Bleihornerz
Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen Mängeln an Gestaltung bzw. Form und/oder inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des WikiProjekts Minerale eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Mineralogie auf ein akzeptables Niveau zu bringen.
Dabei kann es auch vorkommen, dass Artikel gelöscht werden, die sich nicht signifikant verbessern lassen (siehe dazu auch Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist).
Sei mutig und hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen.
Phosgenit
Bild eventuell bei Commons
Chemische Formel (PbCl)2CO3
Mineralklasse Karbonate
Kristallsystem tetragonal
Kristallklasse 4/mmm
Farbe hellgelb, grünlich oder grau
Strichfarbe weiß[1]
Mohshärte 2,5 - 3
Dichte (g/cm³) 6 - 6,3 g/cm3
Glanz Diamantglanz
Transparenz durchsichtig bis durchscheinend
Bruch muschelig[2]
Spaltbarkeit {110} gut, {001} gut, {010} undeutlich
Habitus
Häufige Kristallflächen
Zwillingsbildung
Weitere Eigenschaften
Besondere Kennzeichen leicht gelb fluoreszierend im langwelligen UV-Licht

Phosgenit (Bleihornerz, Hornblei, Kerasin) ist ein Mineral aus der Ordnung der Karbonate. Er wurde von A. Breithaupt 1841 (eventuell 1800 durch D.L.G. Karsten als Hornblei[3]) zum ersten Mal beschrieben. Es kristallisiert tetragonal, ist hellgelb, grünlich oder grau, diamantglänzend und durchsichtig bis durchscheinend. Es hat eine Mohs-Härte von 2,5–3 und ein spezifisches Gewicht von 6–6,3 g/cm3. Es besteht aus Chlorblei und kohlensaurem Blei PbCO3+PbCl2 und findet sich in Derbyshire, auf Sardinien, bei Tarnowitz und bei Dundas in Tasmanien. Das Mineral ist ein Umwandlungsprodukt von Bleiglanz (PbS) durch kohlensäurehaltige oder chlorhaltige Wässer (z.B. Meerwasser).

Quellen

  1. http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Phosgenit
  2. http://www.a-m.de/deutsch/lexikon/mineral/carbonate/phosgenit.htm
  3. http://www.mindat.org/min-3195.html
Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bleihornerz — (Min.), so v.w. Hornbleierz …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bleihornerz — (Hornblei, Phosgenit), seltenes Mineral, ein Chlorokarbonat des Bleies, PbCO3.PbCl2, kristallisiert tetragonal, ist lichtgrau, hellgrün und weißlichgelb, diamantglänzend, durchsichtig bis durchscheinend, Härte 2,5–3, spez. Gew. 6–6,3, findet sich …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bleihornerz — (Phosgenit, Hornblei, Kerasin), Mineral, Bleikarbonat (49%) und Chlorblei (51%) PbCO3, hellgelb bis grau und grün, stark glänzend; kurzsäulige tetragonale Kristalle; gut spaltend. Härte 2,5–3, spez. Gew. 6–6,3. Leicht schmelzbar und in… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bleihornerz — Bleihornerz,   das Mineral Phosgenit …   Universal-Lexikon

  • Hornblei — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen Mängeln an Gestaltung bzw. Form und/oder inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des WikiProjekts Minerale eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet… …   Deutsch Wikipedia

  • Kerasin — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen Mängeln an Gestaltung bzw. Form und/oder inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des WikiProjekts Minerale eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Minerale — Die Liste der Minerale ist eine alphabetisch geordnete Übersicht von Mineralen, Synonymen und bergmännischen Bezeichnungen. Ebenfalls aufgeführt werden hier Mineral Varietäten, Mineralgruppen und Mischkristallreihen, zu denen teilweise bereits… …   Deutsch Wikipedia

  • Phosgenit — (Cromfordit) Phosgenit, ausgestellt im Royal Ontario Museum Chemische Formel Pb2[Cl2|CO3] Mineralklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Zeche Christian Levin — Abbau von Steinkohle und Abbau von Bleierz Betriebsbeginn 1856 Betriebsende 1958 Nachfolgenutzung bis 1966 Wetterführung …   Deutsch Wikipedia

  • Bleierze — Bleierze, 1) alle Blei enthaltende Erze, s.u. Blei; 2) Salinische B.: a) Kohlensaures Blei od. Bleioxyd, PbO, CO2 (Weißbleierz); hat zum Kern ein rhombisches Oktaëder, in der Nachform durch Abstumpfungen theils pyramidal, theils horizontal… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”