Blattverschiebung
Einteilung von Blattverschiebungen: linkshändig oder rechtshändig

Blattverschiebungen, auch Transversalverschiebung, Horizontalverschiebung oder Seitenverschiebung, sind in der Geologie tektonische Verwerfungen, bei denen Schichten an einer senkrechten Störungsfläche aneinander vorbei gleiten. Blattschiebung bezeichnet nicht nur die Verwerfungsstruktur, sondern auch den durch Kräfte der Tektonik verursachten Bewegungsvorgang von Gesteins-Einheiten. Im Gegensatz zu anderen Verwerfungen besitzen Blattverschiebungen kein Hangendes oder Liegendes.

Inhaltsverzeichnis

Erdbeben an Blattverschiebungen

Schematische Animation eine Blattverschiebung während eines Erdbebens

Die Bewegung an einer Blattverschiebung geht meistens nicht ohne Reibung der an der Störungsfläche aneinanderstoßenden Gesteinsschichten vonstatten. Die Störungsfläche ist oft unregelmäßig oder gekrümmt, zusätzlich ist der Verschiebungsdruck fast nie parallel zu ihr ausgerichtet, sondern meistens schräg, so dass es zu zusätzlichen Bewegungen kommt. Aus diesem Grund entstehen durch die Verschiebung immer wieder Erdbeben.

Links- und rechtshändige Verschiebung

Blattverschiebungen lassen sich in links- (sinistrale) und rechtshändige (dextrale) Verschiebungen unterscheiden. Zur Festlegung der Händigkeit wird die Bewegungsrichtung des vom Betrachter aus jenseits der Blattverschiebung liegenden Blockes festgestellt. Bewegt er sich nach links, ist die Störung linkshändig (auch linksseitig, engl. left-lateral), bewegt er sich nach rechts, so ist sie rechtshändig (auch rechtsseitig, engl. right-lateral). Dies trifft auch zu, wenn die Betrachtung von der anderen Seite aus erfolgt: eine linksseitige Störung bleibt auch aus dieser Perspektive linksseitig. Die Ausrichtung der Störung und die Himmelsrichtung der Verschiebung spielt in diesem Zusammenhang keine Rolle.

Beispiele für Blattverschiebungen

Blattverschiebungen können großräumige Strukturen sein, und sich über mehrerer tausend Kilometer hinziehen. Bekannte Beispiele von Blattverschiebungen sind die San-Andreas-Verwerfung in den westlichen Vereinigten Staaten oder die Nordanatolische Verwerfung in der Türkei. Zu den Blattverschiebungen zählen auch die Transformstörungen, die ein wesentliches Element der Plattentektonik ausmachen.

Siehe auch

Literatur

  • Gerhard H. Eisbacher: Einführung in die Tektonik. 1. Auflage. Ferdinand Enke Verlag, Stuttgart 1991, ISBN 3-432-99251-3, S. 69–81.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blattverschiebung — Blattverschiebung,   Geologie: Verwerfung …   Universal-Lexikon

  • Erdbeben — Als Erdbeben werden messbare Erschütterungen des Erdkörpers bezeichnet. Im Meerboden ausgelöste Beben werden Seebeben oder unterseeische Erdbeben genannt. Der deutlich größte Anteil aufgezeichneter Erdbeben ist jedoch zu schwach, um von Menschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Erdbeben in Pakistan 2008 — Vorlage:Infobox Erdbeben/Wartung/Datum fehltVorlage:Infobox Erdbeben/Wartung/Uhrzeit fehltVorlage:Infobox Erdbeben/Wartung/Tiefe fehltVorlage:Infobox Erdbeben/Wartung/Tsunami fehltVorlage:Infobox Erdbeben/Wartung/Tote fehltVorlage:Infobox… …   Deutsch Wikipedia

  • Erdbeben von Lissabon — Darstellung des Erdbebens auf einem zeitgenössischen Kupferstich Das Erdbeben von Lissabon, gefolgt von einer Feuersbrunst und einer gewaltigen Flutwelle, zerstörte am 1. November 1755 die portugiesische Hauptstadt Lissabon fast vollständig. Nach …   Deutsch Wikipedia

  • Kluftfläche — Säulenförmige Klüftung in den Basalten des Giant’s Causeway in Irland Klüfte (engl. joint) oder Kluftflächen sind feine Trennflächen im Gestein bzw. im Gebirge, die durch tektonische Beanspruchung entstehen, aber auch durch diagenetische …   Deutsch Wikipedia

  • Kluftschar — Säulenförmige Klüftung in den Basalten des Giant’s Causeway in Irland Klüfte (engl. joint) oder Kluftflächen sind feine Trennflächen im Gestein bzw. im Gebirge, die durch tektonische Beanspruchung entstehen, aber auch durch diagenetische …   Deutsch Wikipedia

  • Klüfte — Säulenförmige Klüftung in den Basalten des Giant’s Causeway in Irland Klüfte (engl. joint) oder Kluftflächen sind feine Trennflächen im Gestein bzw. im Gebirge, die durch tektonische Beanspruchung entstehen, aber auch durch diagenetische …   Deutsch Wikipedia

  • Klüftung — Säulenförmige Klüftung in den Basalten des Giant’s Causeway in Irland Klüfte (engl. joint) oder Kluftflächen sind feine Trennflächen im Gestein bzw. im Gebirge, die durch tektonische Beanspruchung entstehen, aber auch durch diagenetische …   Deutsch Wikipedia

  • Mont d'Or (Vallorbe) — Mont d Or Die Falaises des Mont d Or Höhe 1.463 m …   Deutsch Wikipedia

  • Transform-Störung — San Andreas Verwerfung mit leicht nach rechts ausscherender Störung Eine Transformstörung ist ein Begriff der Plattentektonik. Damit werden Störungen bzw. Verwerfungszonen bezeichnet, an denen sich die tektonischen Platten seitlich aneinander… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”