: Deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mad–Mag — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Elecciones estatales de Brasil de 2006 — Saltar a navegación, búsqueda En Brasil, el 1 de octubre de 2006 se celebraron elecciones estatales para decidir el gobernador de cada estado que compone Brasil. También se renovaron los parlamentos estatales. Estas elecciones se celebraron a la… …   Wikipedia Español

  • Elecciones generales de Brasil de 2006 — Saltar a navegación, búsqueda Lula celebran …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”