Blaue Vier

Die Blaue Vier war eine Ausstellungsgemeinschaft, die 1924 in Weimar gegründet wurde. Die vier Gründer waren die drei Bauhaus-Meister: Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky und Paul Klee sowie Alexej von Jawlensky.[1]

Bedeutung

Sie gründeten die Gruppierung im Gedenken an die Gruppe Der Blaue Reiter. Die Gruppe „Blaue Vier“ stellte vorwiegend im Bauhaus-Umfeld aus, und ihre Mitglieder tauschten, da sie in Freundschaft verbunden waren, ihre Werke untereinander aus. Durch die deutsch-amerikanische Kunsthändlerin und Sammlerin Galka Scheyer, die auch den Namen prägte, gelang es aufgrund einer Ausstellungstour, die Werke und Künstler in den USA bekannt zu machen.[2] Scheyer brachte die Arbeiten der vier Könige, wie sie diese auch bezeichnete, in den Sammlungen von Fritz Lang, Josef von Sternberg, Marlene Dietrich und Greta Garbo unter, die später als bedeutend eingeschätzt wurden.[3]

Der Einsatz von Galka Scheyer markiert insofern den Beginn des internationalen Ruhms, den Feininger, Jawlensky, Kandinsky und Klee nach dem Zweiten Weltkrieg mit ihrer Kunst erreicht haben.

Literatur

  • Galka E. Scheyer & die Blaue Vier : Briefwechsel 1924-1945; herausgegeben und kommentiert von Isabel Wünsche. - Wabern: Benteli, 2006, ISBN 3-7165-1429-2
  • Vivian Endicott Barnett und Josef Helfenstein: Die Blaue Vier, DuMont 1997, Katalog

Quellen

  1. Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann: Blaue Vier
  2. Hommage an große Künstler: "Die Blaue Vier" - eine Ausstellung
  3. http://www.kunstagentur-hoffmann.de/vortraege/die-blaue-vier/

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blaue Vier —    German for the blue four. An alliance formed in 1924 by four painters, Paul Klee (Swiss, 1879 1940), Wassily Kandinsky (Russian, 1866 1944), Lyonel Feininger (German American, 1871 1956), and Alexei von Jawlensky (Russian, 1864 1941). They… …   Glossary of Art Terms

  • Die Blaue Vier — Galka Scheyer mit Feininger, Kandinsky, Klee und Jawlensky, Zeitungscollage aus dem San Francisco Examiner vom 1. November 1925 Die Blaue Vier war eine Ausstellungsgemeinschaft, die 1924 in Weimar gegründet wurde. Ihr gehörten vier Maler an …   Deutsch Wikipedia

  • Blaue Reiter, Der — (German; The Blue Rider ) Organization of Expressionist artists formed in Munich in 1911 by Vasily Kandinsky and Franz Marc. The name derived from a volume of essays and illustrations they published. Other members included Paul Klee and August… …   Universalium

  • Vier — 4 Digitalanzeige der Vier …   Deutsch Wikipedia

  • Blaue Fichtenholzwespe — (Sirex noctilio), ♀ Systematik Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera) …   Deutsch Wikipedia

  • Blaue Nesselqualle — (Cyanea lamarckii) Systematik Stamm: Nesseltiere (Cnidaria) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Blaue Passionsblume — (Passiflora caerulea) Systematik Eurosiden I Ordnung: Malpighienartige (Malpighiales) …   Deutsch Wikipedia

  • Blaue Goldwespe — (Trichrysis cyanea) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Vier Frauen und ein Mord (Roman) — Vier Frauen und ein Mord (Originaltitel Mrs. McGinty s Dead) ist der 42. Kriminalroman von Agatha Christie. Er erschien zuerst in den USA bei Dodd, Mead and Company im Februar 1952 [1] und im Vereinigten Königreich im Collins Crime Club am 3.… …   Deutsch Wikipedia

  • Blaue Schleife — Das Blaue Band (auch: Blaues Band des Atlantiks, Blue Riband of the Atlantic) steht im europäisch nordamerikanischen Kulturkreis für eine Ehrung, die das schnellste Schiff für bezahlende Passagiere auf der Transatlantik Route Europa New York… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”