Blaupapier
Kohlepapier

Durchschreibepapier, auch Blaupapier, Kohlepapier oder Durchschlagpapier genannt, wird verwendet, um Schriftstücke in mehrfacher Ausfertigung zu erstellen.

Das Kohlepapier wird dazu unter das Original gelegt, während unter das Kohlepapier ein weiteres (oft dünnes) Blatt Papier gelegt wird. Drückt man nun mit dem Stift beim Schreiben auf das oberste Blatt fest genug auf, wird Farbe vom Kohlepapier auf das unterste Blatt übertragen. Das funktioniert auch mit Schreibmaschinen, welche die Zeichen mit Druck auf das Papier bringen, insbesondere mit einem Typenhebel oder Kugelkopf. Auch mehrfache Kopien (Durchschläge) sind möglich, indem jeweils ein Blatt Kohlepapier und ein Blatt gewöhnliches Papier untergelegt wird. Die Höchstanzahl der Durchschläge hängt dabei vom Druck ab.

Meist werden schwarze Kohlepapiere für Schreibmaschinen-Durchschläge und blaue für handgeschriebene Durchschläge benutzt. Korrekturen sind aufwändig, da sie auf jedem Blatt einzeln auszuführt werden müssen. Daher muss an der Schreibmaschine besonders viel Sorgfalt auf korrektes Schreiben gelegt werden.

Auch für Zeilendrucker, wie sie in Rechenzentren teilweise immer noch eingesetzt werden, gibt es Endlospapiersätze, die Durchschreibepapier enthalten.

Weil Computer mit Textverarbeitungs-Software die Schreibmaschine fast vollständig verdrängt haben, sind Kohlepapiere heutzutage praktisch nur noch für handschriftliche Dokumente in Gebrauch.

Moderne kohlefreie Durchschreibepapiere sind meist an Formulare angeheftet. Diese Papiere enthalten auf ihrer Oberfläche z. B. eine Schicht mit einer festen Säure und darüber eine zweite Schicht mit kleinen Kapseln, die in einem Bindemittel eingelagert sind. Diese Kapseln mit einem Durchmesser von zehn Mikrometern enthalten farbloses Kristallviolettlacton, das, nach dem Aufplatzen der Kapseln durch den Druck des Schreibgeräts, auf die darunter liegende Schicht fließt. Es bildet sich der blauviolette Triphenylmethanfarbstoff und somit kommt die Schrift auf das Durchschlagpapier.

Von dem englischen Ausdruck für einen Durchschlag, Carbon Copy, kommt die heute auch im E-Mail-Verkehr übliche Abkürzung CC.

Wer das Kohlepapier erfunden hat, ist nicht bekannt. Am 7. Oktober 1806 wurde ein Patent an den Engländer Ralph Wedgwood für einen Apparat zur Verdoppelung von Schriftstücken vergeben, mit dem ein tintengetränktes Papier in Verbindung mit einem Metall-Schreibstift gemeint war. Die Produktion begann er einige Jahre später. Ralph Wedgwood darf nicht mit Thomas Wedgwood verwechselt werden, der wenige Jahre zuvor an der Herstellung von Kontaktkopien auf optischem Weg arbeitete.

Als Durchschlagpapier wird auch Florpost verwendet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blaupapier — Blaupapier, zum Färben der Wäsche verwendetes, mit Indigo bestrichenes Papier; s. Papiersorten. Kraft …   Lexikon der gesamten Technik

  • Blaupapier — Blaupapier,das:⇨Kohlepapier BlaupapierKohlepapier,Karbonpapier,Durchschlagpapier,Pauspapier …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Blaupapier — Blau|pa|pier 〈n. 11〉 blaues Pauspapier * * * Blau|pa|pier, das: blaues Pauspapier …   Universal-Lexikon

  • Kohlepapier — Kohlepapier,das:Karbonpapier(österr)+Blaupapier KohlepapierKarbonpapier,Blaupapier,Durchschlagpapier …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Barcol-Härte — Härte ist der mechanische Widerstand, den ein Werkstoff einer mechanischen Einwirkung entgegensetzt. Je nach der Art der Einwirkung unterscheidet man verschiedene Arten von Härte. So ist Härte nicht nur der Widerstand gegen härtere Körper,… …   Deutsch Wikipedia

  • Barcolhärte — Härte ist der mechanische Widerstand, den ein Werkstoff einer mechanischen Einwirkung entgegensetzt. Je nach der Art der Einwirkung unterscheidet man verschiedene Arten von Härte. So ist Härte nicht nur der Widerstand gegen härtere Körper,… …   Deutsch Wikipedia

  • Brinell-Härteprüfung — Härte ist der mechanische Widerstand, den ein Werkstoff einer mechanischen Einwirkung entgegensetzt. Je nach der Art der Einwirkung unterscheidet man verschiedene Arten von Härte. So ist Härte nicht nur der Widerstand gegen härtere Körper,… …   Deutsch Wikipedia

  • Brinellhärte — Härte ist der mechanische Widerstand, den ein Werkstoff einer mechanischen Einwirkung entgegensetzt. Je nach der Art der Einwirkung unterscheidet man verschiedene Arten von Härte. So ist Härte nicht nur der Widerstand gegen härtere Körper,… …   Deutsch Wikipedia

  • Durchschlagpapier — Kohlepapier Durchschreibepapier, auch Blaupapier, Kohlepapier oder Durchschlagpapier genannt, wird verwendet, um Schriftstücke in mehrfacher Ausfertigung zu erstellen. Das Kohlepapier wird dazu unter das Original gelegt, während unter das… …   Deutsch Wikipedia

  • Durchschreibepapier — Kohlepapier Durchschreibepapier, auch Blaupapier, Kohlepapier, selbstkopierendes Papier oder Durchschlagpapier genannt, wird verwendet, um Schriftstücke in mehrfacher Ausfertigung zu erstellen. In Österreich existiert zwar auch die Bezeichnung… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”