Bleibuir
Bleibuir
Koordinaten: 50° 35′ N, 6° 34′ O50.5902391944446.57158375Koordinaten: 50° 35′ 25″ N, 6° 34′ 18″ O
Fläche: 13,60 km²
Einwohner: 381
Eingemeindung: 1. Juli 1969
Postleitzahl: 53894
Vorwahl: 02443

Bleibuir ist ein Stadtteil von Mechernich, Kreis Euskirchen, Nordrhein-Westfalen.

Das Dorf liegt etwa südlich von Bergbuir. Durch den Ort verläuft die L 169.

893 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Bis 1969 war Bleibuir eine selbstständige Gemeinde. Die Pfarrkirche St. Agnes ist Mittelpunkt der umliegenden Dörfer. Neben einem Dorfgemeinschaftshaus in der ehemaligen Schule gibt es auch einen jüdischen Friedhof. 1860 hatte der Ort 14,5 % jüdische Einwohner.

Jüdischer Friedhof (Bleibuir)

In früherer Zeit wurde in Bleibuir Bleierz abgebaut. Hiervon zeugt das Bleibergwerk „Gute Hoffnung“.

Am 1. Juli 1969 wurde Bleibuir nach Mechernich eingemeindet.[1]

Einzelnachweise

  1. Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jüdischer Friedhof (Bleibuir) — Der Jüdische Friedhof Bleibuir liegt im Ortsteil Bleibuir der Stadt Mechernich im Kreis Euskirchen in Nordrhein Westfalen. Der jüdische Friedhof wurde vom Anfang der 19. Jahrhunderts bis 1892 belegt. Heute sind noch vier Grabsteine (Mazewot)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Mechernich — Die Liste der Baudenkmäler in Mechernich enthält die denkmalgeschützten Baudenkmäler auf dem Gebiet der Stadt Mechernich im Kreis Euskirchen in Nordrhein Westfalen (Stand: September 2011). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste… …   Deutsch Wikipedia

  • Mechernich-Voißel — Voißel Stadt Mechernich Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Mechernich — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bescheid (Mechernich) — Bescheid Stadt Mechernich Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Glehn (Mechernich) — Glehn Stadt Mechernich Koordinaten: 50° 36′&# …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Gemünd — Der erste Landrat des Kreises Gemünd war Clemens August Freiherr von Syberg (1754–1833), Herr von Burg Eicks Der Kreis Gemünd ist ein historischer Landkreis der Eifel im ehemaligen Regierungsbezirk Aachen. Er wurde bei der… …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Schleiden — Der Landkreis Schleiden ist ein ehemaliger Landkreis der Eifel. Er entstand 1829 durch Umbenennung aus dem Landkreis Gemünd. Er gehörte zum Regierungsbezirk Aachen; Kreisstadt war Schleiden; Autokennzeichen SLE. Er wurde 1972 durch das Aachen… …   Deutsch Wikipedia

  • Mechernich-Hostel — Hostel Stadt Mechernich Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Mechernich-Lessenich — Lessenich Stadt Mechernich Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”