10.000 blutige Dollar
Filmdaten
Deutscher Titel 10.000 blutige Dollar
Originaltitel 10.000 dollari per un massacro
Produktionsland Italien
Originalsprache Italienisch
Erscheinungsjahr 1967
Länge 100 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Romolo Guerrieri
Drehbuch Franco Fogagnolo
Ernesto Gastaldi
Luciano Martino
Sauro Scavolini
Produktion Zenith (Mino Loy)
Flora (Luciano Martino)
Musik Nora Orlandi
Kamera Federico Zanni
Schnitt Sergio Montanari
Besetzung
  • Gianni Garko: Django
    (als Gary Hudson)
  • Loredana Nusciak: Mijanou
  • Claudio Camaso: Manuel Vasquez
  • Fernando Sancho: Stardust Vasquez
  • Adriana Ambesi: Dolores Mendoza
  • Pinuccio Ardia: Seven Dollars
    (als Joel Hardy)
  • Fidel Gonzalez: Fidel
  • Franco Lantieri: Juan
    (als Fran Landers)
  • Massimo Sarchiello: Cisco
    (als Max Pailey)
  • Ermelinda de Felice: Rosita la Polla
    (als Mary Fleece)
  • Aldo Cecconi: Scarface

10.000 blutige Dollar ist ein Italowestern von Romolo Guerrieri aus dem Jahr 1967, der in Deutschland am 8. März 1968 erstaufgeführt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Erst ab 10.000 Dollar wird ein Steckbrief für Django interessant; soviel muss auch bezahlt werden, damit er sich auf die Suche nach dem Banditen Manuel Sanchez macht, der die Tochter eines Haciendabesitzers verschleppt hat. Im Ort macht er nicht nur Sanchez’ Bekanntschaft, sondern trifft auch auf seine alte Liebe Mijanou; mit ihr will er nach Erledigung des Auftrages nach San Francisco. Django schließt sich der Bande von Sanchez an, um an den Hintermann zu kommen; bei einem Postkutschenüberfall kommt Mijanou zu Tode. Sanchez’ Vater versucht, seinem Sohn zu helfen, findet jedoch in Django seinen Meister.

Kritiken

„Gutes Handwerk an allen Fronten. Das Schiff schlingert nicht, auch in schwerer Brandung. Bravo!“

Christian Keßler[1]

„Zynischer Italo-Western, der allzu distanzlos und selbstzweckhaft seine negativen "Helden" in einer Welt nackter Gewalt darstellt.“

Lexikon des internationalen Films[2]

„Harter, ja geradezu grausamer Western, …, in dem sinnlos gemordet, gefoltert und Verrat geübt wird.“

Ernst Bohlius[3]

Bemerkungen

  • Gedreht wurde der Film in der Region um Almería.
  • Als DVD erschien der Film als Teil der Django-Box bei Koch Media.
  • Regisseur Romolo Guerrieri gehört zur weitverzweigten italienischen, im Filmgeschäft tätigen Familie Girolami.
  • Der Filmsong Song Basta così wird von Giorgio Farina interpretiert.

Weblinks und Quellen

Einzelnachweise

  1. Chr. Keßler: Willkommen in der Hölle, 2002
  2. 10.000 blutige Dollar im Lexikon des Internationalen Films
  3. Filmecho/Filmwoche 29, 1968

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 10.000 dollari per un massacro — Filmdaten Deutscher Titel: 10.000 blutige Dollar Originaltitel: 10.000 dollari per un massacro Produktionsland: Italien Erscheinungsjahr: 1967 Länge: 100 Minuten Originalsprache: Italienisch …   Deutsch Wikipedia

  • Zehntausend blutige Dollar — Filmdaten Deutscher Titel: 10.000 blutige Dollar Originaltitel: 10.000 dollari per un massacro Produktionsland: Italien Erscheinungsjahr: 1967 Länge: 100 Minuten Originalsprache: Italienisch …   Deutsch Wikipedia

  • Liste europäischer Western — In der Liste europäischer Western werden im Kino gezeigte abendfüllende Western aufgeführt, deren Produktion hauptsächlich als europäisch anzusehen ist. Filme, die nach dem 19. Jahrhundert spielen, werden nur in gesonderten Fällen geführt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Diana Garson — Dada Gallotti (eigentlich Alba G.; * 8. April 1935 in Mailand) ist eine italienische Schauspielerin. Gallotti war eine vielbeschäftigte Schauspielerin der zweiten Reihe der 1960er bis Mitte der 1970er Jahre. So spielte sie in zahlreichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Nusciak — Loredana Nusciak (eigt. Loredana Cappelletti; * 3. Mai 1942 in Rom) ist eine italienische Filmschauspielerin. Nusciak, die 1959 Miss Triest war, arbeitete zunächst als Model und spielte seit Anfang der 1960er in verschiedenen Historienfilmen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Dada Gallotti — (eigentlich Alba Gallotti; * 8. April 1935 in Mailand) ist eine italienische Schauspielerin. Leben Gallotti war eine vielbeschäftigte Schauspielerin der zweiten Reihe der 1960er bis Mitte der 1970er Jahre. So spielte sie in zahlreichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Loredana Nusciak — (eigt. Loredana Cappelletti; * 3. Mai 1942 in Rom) ist eine italienische Filmschauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Romolo Guerrieri — (eigentlich Romolo Girolami; * 5. Dezember 1931 in Rom) ist ein italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor. Er ist der Onkel von Enzo G. Castellari und Ennio Girolami sowie der Bruder von Marino Girolami. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Adriana Ambesi — (Lebensdaten unbekannt) war eine italienische Schauspielerin. Leben Ambesi trat zum ersten Mal im 1963 produzierten Film Sansone contro i pirati in Erscheinung. In rund zwanzig Filmen war sie, zunächst in kleineren Rollen, zu sehen. 1964 erhielt… …   Deutsch Wikipedia

  • Pinuccio Ardia — (eigentlich Roberto Ardia; * 21. August 1914 in Neapel; † 15. Februar 1994 in Rom) war ein italienischer Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) 3 W …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”