Blassspötter
Blassspötter
Blassspötter (Hippolais pallida)

Blassspötter (Hippolais pallida)

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Grasmückenartige (Sylviidae)
Gattung: Spötter (Hippolais)
Art: Blassspötter
Wissenschaftlicher Name
Hippolais pallida
(Ehrenberg, 1833)

Der Blassspötter (Hippolais pallida) ist ein unauffälliger kleiner grauer Vogel mit einer durchschnittlichen Körperlänge von 13,5 Zentimeter und einem Durchschnittsgewicht von 11 Gramm. Die Oberseite ist gleichmäßig bräunlich, während die Unterseite weißlich mit einem blassgelben Strich erscheint. Man kann ihn von der Gartengrasmücke durch den längeren Schnabel, die flachere Stirn und den angedeuteten hellen Überaugenstreif unterscheiden. Von dem Buschspötter kann man ihn nur anhand des Verbreitungsgebietes und des Gesanges unterscheiden.

Inhaltsverzeichnis

Lebensraum

Man findet diese Art in mediterranen Busch- und Baumlandschaften, vor allem in Tamariskendickicht am Ufer von Gewässern und an der Meeresküste, auch in Gebüschen zwischen Stranddünen sowie verwilderten Obstgärten. Man findet sie auch in den Palmengärten von Oasen der Sahara. Im Süden ist dieser Vogel ein Jahresvogel, während er im Norden zu den Zugvögeln gehört, die den Winter im tropischen Afrika verbringen.

Fortpflanzung

Der von einer Zweigspitze aus vorgetragene Gesang ist sehr lang anhaltend und es gibt von ihm viele Abwandlungen. Direkt nach der Ankunft im Brutgebiet wird das Nest gebaut, welches dem des Gelbspötters sehr ähnlich ist. Es befindet sich meist in einem Busch oder einem kleinen Baum einen halben bis zwei Meter über dem Boden. Sehr beliebt sind Dornensträucher zum Nestbau. Die Nestmulde ist 55 bis 60 Zentimeter breit und tief. Im Norden werden vier bis fünf und im Süden meist nur drei Eier gelegt. Im Norden liegt die Brutzeit meist in der ersten Junihälfte. Im Süden kommt es zu zwei Bruten pro Jahr. Die erste im Mai und die zweite im Juni und Juli. Die letzten Jungen werden im August flügge. Während der Brutzeit zeigt das Männchen einen Balzflug in der Nähe des Nestes. Dabei fliegt es erst singend schräg aufwärts, um ebenfalls schräg wieder herabzusinken.

Nahrung

Die Vögel ernähren sich von zarten Insekten und Spinnen. Diese werden von Zweigen und Blättern abgesammelt.

Bilder

Weblinks

  • Hippolais pallida in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2008. Eingestellt von: BirdLife International, 2008. Abgerufen am 20. Dezember 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blassspötter — blyškioji tošinukė statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Hippolais pallida angl. olivaceous warbler vok. Blassspötter, m rus. бледная пересмешка, f; большая бормотушка, f pranc. hippolaïs pâle, m ryšiai: platesnis terminas –… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Blaßspötter — Blassspötter Blassspötter (Hippolais pallida) Systematik Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes) …   Deutsch Wikipedia

  • Hippolais pallida — Blassspötter Blassspötter (Hippolais pallida) Systematik Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes) …   Deutsch Wikipedia

  • Hippolais — Spötter H. pallida, H. philomela, H. polyglotta, H. olivetorum Systematik Klasse: Vögel (Aves) …   Deutsch Wikipedia

  • Spotten — Spötter H. pallida, H. philomela, H. polyglotta, H. olivetorum Systematik Klasse: Vögel (Aves) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Vögel Deutschlands — Diese Liste der Vögel Deutschlands führt die Vogelarten auf, deren Vorkommen in Deutschland beobachtet worden sind. Die Liste enthält nur Arten, deren Feststellung von den zuständigen ornithologischen Gremien (zum Beispiel durch die Deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Vögel Ghanas — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Vögel Togos — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Spötter — Gelbspötter (Hippolais icterina) Systematik Klasse: Vögel (Aves) …   Deutsch Wikipedia

  • Avifauna Mitteleuropas — Graureiher Als Avifauna Mitteleuropas werden die Vogelarten bezeichnet, die als Brutvogel, Durchzügler oder Wintergast in Mitteleuropa auftreten. Damit zählen zur Avifauna auch Neozoen wie beispielsweise die Kanadagans, die in Mitt …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”