Blauer Wasser-Ehrenpreis
Blauer Wasser-Ehrenpreis
Blauer Wasser-Ehrenpreis (Veronica anagallis-aquatica)

Blauer Wasser-Ehrenpreis (Veronica anagallis-aquatica)

Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Wegerichgewächse (Plantaginaceae)
Gattung: Ehrenpreis
Art: Blauer Wasser-Ehrenpreis
Wissenschaftlicher Name
Veronica anagallis-aquatica
L.

Der Blaue Wasser-Ehrenpreis (Veronica anagallis-aquatica), auch als Gauchheil-Ehrenpreis oder Ufer-Ehrenpreis bezeichnet, ist ein in Mitteleuropa meist verbreitet vorkommender Angehöriger der Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Blaue Wasser-Ehrenpreis ist eine mehrjährige, krautige Pflanze, die meist Wuchshöhen zwischen 10 und 60 cm erreicht. Der im oberen Teil undeutlich vierkantige Stängel wächst aufsteigend oder ist aufrecht, innen selten markig und nicht lila überlaufen.

Die bis zu 12 cm langen und 4 cm breiten Laubblätter sind länglich-eiförmig, seicht gesägt bis gezähnt oder aber auch ganzrandig. Die unteren Blätter und manchmal auch diejenigen der Seitenzweige sind kurz gestielt, während die oberen zum Teil halb stängelumfassend sind.

Die vier bis sieben mm großen Blüten wachsen in zahlreichen, ziemlich dichten, vielblütigen, kahlen, seltener auch drüsig behaarten Trauben. Die Blütenstiele sind kahl und etwa zwei bis dreimal so lang wie der Kelch. Die Krone ist von hellblauer bis blassvioletter Farbe und besitzt rötliche Adern. Die Kelchblätter sind länger als die Frucht.

Die meist an spitzwinklig abstehenden Fruchtstielen sitzende Kapsel ist rundlich oval bis fast kreisrundlich geformt und etwas länger als breit. Sie besitzt einen meist über 1,7 mm lang werdenden Griffel.

Der Blaue Wasser-Ehrenpreis blüht vorwiegend in den Monaten Juni bis Oktober.

Verbreitung und Standortansprüche

V. anagallis-aquatica kommt in Europa und Asien vor. Ferner ist er in Nord- und Südafrika, sowie in Nord- und Südamerika zu finden. Auch gibt es Vorkommen auf Neuseeland.

In Deutschland findet man die Art fast im ganzen Gebiet. Nur im Westen und Nordwesten fehlt sie gebietsweise.

In Österreich und der Schweiz kommt der Blaue Wasser-Ehrenpreis allgemein zerstreut vor.

V. anagallis-aquatica wächst in Röhrichten, Bächen, Gräben und an Quellen. Er bevorzugt nasse oder überflutete, meist nährstoffreiche Schlammböden. Er ist etwas salz- und wärmeliebend.

Literatur

  • Haeupler/Muer: Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands, Ulmer Verlag, Stuttgart, 2000, ISBN 3-8001-3364-4
  • Adler, Oswald, Fischer: Exkursionsflora von Österreich Ulmer Verlag, Stuttgart und Wien, 1994, ISBN 3-8001-3461-6
  • Binz, Heitz: Schul- und Exkursionsflora für die Schweiz, Schwabe & Co. AG, Basel, 1986, ISBN 3-7965-0832-4
  • Oberdorfer: Pflanzensoziologische Exkursionsflora, Ulmer Verlag, Stuttgart, 1990, ISBN 3-8001-3454-3
  • Garcke: Illustrierte Flora, 1972, Verlag Paul Parey, ISBN 3-489-68034-0

Weblinks

 Commons: Blauer Wasser-Ehrenpreis – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ehrenpreis — Gamander Ehrenpreis (Veronica chamaedrys) Systematik Kerneudikotyledonen Asteriden …   Deutsch Wikipedia

  • Gauchheil-Ehrenpreis — Blauer Wasser Ehrenpreis Blauer Wasser Ehrenpreis (Veronica anagallis aquatica) Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Veronica anagallis-aquatica — Blauer Wasser Ehrenpreis Blauer Wasser Ehrenpreis (Veronica anagallis aquatica) Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrenpreiskraut — Ehrenpreis Gamander Ehrenpreis (Veronica chamaedrys) Systematik Abteilung: Bedecktsam …   Deutsch Wikipedia

  • Gewitterblümchen — Ehrenpreis Gamander Ehrenpreis (Veronica chamaedrys) Systematik Abteilung: Bedecktsam …   Deutsch Wikipedia

  • Veronica (Gattung) — Ehrenpreis Gamander Ehrenpreis (Veronica chamaedrys) Systematik Abteilung: Bedecktsa …   Deutsch Wikipedia

  • Helophyt — Tannenwedel (Hippuris vulgaris) Als Sumpfpflanzen (Helophyten) werden solche Pflanzen verstanden, die in einem Untergrund wurzeln, der unter Wasser steht oder stärker vernässt ist, deren Blätter und Blüten sich jedoch fast immer im Luftraum… …   Deutsch Wikipedia

  • Helophyten — Tannenwedel (Hippuris vulgaris) Als Sumpfpflanzen (Helophyten) werden solche Pflanzen verstanden, die in einem Untergrund wurzeln, der unter Wasser steht oder stärker vernässt ist, deren Blätter und Blüten sich jedoch fast immer im Luftraum… …   Deutsch Wikipedia

  • Sumpfpflanzen — Tannenwedel (Hippuris vulgaris) Als Sumpfpflanzen (Helophyten) werden solche Pflanzen verstanden, die in einem Untergrund wurzeln, der unter Wasser steht oder stärker vernässt ist, deren Blätter und Blüten sich jedoch fast immer im Luftraum… …   Deutsch Wikipedia

  • Ameisensee — Osterseen Luftaufnahme Osterseen, Blick Richtung Starnberger See Städte am Ufer …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”