Bleiß

Paul Bleiß (* 6. November 1904 in Berlin; † 17. April 1996 in Minden) war ein deutscher Politiker der SPD.

Leben und Beruf

Nach dem Realschulabschluß absolvierte Bleiß, der evangelischen Glaubens war, eine Banklehre in Berlin, wo er anschließend auch Betriebswirtschaftslehre studierte. Von 1931 bis 1938 arbeitete er als Diplomkaufmann bei verschiedenen Banken, 1937 provierte er. Ab 1938 war er als Betriebsprüfer bei der Wehrmacht tätig. 1939 wurde er Soldat, arbeitete aber schon bald wieder in der Industrie und wurde Betriebsdirektor in Reichenberg im Vogtland. 1945 wurde er Wirtschaftstreuhänder in Sachsen, um aber schon 1946 zur Verwaltung für Wirtschaft der britischen Zone (ab 1947: der Bizone) nach Minden zu gehen. Er gehörte der Interalliierten Stahlkommission an. Von 1963 bis 1970 war er Arbeitsdirektor der Salzgitter AG.

Partei

Bleiß gehörte seit 1945 der SPD an.

Abgeordneter

1948/49 war Dr. Bleiß Mitglied des Wirtschaftsrates der Bizone. Dem Deutschen Bundestag gehörte er seit der ersten Wahl 1949 bis 1965 an. 1957 bis 1965 war er Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Verkehr, Post- und Fernmeldewesen. Er vertrat den Bundestagswahlkreis Minden-Lübbecke I im Parlament, sein Nachfolger als Abgeordneter wurde Friedrich Schonhofen (SPD).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paul Bleiß — (* 6. November 1904 in Berlin; † 17. April 1996 in Minden) war ein deutscher Politiker der SPD. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Partei 3 Abgeordneter …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Minden — Wahlkreis 135: Minden Lübbecke I Land Deutschland Bundesland Nordrhein Westfalen …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Minden-Lübbecke — Wahlkreis 135: Minden Lübbecke I Land Deutschland Bundesland Nordrhein Westfalen …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Minden-Lübbecke II — Wahlkreis 135: Minden Lübbecke I Land Deutschland Bundesland Nordrhein Westfalen …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Minden – Lübbecke — Wahlkreis 135: Minden Lübbecke I Land Deutschland Bundesland Nordrhein Westfalen …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Minden-Lübbecke I — Wahlkreis 135: Minden Lübbecke I Staat Deutschland Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ble — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (1. Wahlperiode) — Die Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 1. Wahlperiode (1949–1953). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1949 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Schonhofen — Friedrich Schonhofen (* 22. September 1921 in Hille; † 3. Juli 1984 in Minden) war ein deutscher Politiker der SPD und Gewerkschaftsfunktionär. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Gewerkschaft 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Немецкий язык в ГДР — Награда «Vorbildliches Anwesen» в соревновании «Schöner unsere Städte und Gemeinden mach mit» Немецкий язык Германской Демократической Республики (нем.  …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”