Blauroter Steinsame
Blauroter Steinsame
Blauroter Steinsame (Buglossoides purpurocaerulea)

Blauroter Steinsame (Buglossoides purpurocaerulea)

Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Familie: Raublattgewächse (Boraginaceae)
Unterfamilie: Boraginoideae
Gattung: Rindszungen (Buglossoides)
Art: Blauroter Steinsame
Wissenschaftlicher Name
Buglossoides purpurocaerulea
(L.) I. M. Johnst.

Der Blaurote Steinsame (Buglossoides purpurocaerulea, Syn.: Lithospermum purpurocaeruleum), auch als Blaurote Rindszunge oder Purpurblauer Steinsame bezeichnet, ist eine Pflanzenart der Gattung Rindszungen (Buglossoides) aus der Familie der Raublattgewächse (Boraginaceae). Früher war sie der Gattung Steinsamen (Lithospermum) zugeordnet.

Der Blaurote Steinsame war Blume des Jahres 2000.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Blaurote Steinsame ist eine krautige Pflanze, die Wuchshöhen von etwa 20 bis 60 cm erreicht. Die Stängel sind bogig liegend und können an ihren auf der Erde aufliegenden Enden Wurzeln bilden. Die Laubblätter sind lanzettlich mit einer gut sichtbaren Mittelrippe an ihrer Unterseite.

Die Blüten stehen in einem traubigen Blütenstand zusammen. Die zwittrige, radiärsymmetrische Blüte weist einen Durchmesser von 10 bis 15 mm auf. Die Kronblätter sind röhrig verwachsen mit weit trichterförmig ausgebreitetem Saum, innen mit behaarten Streifen. Sie ist beim Aufblühen rot-violett, die Farbe geht später in ein tiefes Blau über (daher der Namensteil „blaurot“). Die Blütezeit reicht von April bis Juni.

Die Teilfrüchte haben eine weiß glänzende glatte Oberfläche und sind etwa 4 bis 5 mm lang. Während der Fruchtreife ist der Kelch 8 bis 12 mm lang. Die Härte des Samens, der ein Aufbrechen verhindert, führte zum Gattungsnamen Steinsame.

Verbreitung

Der Purpurblaue Steinsame kommt zerstreut, besonders im pannonischen Gebiet vor (submediterran). Diese kalkliebende Art gedeiht in trockenwarmen (Flaumeichen-)Wälder auf der collinen bis submontanen Höhenstufe. Im südöstlichen Alpenvorland ist er gefährdet.

In Deutschland kommt der Blaurote Steinsame vor allem in den wärmebegünstigten Tallagen Süddeutschlands vor wie z. B. Oberrheinische Tiefebene, Mainfränkische Platten, Nahetal. Im Osten Deutschlands beschränkt sich das Vorkommen auf Thüringen und den Südwesten Sachsen-Anhalts.

Quellen

Weblinks

 Commons: Buglossoides purpurocaeruleum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Steinsame — Steinsamen Echter Steinsame (Lithospermum officinale) Systematik Abteilung: Bedecktsamer (M …   Deutsch Wikipedia

  • Purpurblauer Steinsame — Blauroter Steinsame Blauroter Steinsame (Buglossoides purpurocaerulea) Systematik Klasse: Dreif …   Deutsch Wikipedia

  • Blaurote Rindszunge — Blauroter Steinsame Blauroter Steinsame (Buglossoides purpurocaerulea) Systematik Klasse: Dreif …   Deutsch Wikipedia

  • Buglossoides purpurcaerulea — Blauroter Steinsame Blauroter Steinsame (Buglossoides purpurocaerulea) Systematik Klasse: Dreif …   Deutsch Wikipedia

  • Buglossoides purpurocaerulea — Blauroter Steinsame Blauroter Steinsame (Buglossoides purpurocaerulea) Systematik Klasse: Dreif …   Deutsch Wikipedia

  • Lithospermum purpurcaeruleum — Blauroter Steinsame Blauroter Steinsame (Buglossoides purpurocaerulea) Systematik Klasse: Dreif …   Deutsch Wikipedia

  • Lithospermum purpureo-coeruleum — Blauroter Steinsame Blauroter Steinsame (Buglossoides purpurocaerulea) Systematik Klasse: Dreif …   Deutsch Wikipedia

  • Lithospermum purpurocaeruleum — Blauroter Steinsame Blauroter Steinsame (Buglossoides purpurocaerulea) Systematik Klasse: Dreif …   Deutsch Wikipedia

  • Buglossoides — Rindszungen Blauroter Steinsame (Buglossoides purpurocaerula) Systematik Abteilung …   Deutsch Wikipedia

  • Boraginaceae — Raublattgewächse Gewöhnlicher Natternkopf (Echium vulgare), Blüte Systematik Unterreich …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”