Blastoporus

Der Urmund (bzw. Blastoporus) ist ein Begriff aus der Embryologie und bezeichnet die Stelle an einem sich entwickelnden Embryo, an der sich eine erste Körpereinstülpung bildet.

Die meisten Tiere (auch der Mensch) machen in den ersten Entwicklungsstadien nach der Entstehung der Blastula eine Gastrulation durch. Dies ist eine Neuanordnung des Embryos, bei der sich dieser an einer Stelle einstülpt, wobei sich das Gewebe nach innen (durch Zellteilungen) ausdehnt und schließlich den Innenraum ausfüllt. Die Öffnung, die dabei entsteht, nennt man Urmund. Das kommt daher, dass diese Öffnung für viele Lebewesen (alle Protostomier bzw. Urmünder) den Ursprung des Mundes darstellt. Zu den Protostomiern gehören beispielsweise die Insekten.

Bei den Deuterostomiern oder Neumündern, zu denen alle Wirbeltiere gehören, fungiert diese Öffnung dann als After, während der Mund sekundär als neue Öffnung am Vorderende des Embryos durchbricht.

Bei manchen niedriger entwickelten Tieren (beispielsweise den Quallen) fungiert der Urmund später sowohl als Mund wie auch als After. Bei den Protostomiern wird der Urmund zum Mund und der After bricht sekundär als neue Öffnung durch.

Die Einteilung in Urmünder und Neumünder ist ein wichtiger Aspekt der Systematik der Tiere, denn die Ähnlichkeit der frühen Entwicklungsstadien weist auf einen gemeinsamen Vorfahren und damit auf eine Verwandtschaft der Arten hin.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blastopŏrus — (Urmund), die Aufnahmeöffnung der niedersten Tier und Larvenformen, fungiert auch als Auswurfsöffnung, wird bei weiterer Entwickelung meist durch den Nachmund ersetzt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Blastoporus —   [lateinisch porus »Röhren«] der, , der Urmund. * * * Blas|to|po|rus, der; [zu spätlat. porus, ↑Pore] (Biol.): Urmund …   Universal-Lexikon

  • Blastoporus — ⇒ Urmund …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Blastoporus — blastopora statusas T sritis embriologija atitikmenys: lot. Blastoporus ryšiai: platesnis terminas – gastrulės susidarymas siauresnis terminas – blastoporos lūpos siauresnis terminas – trynio embolas …   Medicininės histologijos ir embriologijos vardynas

  • Blastoporus — Blasto̱|porus [↑blasto... u. gr. πορος = Durchgang, Zugang] m; : = Urmund …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Blastoporus — Blas|to|po|rus der; : Urmund (Öffnung des Urdarms) …   Das große Fremdwörterbuch

  • бластопор — (blastoporus, LNE; бласто + греч. poros отверстие; син. рот первичный) отверстие, через которое полость гаструлы сообщается с окружающей средой; у высших позвоночных имеет вид длинного узкого углубления (первичная бороздка) …   Большой медицинский словарь

  • Бластопо́р — (blastoporus, LNE; Бласто + греч. poros отверстие; син. рот первичный) отверстие, через которое полость гаструлы сообщается с окружающей средой; у высших позвоночных имеет вид длинного узкого углубления (первичная бороздка) …   Медицинская энциклопедия

  • Neumünder — Bei den Neumündern wird der Urmund (Blastoporus) zum Anus, die Mundöffnung wird neu gebildet. Systematik Domäne: Eukar …   Deutsch Wikipedia

  • Spemanns Organisator — bezeichnet in der Embryologie das älteste und bekannteste Beispiel eines embryonalen Signalzentrums. Es wurde von Hans Spemann (1869 1941) entdeckt. Für seine Leistungen im Bereich der Embryologie erhielt er 1935 den Nobelpreis für Medizin.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”