Blauzungenskink
Gemeiner Blauzungenskink
Gemeiner Blauzungenskink (Tiliqua scincoides)

Gemeiner Blauzungenskink (Tiliqua scincoides)

Systematik
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Unterordnung: Echsen (Lacertilia)
Familie: Skinke (Scincidae)
Gattung: Blauzungenskinke (Tiliqua)
Art: Gemeiner Blauzungenskink
Wissenschaftlicher Name
Tiliqua scincoides
(White, 1790)

Der Gemeine Blauzungenskink oder einfach Blauzungenskink (Tiliqua scincoides) ist eine Echsenart aus der Familie der Skinke (Scincidae).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Blauzungenskink wird zwischen 45 und 55 cm lang, wobei der Schwanz etwa 15 cm ausmacht. Die Männchen sind kräftiger gebaut als die Weibchen. Unter anderem ist der Kopf beim Männchen breiter und die Schwanzwurzel deutlich dicker. Die Beine sind, im Verhältnis zum Körper, geradezu winzig. Markantestes Merkmal ist die blaue Zunge, die zum einen zum Aufspüren der Beute und zum anderen zur Abschreckung von Feinden dient. Die schuppige Haut ist grau bis braun gefärbt und mit mehreren Querbändern versehen.

Verbreitung

Die Heimat des Blauzungenskinks ist Australien, wo er in weiten Landesteilen aller Bundesstaaten verbreitet ist. Er bevorzugt trockenes und schwach bewaldetes Grasland, ist aber auch in Waldgebieten anzutreffen.

Lebensweise

Die Art ist ein Allesfresser; neben Schnecken, Insekten und Spinnentieren gehören auch Aas und Pflanzenteile wie Blüten und Früchte zum Nahrungsspektrum.

Die Paarungszeit ist zwischen September und November. Der Blauzungenskink ist lebendgebärend. Das Weibchen bringt nach einer Tragezeit von rund 150 Tagen zwischen 5 und 25 Junge zur Welt.

Unterarten

  • Tiliqua scincoides scincoides (White, 1790)
  • Tiliqua scincoides intermedia Mitchell, 1955
  • Tiliqua scincoides chimaerea Shea, 2000

Quellen

  • Kurt Deckert: Urania-Tierreich - Fische, Lurche, Kriechtiere. Urania-Verlag, Leipzig, Berlin 1991.
  • Manfred Rogner: Echsen, Bd. 2, Warane, Skinke und andere Echsen sowie Brückenechsen und Krokodile. Ulmer, Stuttgart 1994.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gemeiner Blauzungenskink — (Tiliqua scincoides) Systematik Klasse: Reptilien (Reptilia) …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarzgelber Blauzungenskink — (Tiliqua nitrolutea) Systematik Klasse: Reptilien (Reptilia) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Westlicher Blauzungenskink — (Tiliqua occipitalis) Systematik Klasse: Reptilien (Reptilia) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Blauzungen — Blauzungenskinke Blauzungenskink Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Tiliqua — Blauzungenskinke Blauzungenskink Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Tiliqua occipitalis — Westlicher Blauzungenskink Westlicher Blauzungenskink (Tiliqua occipitalis) Systematik Klasse: Reptilien (Reptilia) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Tiliqua scincoides — Gemeiner Blauzungenskink Gemeiner Blauzungenskink (Tiliqua scincoides) Systematik Klasse: Reptilien (Reptilia) …   Deutsch Wikipedia

  • Tiliqua nigrolutea — Schwarzgelber Blauzungenskink Schwarzgelber Blauzungenskink (Tiliqua nitrolutea) Systematik Klasse: Reptilien (Reptilia) …   Deutsch Wikipedia

  • Blauzungenskinke — Westlicher Blauzungenskink (Tiliqua occipitalis), Western Australia. Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrap …   Deutsch Wikipedia

  • Australische Fauna — Der Koala ist eines der Charaktertiere Australiens und kommt nur dort vor Die Fauna Australiens umfasst eine große Anzahl unterschiedlicher, nur auf diesem Kontinent verbreiteter Tierarten. 83 % der Säugetiere, 89 % der Reptilien, 90 % der Fische …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”