10-qm-Rennjolle
10qm Rennjolle CIRCE Bj.1925 in Berlin/Havel 2008

Die 10-qm-Rennjolle, oder auch N-Jolle genannt, ist eine freie Konstruktionsklasse, deren Bauvorschrift lediglich die projizierte Segelfläche von nicht mehr als 10 Quadratmetern und einige wenige Materialstärken beim Rumpf vorgibt.

Die ersten Konstruktionen kommen aus dem deutschen und österreichischen Raum aus der Zeit der späten 1920er-Jahre. Die Jolle darf mit einer Besatzung von max. zwei Personen gesegelt werden.

10qm Rennjolle BALMUNG Bj.1933 in Wien/Alte Donau 2008

Sie leitet sich ursprünglich aus der Klasse der Segelgigs ab. Die Segelgigs wurden in verschiedene Kategorien auf Grund der Segelfläche unterteilt. So hatte ein Segelgig mit 10 m² Segelfläche das Segelzeichen IV. Aus dem IV wurde später das N als Segelzeichen für die 10 qm Rennklasse, welches so bis heute erhalten blieb.

10qm Bundesrennjolle CHICO in Berlin/Havel 1925

In der Zeit um 1925 gab es fuer die 10qm Rennjolle in Berlin auch kurze Zeit die Bezeichnung der sogenannten "Bundesrennjolle" mit einem D als Segelzeichen.

10qm Rennjolle GRETL in Wien/Alte Donau 1926

Die ersten 10-qm-Rennjollen ,oder auch "Zehner" genannt, entstanden um 1925.

In den 1930er-Jahren war die Hochblüte. So entstand auch 1932 der von Reinhard Drewitz konstruierte Einheitszehner, welcher als Segelzeichen drei aneinander gereihte Ringe hat, in ähnlicher Weise angeordnet wie beim Olympia-Symbol. Beim Einheitszehner war die Konstruktion genau vorgegeben (Einheitsklasse), so dass bei Regatten exakt gleiche Boote gegeneinander segeln konnten.

10qm Einheitszehner SVARA Bj.1936 Biwak-See/JAPAN 2008


Durch die Ereignisse im Zweiten Weltkrieg und in der Nachkriegszeit gingen viele 10-qm-Rennjollen verloren oder wurden zerstört. Es gab in den 1950er und 1960er-Jahren noch einige Neubauten auch aus Sperrholz und Kunststoff. Ende der 1970er-Jahre verschwand diese Bootsklasse dann rasch von den Seen. Heute gibt es in Deutschland und Österreich nur noch wenige Exemplare. Auch in Japan auf dem Biwak-See bei Kyoto befindet sich seit 1936 ein Einheitszehner.


siehe auch

Liste der Bootsklassen, Konstruktionsklasse

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 10-m²-Rennjolle — CIRCE Bj. 1925 in Berlin/Havel 2008 …   Deutsch Wikipedia

  • 22-qm-Rennjolle — 22 m² Rennjolle Klassenzeichen technische Daten Länge üA: max. 6,10 m Breite üA: min. 1,70 m …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bootsklassen — Eine Bootsklasse im Sinne des Dachverbandes des Segelsports, der International Sailing Federation (ISAF), umfasst Boote, die durch ihre Bauart geeignet sind, um gemäß den von der ISAF entwickelten und veröffentlichten Racing Rules of Sailing in… …   Deutsch Wikipedia

  • N-Jolle — 10qm Rennjolle CIRCE Bj.1925 in Berlin/Havel 2008 Die 10 qm Rennjolle, oder auch N Jolle genannt, ist eine freie Konstruktionsklasse, deren Bauvorschrift lediglich die projizierte Segelfläche von nicht mehr als 10 Quadratmetern und einige wenige… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”