Blazenko Lackovic
Blaženko Lacković

Blaženko Lacković, am 9. Dezember 2008

Spielerinformationen
Geburtstag 25. Dezember 1980
Geburtsort Novi Marof, Kroatien
Staatsbürgerschaft Kroate Kroatisch
Körpergröße 1,97 m
Spielposition Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein HSV Hamburg HSV Hamburg
Trikotnummer 6
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
19941997 Kroatien RK Novi Marof
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
19972001 Kroatien RK Varteks di Caprio
20012004 Kroatien RK Zagreb
20042008 Deutschland SG Flensburg-Handewitt
2008 Deutschland HSV Hamburg
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
Kroatien Kroatien 125 (389)

Stand: Nationalmannschaft 1. Januar 2009

Blaženko Lacković (* 25. Dezember 1980 in Novi Marof bei Varaždin) ist ein aus Kroatien stammender Handballspieler.

Er spielt auf der linken Rückraumposition. Seine Karriere begann bei RK Novi Marof, wo er von 1994 bis 1997 spielte. Danach wechselte er zu RK Varteks Di Caprio. Dort blieb er bis 2001 und spielte danach drei Jahre bei RK Zagreb. Anschließend unterschrieb er einen Vertrag bei der SG Flensburg-Handewitt, mit der er 2007 das Finale der EHF Champions League erreichte. Seit der Saison 2008/2009 spielt Lacković für den HSV Hamburg. Dort hat er einen Vertrag bis 2011 unterschrieben.

In der Kroatischen Nationalmannschaft ist er einer der wichtigsten Akteure, der mit seiner enormen Sprungkraft, gerade aus dem Rückraum, viele Tore erzielt. Bisher spielte er 125 mal für Kroatien und erzielte dabei 389 Tore (Stand: 1. Januar 2009).

Erfolge

Auf Nationalteam-Ebene
  • Olympiasieger 2004
  • Weltmeister 2003
  • Vize-Weltmeister 2005, 2009
  • EM-Vierter 2004 & 2006
  • EM-Zweiter 2008
Auf Club-Ebene

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blaženko Lacković — Blaženko Lacković, am 6. September 2009 Spielerinformationen Spitzname „LAC“ Geburtstag 25. Dezember 1980 …   Deutsch Wikipedia

  • Blazenko Lackovic — Blaženko Lacković Blaženko Lacković …   Wikipédia en Français

  • Blazenko Lacković — Blaženko Lacković Blaženko Lacković …   Wikipédia en Français

  • Blaženko Lackovic — Blaženko Lacković Blaženko Lacković …   Wikipédia en Français

  • Blaženko Lacković — Blaženko Lacković …   Wikipédia en Français

  • Blaženko Lacković — (born December 25, 1980 in Novi Marof) is a Croatian handball player. He is World champion from 2003 with the Croatian national team, [http://www.ehf euro.com/mens euro 2008/teams/group a/croatia.html Croatia ] ndash; European Handball Federation …   Wikipedia

  • Lacković — steht für: ein Adelsgeschlecht im kroatisch ungarischen Königreich, siehe Lacković (Adelsgeschlecht) Lacković ist der Familienname von: Blaženko Lacković (* 1980), kroatischer Handballspieler Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Handball-Europameisterschaft 2008/Kroatien — In diesem Artikel wird die kroatische Handballnationalmannschaft bei der Europameisterschaft 2008 in Norwegen behandelt. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation 2 Mannschaft 2.1 Kader 3 Vorrundenspiele (Gruppe A) …   Deutsch Wikipedia

  • HSV Handball — HSV Hamburg Voller Name Handballsportverein Hamburg Abkürzung(n) HSV Gegründet 1999 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • Handewitter SV — SG Flensburg Handewitt Voller Name Spielgemeinschaft Flensburg Handewitt Abkürzung(n) SGFH Gegründet 1990 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”