Blauwasser (Zeitschrift)
Blauwasser
Logo
Beschreibung Interessenmagazin
Verlag Palstek Verlag GmbH
Erstausgabe 2002
Erscheinungsweise 4 x im Jahr
Chefredakteur Ulrich Kronberg
Herausgeber Ulrich Kronberg
Weblink Palstek.de
ISSN 1862-5444

Das Segelmagazin Blauwasser - Leben unter Segeln erscheint viermal pro Jahr mit Berichten über das Langstreckensegeln. Die im Jahr 2002 auf den vielfältigen Segelzeitschriftenmarkt getretene Publikation des Hamburger Palstek-Verlags wird weitgehend von Abonnenten bezogen und ist im deutschen Zeitschriftenhandel nur in kleiner Auflage erhältlich. Die aktuelle (Feb. 2007) Druckauflage beträgt gemäß Verlagsauskunft 6.500 Exemplare.

Inhalt

Der Begriff Blauwasser leitet sich von der Farbe des Meeres auf dem offenen Ozean ab und verweist auf das Blauwassersegeln, bei dem sich lange Hochsee-Törns mit Perioden des Aufenthalts in meist fernen Reiseländern abwechseln.

Autoren der Hauptbeiträge des Magazins sind überwiegend Blauwassersegler selbst, die sich mit ihrer journalistischen Arbeit einen Teil des Lebensunterhalts sichern; ihre Fahrtenberichte und Beschreibungen der Aufenthaltsländer betonen deswegen Authentizität und Aktualität. Neben den Vorzügen eines derartigen Reisens und Lebens geraten dessen Probleme und Unannehmlichkeiten nicht in den Hintergrund. Die Reportagen schildern z. B. auch die Schwierigkeiten mit der Bürokratie in den Reiseländern bei Ankunft und längerem Aufenthalt, den täglichen Überlebenskampf der dort lebenden Menschen oder die Bedrohung von Natur und Umwelt durch zerstörerischen Raubbau.

Aufmacher- und Titelstories wie vergleichbare Zeitschriften hat Blauwasser nicht, stattdessen stehen einzelne Reise- und Revierberichte gleichrangig nebeneinander und machen ungefähr zwei Drittel des redaktionellen Magazinteils aus. In Form von Logbüchern oder je nach Reisefortschritt in aktuelle Zwischenberichte zusammengefasst, finden sich in den Folgeausgaben der Blauwasser zuweilen weitere Reiseetappen der gleichen Autoren oder Crews. Technische Aspekte von Schiff und Ausrüstung sowie Bootstests fehlen nicht vollständig, sind aber vor allem in der im gleichen Verlag erscheinenden Zeitschrift Palstek überlassen, die sich vorrangig an Fahrtensegler und Bootseigner in hiesigen Revieren richtet.

Feste Rubriken der Blauwasser sind ansonsten das Editorial track chart, bookmark mit Literaturempfehlungen zu Prosa, Reise- und Sachbüchern und logbook mit Themen und Nachrichten am Rande von Meer und Segeln.

Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blauwasser — steht für: die Farbe des Meeres beim Langstreckensegeln, siehe Blauwassersegeln das Segelmagazin Blauwasser, siehe Blauwasser (Zeitschrift) eine Tochtergesellschaft des privaten Forstunternehmens Blauwald Diese Seite is …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Zeitschrift — Anders als Zeitungen sind Zeitschriften im Allgemeinen broschiert, seltener gebunden. Sie erscheinen periodisch, in der Regel wöchentlich, 14 täglich, monatlich oder in noch größeren Zeitabständen. Diese Liste enthält eine Auswahl aus den derzeit …   Deutsch Wikipedia

  • Palstek (Zeitschrift) — Palstek Beschreibung Interessenmagazin Verlag Palstek Verlag GmbH …   Deutsch Wikipedia

  • Segeln (Zeitschrift) — segeln Beschreibung Interessenmagazin Verlag JAHR TOP SPECIAL VERLAG GmbH Co. KG Erstausgabe 1973 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutschsprachiger Zeitschriften — Anders als Zeitungen sind Zeitschriften im Allgemeinen broschiert, seltener gebunden. Sie erscheinen periodisch, in der Regel wöchentlich, 14 täglich, monatlich oder in noch größeren Zeitabständen. Diese Liste enthält eine Auswahl aus den derzeit …   Deutsch Wikipedia

  • Trans-Ocean-Preis — TO („Trans Ocean“ Verein zur Förderung des Hochseesegelns e.V.) Zweck: Förderung des Segelsports und insbesondere das sportlichen Hochseesegelns Vorsitz: Bernd Luetgebrune Gründungsdatum: 1968 Mitgliederzahl: 6000 Sitz: Cuxhaven Website:… …   Deutsch Wikipedia

  • Trans-Ocean — TO („Trans Ocean“ Verein zur Förderung des Hochseesegelns e. V.) Zweck: Förderung des Segelsports und insbesondere das sportlichen Hochseesegelns Vorsitz: Bernd Luetgebrune Gründungsdatum: 1968 …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Gerstäcker — um 1850 …   Deutsch Wikipedia

  • Segel Journal — Beschreibung Interessenmagazin Verlag Maximi …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”