Bleistätter Moor
Mühle unter den Tiebelquellen.

Die Tiebel ist ein Fluss in Österreich.

Die Tiebel ist der Hauptzufluss des Ossiachersees. Sie entspringt in Himmelberg wohlgenährt durch unterirdisch zuströmendes Gurkwasser, fließt zunächst durch das Tiebeltal südwärts nach Feldkirchen, das ihrer wohlbezähmbaren Kraft früher das Attribut "Dorf der Mühlen" verdankte.

In Feldkirchen wendet sie sich westwärts und durchfließt das Bleistätter Moor, ein ehemaliges, heute entwässertes Moor, das in den Ossiachersee übergeht. Die Bleistatt, ursprünglich 700ha groß, wurde zwischen 1930 und 1961 trockengelegt. Derzeit wird sie teilweise wieder geflutet um die Wasserqualität des Sees zu verbessern und ein naturnahes Erholungsgebiet zu schaffen[1].

Einzelnachweise

  1. http://www.tiebeldruck.com/tiebelkurier/ausgaben/200805/download/TK213.pdf

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bleistatt — Mühle unter den Tiebelquellen. Die Tiebel ist ein Fluss in Österreich. Die Tiebel ist der Hauptzufluss des Ossiachersees. Sie entspringt in Himmelberg wohlgenährt durch unterirdisch zuströmendes Gurkwasser, fließt zunächst durch das Tiebeltal… …   Deutsch Wikipedia

  • Tiebeltal — Mühle unter den Tiebelquellen. Die Tiebel ist ein Fluss in Österreich. Die Tiebel ist der Hauptzufluss des Ossiachersees. Sie entspringt in Himmelberg wohlgenährt durch unterirdisch zuströmendes Gurkwasser, fließt zunächst durch das Tiebeltal… …   Deutsch Wikipedia

  • Ossiacher See — Geographische Lage Östlich Villachs Zuflüsse Tiebel Abfluss …   Deutsch Wikipedia

  • Ossiachersee — Ossiacher See Geographische Lage: Östlich Villachs Zuflüsse: Tiebel …   Deutsch Wikipedia

  • Steindorf (Kärnten) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Steindorf am Ossiacher See — Steindorf am Ossiacher See …   Deutsch Wikipedia

  • Tiebel — Tiebelbach Darstellung der Tiebel Quellen mit eingezeichneten Mühlen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”