Blaue von St. Niklaas
Blauer von St. Niklaas

Blaue von St. Niklaas (niederländisch: Blauw van Sint Niklaas) sind eine mittelgroße, belgische Hauskaninchenrasse. Das Gewicht der Tiere beträgt 4,5 - 6 kg, mit einem Ideal von 5,5 kg. Der Körperbau ist gedrungen und walzenförmig, von oben betrachtet sollen die Tiere rechteckig wirken. Die 14 - 16 cm langen Ohren werden V-förmig getragen. Die Fellfarbe der Rasse ist ein sehr helles, gleichmäßiges Blau. Die Augen sind graublau, die Krallen hornfarbig. Die Rasse ist in Deutschland nicht zugelassen.

Geschichte der Rasse

Der Blaue von St. Niklas stammt aus der Gegend um die Stadt Sint-Niklaas im Waasland in Belgien, nach der die Rasse auch benannt ist. Ursprünglich waren sie identisch mit den Blauen van Beveren und zeigten auch deren typischen mandolinenförmigen Körperbau. Welche Kaninchenrassen außer den van Beveren noch an der Entstehung der Rasse beteiligt waren ist nicht bekannt, die Größe der Rasse legt nahe, dass Riesenkaninchen zur Herauszüchtung verwendet wurden. Von den van Beveren unterschieden sich die Blauen von St. Niklaas ursprünglich durch die weißen Abzeichen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Form einer Stirnblesse gefordert waren. Da es jedoch nicht möglich war, dieses Abzeichen reinerbig zu erzielen, wurde der Standard 1917 dahingehend geändert, dass die Tiere einfarbig gefordert wurden. Die Rasse wurde besonders als Pelzkaninchen gezüchtet und war für ihre Fellqualität bekannt. Mit dem Rückgang der Pelzindustrie nahm auch die Verbreitung der Blauen von St. Niklaas ab.

Ähnliche Rassen

Die Schwesterrasse van Beveren hat eine deutlich andere Körperform und ist etwas dunkler in der Farbe. Unter den deutschen Kaninchenrassen ähnelt der etwas leichtere und dunklere Blaue Wiener den Blauen von St. Niklaas.

Literatur

  • Officielle Standaard van de in Belgie erkende Konijnen- en Caviarassen, Samengesteld door de Belgische Stadaard Comissie, Sectie Konijnen, Uitgave 1995
  • P. Fritz: Belgische Kaninchenrassen - faszinierend und kaum bekannt, Teil 1: Einfarbige Rassen, in: Der Kleintierzüchter – Kaninchen 11/2006 ISSN 1613-6357
  • E. Verhoef-Verhallen: Kaninchen - und Nagetierenzyklopädie, Dörfler Fauna & Flora ISBN 3-89555-073-6

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blauer von St. Niklaas — Blaue von St. Niklaas (niederländisch: Blauw van Sint Niklaas) sind eine mittelgroße, belgische Hauskaninchenrasse. Das Gewicht der Tiere beträgt 4,5   6 kg, mit einem Ideal von 5,5 kg. Der Körperbau ist gedrungen und walzenförmig, von oben… …   Deutsch Wikipedia

  • Niklaas — (von Nikolaus) steht für Sint Niklaas, Stadt in der belgischen Provinz Ostflandern Sint Niklaas (Arrondissement), Verwaltungsbezirk in Belgien ist Namensbestandteil von Blaue von St. Niklaas belgische Hauskaninchenrasse Siehe auch Niklaas, ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Blaue — steht für Alwin Blaue, (1896–1958), deutscher Maler, Graphiker, Bildhauer und Kunsthandwerker Blaue von St. Niklaas, belgische Hauskaninchenrasse. Siehe auch Blau Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Kaninchenzucht in Deutschland — Helle Großsilber Das Hauskaninchen ist die domestizierte Form des europäischen Wildkaninchens. Hauskaninchen werden sowohl als Nutztiere zur Fleisch und Pelzproduktion als auch als Heimtiere gehalten, wofür sich vor allem die Zwergrassen eignen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Nutzkaninchen — Helle Großsilber Das Hauskaninchen ist die domestizierte Form des europäischen Wildkaninchens. Hauskaninchen werden sowohl als Nutztiere zur Fleisch und Pelzproduktion als auch als Heimtiere gehalten, wofür sich vor allem die Zwergrassen eignen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hauskaninchen — Großchinchilla Das Hauskaninchen (Oryctolagus cuniculus forma domestica) ist die domestizierte Form des Wildkaninchens. Es wird sowohl als Nutztier zur Fleisch und Pelzproduktion als auch als Heimtier gehalten. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”