Blaue Bandphalene
Blaues Ordensband
Blaues Ordensband (Catocala fraxini)

Blaues Ordensband (Catocala fraxini)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Eulenfalter (Noctuidae)
Unterfamilie: Catocalinae
Gattung: Catocala
Art: Blaues Ordensband
Wissenschaftlicher Name
Catocala fraxini
Linnaeus, 1758
Flügelunterseite von Catocala fraxini

Das Blaue Ordensband (Catocala fraxini) ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Eulenfalter (Noctuidae).

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Falter erreichen eine Vorderflügellänge von über 4,5 Zentimeter. Die Vorderflügel sind hellgrau bis grau oder weißlich braun gefärbt. Das unruhige Muster hilft dem Falter bei der Tarnung, so dass er sich tagsüber leicht an einem Stamm ausruhen kann ohne von seinen Feinden entdeckt zu werden. Die Hinterflügel dienen eindeutig zur Bestimmung: Sie sind dunkelbraun mit einem breiten blauen Band, das ungezackt im Halbkreis verläuft.

Lebensraum

Man findet diese Art an Rändern von Laubmischwäldern, an Flussufern und Alleen. Selten sind die Falter auch in alten, verwilderten Gärten und Parkanlagen zu finden. Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich über die Mischwälder in Europa. Man findet diese Art nur nicht im äußersten Süden, in Nadelwäldern oder im Gebirge oberhalb der Laubwaldgrenze. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts ist die Zahl der Funde extrem zurückgegangen, so dass diese Art mittlerweile auf der Roten Liste steht.

Entwicklung

Die nachtaktiven Falter fliegen von Mitte Juli bis Mitte Oktober. Nachts werden häufig Lichtquellen angeflogen und die Falter setzen sich dann in der Nähe nieder. Aus den überwinternden Eier schlüpfen im Mai die Raupen, die sich im Juni verpuppen.

Nahrung

Auf dem Speiseplan der Raupen stehen Blätter von Pappeln, Eichen, Birken und Erlen. Die Falter trinken mittels ihres Saugrüssels gelegentlich Baumsäfte und können – wie alle Ordensbandarten - leicht mit einem Köder angelockt werden.

Quellen

Literatur

  • Günter Ebert: Die Schmetterlinge Baden Württembergs Band 5, Nachtfalter III. Ulmer Verlag Stuttgart 1997. ISBN 3-800-13481-0
  • Manfred Koch, Wolfgang Heinicke: Wir bestimmen. Schmetterlinge. Tagfalter, Eulen, Schwärmer, Spinner, Spanner., Neumann Verlag Radebeul 1991, ISBN 3-740-20092-8
  • Walter Forster, Theodor A. Wohlfahrt: Die Schmetterlinge Mitteleuropas. Band 4, Eulen (Noctuidae). Franckh`sche Verlagshandlung, W. Keller & Co., Stuttgart 1971, ISBN 3-440-03752-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”