Blerick

Blerick (Limburgisch: Blierik) ist der links der Maas gelegene Stadtbezirk der Stadt Venlo. Blerick liegt genau zwischen den Autobahnen A67 und der A73. Der Stadtteil zählt 27.330 Einwohner (Stand: 1. Januar 2007). Damit ist Blerick nach der Einwohnerzahl gemessen der zweitgrößte Stadtteil Venlos. Weiterhin ist Blerick der Fläche nach der größte Stadtteil der Gemeinde Venlo. Der Stadtteil besteht aus den Teilen Blerick, Hout-Blerick und Boekend.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Name Blerick ist abgeleitet von Blariacum, einer römischen Siedlung. Die eigentliche römische Siedlung lag jedoch nicht im heutigen Blerick, sondern vermutlich etwas weiter südwestlich. Blerick hatte im Laufe der Geschichteviele verschiedene Namen, u.a. Blariacum, Blerke, Blerijck, Blerik, Blerick, Venlo-Blerick und Venlo-West. Nach 1794 besetze die französische Armee den Ort und es entstand somit eine neue Verwaltung. Gemeinden mit weniger als 5000 Einwohnern wurden zu einer Gemeinde zusammengefügt. So wurden Blerick, Baarlo, Bree und Mairie de Bree, später Maasbree genannt, eine einheitliche Gemeinde. In Blerick, dem größten Dorf dieser Gemeinde, gab es Bestrebungen, eigenständig zu werden - dies gelang jedoch nicht. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts herrschte Wohnungsnot im benachbarten Venlo, so dass man dort mehr Platz benötigte. Im Laufe der Zeit versuchte die Stadt Venlo daher immer öfter, Blerick von der Gemeinde Maasbree loszulösen und der Gemeinde Venlo hinzuzufügen. Im Jahre 1909 wurden diese Bestrebungen seitens Venlo in Blerick entschieden abgelehnt. Erst im Jahre 1940 gelang es der Stadt Venlo, Blerick einzugemeinden.

Blerick im 21. Jahrhundert

Heute ist Blerick ein moderner Stadtteil von Venlo und hat keinen dörflichen Charakter mehr. Bauernhöfe haben Platz gemacht für u.a. moderne Stadtwohnungen. Auch wirtschaftlich ist Blerick heute ein wichtiger Standort vieler Industrien. So ist Blerick ein wichtiger Knotenpunkt in der Transportwelt und ist Teil der verlängerten BrabantStad: Breda - Tilburg - ’s-Hertogenbosch - Eindhoven - Helmond mit Venlo-Blerick. Der Stadtbezirk besteht zu einem großen Teil aus Industriegebieten, die etwa ein Viertel der Fläche einnehmen. In den Trade Ports haben sich daher auch sehr viele Transportunternehmen niedergelassen.

Die Ortsteile und Industriegebiete

Ortsteile

Der Stadtbezirk Blerick besteht nicht nur aus Blerick an sich, sondern ist zudem in zwei weitere Stadtteile zu unterscheiden: Boekend und Hout-Blerick. Blerick selbst besteht aus drei verschiedenen, offiziellen Ortsteilen:

  • Tuindorp
    • Centrum
    • Hazekamp
    • Sint-Annakamp
    • Vastelavondkamp
    • Smeliënkamp
    • Zonneveld
    • Ubroek
  • Vossener
  • Klingerberg

Industriegebiete

Blerick besteht zu einem Viertel aus Industriegebieten. Zu diesen wichtigen, wirtschaftlichen Gebieten in Blerick zählen:

  • Venlo Trade Port
    • Trade Port Noord
    • Trade Port Oost
    • Trade Port West
  • Businesspark Venlo
  • Fresh Park Venlo
  • Flora Trade Parc Venlo
  • Ubroek

Verkehr

Schienenverkehr

Blerick befindet sich an der Staatslijn E (Schienenstrecke Breda - Maastricht) und an der Maaslijn (Schienenstrecke Venlo - Nijmegen). Weiterhin verfügt Blerick seit 1868 über einen eigenen Bahnhof. Im Personenverkehr gibt es eine InterCity-Zugverbindung der Nederlandse Spoorwegen Richtung Eindhoven, Rotterdam und Den Haag. Weiterhin ist der Bahnhof von Blerick auch Haltepunkt der Privatbahn von Veolia Transport in Richtung Roermond und Nijmegen.

Straßenverkehr

Blerick liegt als wichtiger Industriestandort an zwei Autobahnen:

Bauwerke

  • Antoniuskirche
  • Frederik-Hendrik-Kazerne

Sport

  • SV Blerick (Fußballclub der niederländischen Regionalliga)

Persönlichkeiten

  • Mathieu Cordang (1869-1942) Radrennfahrer
  • Rick Hoogendorp (* 1975) niederländischer Fußballspieler
  • Jens Janse (* 1986) niederländischer Fußballspieler
  • Coy Koopal (1932-2003) niederländischer Fußballspieler
51.3666666666676.15

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blerick — (coord|51|22|N|6|9|E|type:city(25875)) is a city in the Dutch province of Limburg. It lies on the west bank of the Meuse and its origin goes back to the Roman era as a military stronghold and settlement on route from Mosa Trajectum (Maastricht)… …   Wikipedia

  • Blerick — Blerick, Ort in der Provinz Limburg in den Niederlanden, 850 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Blerick — 51°22′10″N 6°8′59″E / 51.36944, 6.14972 …   Wikipédia en Français

  • Blerick — Sp Blèrikas Ap Blerick L Nyderlandai …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Hout-Blerick — 51°21′22″N 6°7′48″E / 51.35611, 6.13 …   Wikipédia en Français

  • Bahnstrecke Nijmegen–Venlo — Nimwegen–Venlo Maaslinie Ein Zug nahe Nimwegen Streckenlänge: 61 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Höchstgeschwindigkeit: 125 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Koopal — Coy Koopal (* 22. Juli 1932 in Blerick; † 20. Dezember 2003 in Voerendaal) war ein niederländischer Fußballnationalspieler. Koopal begann beim SV Blerick, Fußball zu spielen. 1954 wechselte er als Profispieler zum VVV Venlo. Hier schaffte er den… …   Deutsch Wikipedia

  • Venlo — Infobox Settlement official name = Venlo mapsize = 280px subdivision type = Country subdivision name = Netherlands subdivision type1 = Province subdivision name1 = Limburg area footnotes = (2006) area total km2 = 86.41 area land km2 = 84.66 area… …   Wikipedia

  • Maaslinie — Nimwegen–Venlo Maaslinie Ein Zug nahe Nimwegen Streckenlänge …   Deutsch Wikipedia

  • Chaussée romaine de Tongres à Nimègue — Chaussées romaines Germanie inférieure La chaussée de Tongres à Nimègue est une voie romaine de la Germanie inférieure qui longe la Meuse le long de sa rive droite, reliant Atuatuca Tungrorum, capitale de la civitas du peuple des Tung …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”