Blattrollvirus

Die Blattrollkrankheit wird verursacht durch das Blattrollvirus (PLRV, Potato leafroll virus, Familie Luteoviridae). Dies ist ein Virus, das Pflanzen befällt. Es verursacht ein Einrollen der oberen Blätter, ein helleres Laub und steileren Wuchs.

Durch Assimilatestau in den Siebröhren, der Abtransport der Stärke ist aufgrund des Befalls in den Gefäßen gehemmt, werden die Blätter hart und brüchig. PLRV war bis Ende der 80er Jahre die bedeutendste Viruskrankheit im Kartoffelbau. Infektionen finden ausschließlich über Vektoren statt (persistente Übertragung). Das Virus wird von den Blattläusen aus dem Siebröhrenbereich entnommen, gelangt in den Verdauungstrakt und wird durch die Speicheldrüsen wieder abgegeben. Für die Infektion einer Kartoffelpflanze ist ein Saugvorgang von mindestens zwei Stunden notwendig. Einmal infizierte Blattläuse sind lebenslang Überträger. Das deutsche Sortenspektrum weist große Unterschiede in der Anfälligkeit der Sorten auf, die meisten Sorten sind jedoch mittel anfällig bis anfällig.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blattrollkrankheit — Die Blattrollkrankheit wird verursacht durch das Blattrollvirus (PLRV, Potato leafroll virus, Familie Luteoviridae). Dies ist ein Virus, das Pflanzen befällt. Es verursacht ein Einrollen der oberen Blätter, ein helleres Laub und steileren Wuchs.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kartoffel — Blüten der Kartoffel (Solanum tuberosum) Systematik Asteriden Euasteriden I O …   Deutsch Wikipedia

  • Selma (Kartoffel) — Die festkochende Salatkartoffel Selma wurde 1972 in Deutschland erstzugelassen. Sie bevorzugt sonnige, nährstoffreiche und sandige bis lehmige Ackerböden. Sie hat gelbes Fleisch und eine gelbe Schale sowie eine glatte Haut und eine lange ovale… …   Deutsch Wikipedia

  • Sieglinde (Kartoffel) — Sieglinde ist eine seit 1935 angebaute, früh reifende Kartoffelsorte mit lang ovalen bis langen Knollen mit gelbem, festkochendem Fleisch.[1] Ihr Geschmack ist feinwürzig und leicht speckig. Die Blüten sind weiß. Sieglinde ist resistent gegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Adretta (Kartoffel) — Adretta ist eine Speise und Veredelungskartoffel mit auffallend runden Knollen. Es handelt sich um eine mehlig kochende Kartoffel mit früher bis mittelfrüher Reifezeit. Sie ist ein Produkt der Kartoffelzüchtung in der DDR aus dem Jahr 1975.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hansa (Kartoffel) — Hansa ist eine mittelfrühe, festkochende Speisekartoffelsorte mit Erstzulassung in Deutschland im Jahr 1957. Sie bildet ovale Knollen mit glatter und gelber Schale sowie gelber Fleischfarbe aus. Ihre Augentiefe ist flach, Hansa ist aufgrund ihrer …   Deutsch Wikipedia

  • Krone (Kartoffel) — Krone ist eine mittelfrühe Speisekartoffelsorte. Ihr Stärkegehalt liegt bei gut 10 %, mit Zwiewuchs treten kaum Probleme auf. Krone ist beschädigungsunempfindlich, die Pflanzen bilden vergleichsweise viele, langovale Knollen aus. Krone NN… …   Deutsch Wikipedia

  • Laura (Kartoffel) — Laura ist eine mittelfrühe, vorwiegend festkochende Speisekartoffelsorte. Diese Kartoffelsorte zeichnet ihre rote Schale bei gleichzeitig tiefgelbem Fleisch aus. Laura wurde 1998 in Österreich zugelassen und bildet ovale Knollen aus. Die Augen… …   Deutsch Wikipedia

  • Markies — ist eine mittelspäte Kartoffelsorte, welche überwiegend zur Pommes frites Herstellung genutzt wird. Sie ist eine Kreuzung aus Fianna (Kartoffel) x Agria.[1] Die Keimruhe ist sehr ausgeprägt. Anfällig ist Markies für Schorf sowie das… …   Deutsch Wikipedia

  • Provento — ist eine festkochende Speisekartoffel. Beschreibung Die Sorte hat eine mittelfrühe bis mittelspäte Reifezeit, die Keimruhe ist mittellang.Die Schalenfarbe ist gelb, die Fleischfarbe gelb bis hellgelb, die Kartoffel hat eine rundovale Form und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”