Blaukreuz

Blaukreuz ist eine Bezeichnung für chemische Kampfstoffe, die sehr reizend auf den Nasen-Rachen-Raum wirken.

Der Name entstand, da während des Ersten Weltkrieges Munition mit diesen Kampfstoffen mit einem blauen Kreuz gekennzeichnet war. Während des Zweiten Weltkrieges wurde auch der Begriff "Blauring-Klasse" verwendet. Die Begriffsbezeichnung ist jedoch heute veraltet.

Beispiele für Blaukreuzkampfstoffe sind:

Der Ersteinsatz dieser völlig neuen Kampfstoffklasse fand am 10. Juli 1917, also nur 2 Tage vor dem ersten Einsatz von Gelbkreuz, statt.

Häufig wurden Granaten verwendet, um Blaukreuz auch über weitere Entfernungen zielsicher zum Einsatz zu bringen. Dazu wurden mit dem festen Kampfstoff gefüllte kleine Flaschen in die Granate eingesetzt und mit geschmolzenem Sprengstoff umgossen. Bei der Explosion wurde der Kampfstoff zu Partikeln zerstäubt, die um vielfaches größer als die Einzelmoleküle waren. Dadurch vollführten die Partikel nicht die typische Molekülbewegung, die innerhalb kürzester Zeit zu einem Kontakt mit dem Filtermaterial und Adsorption führen würde, sondern schwebten träge durch die Zwischenräume der Filterfüllung hindurch. Allerdings stellte sich heraus, dass diese Zerstäubung zu große Aggregate erzeugte, die nur mäßig die verwendeten Gasmasken durchdrang. Aus diesem Grund wurde an einer Verdampfungsvorrichtung gearbeitet, die neben dem Blaukreuzkampfstoff einen Schwelstoff enthielt, und den Kampfstoff zu feineren Partikel verdampfen sollte. Die Entwicklung dieser Vorrichtung wurde allerdings weder von deutscher noch von britischer Seite bis zum Ende des Ersten Weltkrieges fertig gestellt.

Man unterscheidet zwischen der Blaukreuz- und der Blaukreuz-1-Granate. In der Blaukreuzgranate wurden Diphenylarsinchlorid sowie Gemische mit N-Ethylcarbazol verwendet, während in der Blaukreuz-1-Granate Diphenylarsincyanid und Gemische dieses Stoffes mit Phenylarsindichlorid zum Einsatz kamen. Diese Kampfstoffe durchdrangen die Atemschutzfilter der damaligen Gasmasken und wirkten stark reizend, so dass sich die Betroffenen die Gasmasken herunterrissen („Maskenbrecher“) und dann gegen weitere Angriffe mit Lungenkampfstoffen (Grünkreuz) ungeschützt waren. Eine Abhilfe brachten zusätzliche Filterscheiben (sogen. „Schnappdeckel“ als Blaukreuz-Vorfilter), diese erschwerten aber das Atmen sehr.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blaukreuz — Blau|kreuz 〈n.; es; unz.; Sammelbez. für〉 1. chem. Kampfmittel mit augen u. schleimhautreizender Wirkung 2. Giftgas zur Reizung des Nasen Rachen Raumes * * * Blau|kreuz [nach der Kennzeichnung der Munition]: im 1. Weltkrieg auf dt. Seite als… …   Universal-Lexikon

  • Blaukreuzkampfstoffe — Blaukreuz ist eine Bezeichnung für chemische Kampfstoffe, die sehr reizend auf den Nasen Rachen Raum wirken. Der Name entstand, da während des Ersten Weltkrieges Munition mit diesen Kampfstoffen mit einem blauen Kreuz gekennzeichnet war. Während… …   Deutsch Wikipedia

  • Blaues Kreuz — Logo der Organisation International Blue Cross Lo …   Deutsch Wikipedia

  • Hoffnungsbund — Das Blaue Kreuz ist eine christliche Organisation der Suchtkrankenhilfe. Die beiden Leitworte: „Evangelium und Abstinenz – mit Jesus und ohne Alkohol“ gehörten bereits für den Gründer Louis Lucien Rochat und für die Blaukreuz Arbeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Gaskrieg während des Ersten Weltkrieges — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: dieser Artikel enthält unzureichende Abschnitte, z. B. im Kapitel Hauptkampfstoffe, Produktionsmengen, Wirkungsweisen der teilweise nur aus Überschriften besteht und keinen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gaskrieg während des Ersten Weltkrieges — Russische Soldaten mit Gasmasken, datiert 1916/17 Im Ersten Weltkrieg fand der erste Einsatz von chemischen Kampfstoffen im August 1914 durch französische Truppen statt, die Xylylbromid, ein Tränengas, entwickelt von der Pariser Polizei …   Deutsch Wikipedia

  • Nasen- und Rachenkampfstoff — Nasen und Rachenkampfstoffe sind chemische Kampfstoffe, die sehr reizend auf den Nasen Rachen Raum wirken. Diese Kampfstoffklasse ist auch bekannt unter der Bezeichnung Blaukreuz, da während des Ersten Weltkrieges Munition mit diesen Kampfstoffen …   Deutsch Wikipedia

  • Buntkreuz — Warnzeichen der amerikanischen Armee für chemische Waffen Chemische Waffen sind meist künstlich hergestellte Giftstoffe, die gezielt zur Tötung oder Verletzung von Menschen eingesetzt werden. Sie gehören zu den ABC Waffen. In der… …   Deutsch Wikipedia

  • Buntschießen — Warnzeichen der amerikanischen Armee für chemische Waffen Chemische Waffen sind meist künstlich hergestellte Giftstoffe, die gezielt zur Tötung oder Verletzung von Menschen eingesetzt werden. Sie gehören zu den ABC Waffen. In der… …   Deutsch Wikipedia

  • C-Fall — Warnzeichen der amerikanischen Armee für chemische Waffen Chemische Waffen sind meist künstlich hergestellte Giftstoffe, die gezielt zur Tötung oder Verletzung von Menschen eingesetzt werden. Sie gehören zu den ABC Waffen. In der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”