Blauer Akt (Henri Matisse)

Henri Matisse: Blauer Akt II, 1952
Externer Weblink!

Blauer Akt (Nu bleu) heißt eine Serie von etwa zwölf[1] Gouacheschnitten von Henri Matisse, die er 1952 schuf. Sie stellen sitzende oder stehende weibliche Akte in abstrakter Form dar und gehören zu seinen letzten Werken. Um 1943 wurde der Papierschnitt zum Hauptausdrucksmittel in der Arbeit des häufig krankheitsbedingt ans Bett gebundenen Künstlers, sodass er um 1948 die Malerei zugunsten von Papierschnitten aufgab. Matisse beauftragte Assistenten, Papierbögen mit Gouachefarbe zu kolorieren, aus denen er seine Figuren oder freie Formen ausschnitt. Diese Technik nannte Matisse „mit der Schere zeichnen“. Die „Blauen Akte“ heben sich von einem weißen Papiergrund ab und wirken wie Skulpturen. Die Serie entstand wenige Jahre vor seinem Tod. Der Kunsthändler Heinz Berggruen stellte die Papierschnitte erstmals 1953 in seiner Pariser Galerie aus und 2003 in einer Sonderausstellung seiner Sammlung Berggruen in Berlin.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Blue Nude. Metropolitan Museum of Art. Abgerufen am 31. März 2009.
  2. art-in-berlin: Henri Matisse – Papiers Découpés
! Extern verlinktes Bildmaterial ist durch ein Copyright geschützt und unterliegt nicht der GNU FDL
Auf Grund eines Zusammenspiels der Regeln der deutschsprachigen Wikipedia (Grundprinzipien, Bildrechte) und den rechtlichen Rahmenbedingungen (Urheberrecht) fehlen in diesem Artikel Abbildungen, zum Beispiel von dem behandelten Werk, welche in anderen Nachschlagewerken oder in der englischsprachigen Wikipedia zu finden sind.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Henri Matisse, Scherenschnitt — Henri Matisse im Mai 1933, Fotografie von Carl van Vechten Henri Matisse (* 31. Dezember 1869 in L …   Deutsch Wikipedia

  • Henri Matisse — im Mai 1933, Fotografie von Carl van Vechten Henri Matisse (* 31. Dezember 1869 in Le Cateau …   Deutsch Wikipedia

  • Blauer Akt — II Henri Matisse, 1952 Gouacheschnitt, 116,2 cm × 88,9 cm Centre Georges Pompidou, Paris Link zum Bild (Bitte Urheberrechte beachten) Blauer Akt (Nu bleu) h …   Deutsch Wikipedia

  • Blauer Akt (Erinnerung an Biskra) — Henri Matisse, 1907 Öl auf Leinwand, 92 cm × 140 cm Baltimore Museum of Art, Baltimore Link zum Bild (Bitte Urheberrechte beachten) Blauer Akt (Erinnerung an Bisk …   Deutsch Wikipedia

  • Henri Émile Benoît Matisse — Henri Matisse im Mai 1933, Fotografie von Carl van Vechten Henri Matisse (* 31. Dezember 1869 in L …   Deutsch Wikipedia

  • Académie Matisse — Henri Matisse im Mai 1933, Fotografie von Carl van Vechten Henri Matisse (* 31. Dezember 1869 in L …   Deutsch Wikipedia

  • Sophie Matisse — (* 1965 in Boston) ist eine US amerikanische Malerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Rezeption 3 Werke (Auswahl) 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Armory Show — Namengebender Ort der Ausstellung: Zeughaus (Armory) des 69sten Regiments, Lexington Avenue/25th Street, New York Die Armory Show, offiziell International Exhibition of Modern Art, war eine Ausstellung von Kunstwerken und Skulpturen der Moderne,… …   Deutsch Wikipedia

  • Pablo Picasso — im Jahr 1962 Pablo Picasso, eigentlich Pablo Ruiz Picasso, (* 25. Oktober 1881 in Málaga, Spanien; † 8. April 1973 in Mougins, Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Kubismus — Juan Gris: Gitarre und Klarinette, 1920, Kunstmuseum Basel. Kubismus ist eine Stilrichtung in der Kunstgeschichte. Er entstand aus einer Bewegung der Avantgarde in der Malerei ab 1907 in Frankreich. Seine maßgebenden Begründer sind Pablo Picasso… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”