Blauda
Bludov
Wappen von Bludov
Bludov (Tschechien)
DEC
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Olomoucký kraj
Bezirk: Šumperk
Fläche: 1663 ha
Geographische Lage: 49° 57′ N, 16° 55′ O49.94416666666716.924722222222306Koordinaten: 49° 56′ 39″ N, 16° 55′ 29″ O
Höhe: 306 m n.m.
Einwohner: 3.152 (2004)
Postleitzahl: 789 61
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung (Stand: 2006)
Bürgermeister: Pavel Ston
Adresse: Jana Žižky 195
789 61 Bludov
Website: www.bludov.cz

Bludov (deutsch Blauda) ist eine Gemeinde vier Kilometer südwestlich von Šumperk (Mährisch Schönberg) in Tschechien. Sie liegt auf einer Anhöhe zwischen den Tälern der March und der Teß.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Urkundlich wurde der Ort im Jahr 1200 erstmals erwähnt, vermutlich gegründet durch den Beamten des Markgrafen, „Blud z Bludova“. Diese Herren von Bludovec errichteten die hiesige Burg und im 13. Jahrhundert auch die Kirche des Hl. Georg. Im 14. Jahrhundert ging der Besitz an die mährischen Markgrafen über, im 15. Jahrhundert an die Herren von Kunstat, von Waldstein und schließlich Tunkl z Brníčka. Unter deren Herrschaft wurden in der Gegend künstliche Deiche errichtet.

Zu einem raschen Wechsel der Besitzer kam es im 16. Jahrhundert. Im 17. Jahrhundert bekamen es nach der Schlacht am Weißen Berg die Liechtenstein-Kastelkorn zugesprochen, die hier ein zweiflügeliges Schloss errichteten. Im 18. Jahrhundert kauften die Žerotíns den Ort, die es bis 1934, dem Tod des letzten Adeligen des Geschlechts, Karel Emanuel hielten.

Der Ort war ein rein tschechischer Ort, der im 19 Jahrhundert zum Zentrum der nationalen Bewegung in der Gegend von Mährisch Schönberg heranwuchs. Im rein landwirtschaftlich geprägten Dorf, siedelt sich ebenfalls Industrie an und 1929 legte Zdeněk Pospišil Grundstein für hiesige Kureinrichtungen.

Persönlichkeiten

Im Ort geboren

  • Adolf Kašpar (1877 - 1934), tschechischer Maler und Illustrator
  • František Josef ze Žerotína

Sonstige

Sehenswürdigkeiten

  • Bludov Schloss mit Schlosspark
  • Burg Bludov
  • Volksarchitektur

Weblinks

Homepage (tschechisch)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blauda — (tschech. Bludov), Dorf in Mähren, Bezirkh. Schönberg, Knotenpunkt an der Staatsbahnlinie Sternberg Ziegenhals Jägerndorf, hat ein Schloß mit Park, Burgruinen, Seidenfabrikation und (1900) 2460 meist tschech. Einwohner …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Žerotín (Adelsfamilie) — Wappen der Grafen von Zierotin Das Adelsgeschlecht der Zierotin (auch Zerotein, tschechisch ze Žerotína) war eine reich begüterte böhmisch mährische Adelsfamilie. Der größte Teil ihrer Besitzungen lag in Mähren. Sie waren nicht verwandt oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Zierotin — Das Adelsgeschlecht der Zierotin (auch Zerotein, tschechisch ze Žerotína oder Žerotínové) war eine reich begüterte böhmisch mährische Adelsfamilie. Der größte Teil ihrer Besitzungen lag in Mähren. Sie waren nicht verwandt oder identisch mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Zábřeh na Moravě–Sobotín — Zábřeh na Moravě–Sobotín Kursbuchstrecke (SŽDC): 291, 293 Streckenlänge: 21,885 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Streckenklasse: D4 (Zábřeh na Moravě–Šumperk) Stromsystem: Zábřeh na Moravě–Šumperk: 3 kV  …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Kaspar — Adolf Kašpar (* 27. Dezember 1877 in Blauda; † 29. Juni 1934 in Markt Eisenstein), war tschechischer Maler und Illustrator. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Gedenkstätten 4 Biographie …   Deutsch Wikipedia

  • Bludov — Bludov …   Deutsch Wikipedia

  • List of German exonyms for places in the Czech Republic — Below are links to subpages with more detailed listings of the German language names of towns and villages in different regions of the Czech Republic. Many of these German names are now exonyms, but used to be endonyms commonly used by the local… …   Wikipedia

  • Bludov (Šumperk District) — Geobox | Settlement name = Bludov other name = category = Village image caption = symbol = Znak obce Bludov u Šumperka.gif etymology = official name = motto = nickname = country = Czech Republic country state = region = Olomouc region type =… …   Wikipedia

  • Adolf Kašpar — (* 27. Dezember 1877 in Blauda; † 29. Juni 1934 in Markt Eisenstein), war tschechischer Maler und Illustrator. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Gedenkstätten …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Mährisch Schönberg — Der Okres Šumperk (übersetzt mit Bezirk Mährisch Schönberg) war eine Gebietskörperschaft im Olomoucký kraj in Tschechien. Die Okresy waren in etwa vergleichbar mit den Landkreisen in Deutschland, die Bezirksverwaltungen wurden zum 31. Dezember… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”