Bleederwiderstand
Kondensator mit eingebautem Bleederwiderstand, gekennzeichnet durch paralleles Widerstands-Symbol

Ein Ableitwiderstand (von engl. bleeder oft als Bleederwiderstand bezeichnet) ist ein zu Kondensatoren (Leistungskondensatoren für hohe Spannungen, aber auch Entstörkondensatoren in Netzfiltern) parallel geschalteter hochohmiger Widerstand, der dazu dient, den Kondensator nach der Abschaltung bzw. bei Nichtbenutzung innerhalb einer bestimmten Zeit auf ungefährliche Spannungen zu entladen.

Bleederwiderstände sind so bemessen, dass sie die Funktion der Kondensatoren nicht beeinträchtigen, jedoch nach Abschaltung des Gerätes (und möglicherweise dem Öffnen des Gehäuses) deren Entladung innerhalb von üblicherweise maximal 5 Minuten auf eine Spannung von <50 Volt gewährleisten.
Sie sind eine Sicherheitsmaßnahme zur Verhinderung eines Stromschlages bei Reparaturen.
Weiterhin verhindern sie die Wiederaufladung von entladenen Kondensatoren aufgrund von in deren Dielektrikum möglicherweise noch vorhandenen Ladungen. Wandern diese Ladungen zu den Elektroden, können Kondensatoren ansonsten auch nach Entladung wieder gefährliche Spannungen annehmen.
Insbesondere solche Leistungskondensatoren, die keinen solchen Bleederwiderstand besitzen, müssen daher kurzgeschlossen transportiert werden.

Bleederwiderstände können direkt in den Kondensatoren eingebaut sein oder sich im Anschlusskasten oder an den Anschlussklemmen befinden.
Kondensatoren mit eingebauten Bleederwiderständen sind meist auf dem Gehäuse mit einem Widerstandssymbol gekennzeichnet.

Bleederwiderstände müssen eine ausreichende Spannungsfestigkeit und Verlustleistung besitzen, um im Dauerbetrieb nicht zu versagen. Das ist zum einen aus Sicherheitsgründen erforderlich, zum anderen ist es bei an Gleichspannung in Reihe geschalteten Kondensatoren zwingend, dass die Bleederwiderstände die Spannungsaufteilung zwischen den Kondensatoren gewährleisten (statische Symmetrierung).

Sicherheitshinweis:
Auch Leistungs- und Hochspannungskondensatoren mit Bleederwiderstand sollten vor dem Berühren sicherheitshalber entladen werden. Das Entladen großer Kondensatoren muss über einen Schutzwiderstand ausreichender Spannungs- und Impulsfestigkeit geschehen, um Augenschäden (Lichtblitz, Spritzer flüssigen Metalls) zu vermeiden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ableitwiderstand — Kondensator mit eingebautem Bleederwiderstand, gekennzeichnet durch paralleles Widerstands Symbol Ein Ableitwiderstand (von engl. bleeder oft als Bleederwiderstand bezeichnet) ist ein zu elektrischen Kondensatoren wie Leistungskondensatoren oder… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”