Blerim Dzemaili
Blerim Džemaili
Spielerinformationen
Geburtstag 12. April 1986
Geburtsort TetovoSFR Jugoslawien
Größe 179 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1995–1996
1996–2000
2000–2001
2001–2003
FC Oerlikon Zürich
FC Unterstrass
SC YF Juventus
FC Zürich
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
2003–2007
2007–
2008
FC Zürich
Bolton Wanderers
FC Turin Leihe
111 (9)
0 (0)
15 (0)
Nationalmannschaft2
2006– Schweiz 7 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 1. Februar 2009
2Stand: 31. Mai 2007

Blerim Džemaili (* 12. April 1986 in Tetovo, SFR Jugoslawien, heute Mazedonien, albanische Schreibweise Blerim Xhemaili) ist ein Schweizer Fussballspieler albanischer Abstammung.

Inhaltsverzeichnis

Verein

Džemaili spielte in seiner Jugend bei FC Oerlikon (jetzt FC Oerlikon/Polizei), FC Unterstrass und SC Young Fellows Juventus. Der Mittelfeldspieler begann seine Profikarriere 2003 beim FC Zürich, mit dem er in den Saisons 2005/2006 und 2006/2007 Schweizer Meister wurde.

Im Februar 2007 wurde bekannt, dass Džemaili im Sommer 2007 zu den Bolton Wanderers wechselnt[1]. Am 14. April 2007 erlitt er im Training des FC Zürich einen Kreuzbandriss und fiel monatelang aus[2]. Zur Saison 2008/09 wechselte Džemaili auf Leihbasis für ein Jahr in die italienische Serie A zum FC Turin.

Nationalmannschaft

Am 1. März 2006 bestritt Džemaili, der als eines der grössten Talente im Schweizer Fussball gilt, sein erstes Spiel für die Schweizer Fussballnationalmannschaft, mit welcher er auch zur WM 2006 nach Deutschland reiste. Seinen grössten Erfolg feierte er mit der Schweizer U-20-Nationalmannschaft, als diese das EM-Halbfinale erreichte.

Erfolge

Privates

Seine Eltern zogen mit ihm in die Schweiz, als er vier Jahre alt war. Seit Sommer 2006 ist er mit der Benissimo-Assistentin und Vize-Miss-Schweiz des Jahres 2003 Barbara Megert zusammen.

Ein 2006 erschienener Gedichtband trägt seinen Namen im Titel: „Gelb gegen Dzemaili. Kommentierte Werke von Dani Wyler“ – von Noz (Hrsg.) und Dani Wyler, Der Gesunde Menschenverstand, Luzern 2006, ISBN 3-9522993-6-7 [1]

Quellen

  1. news.ch, 9. Februar 2007
  2. kicker online, 16. April 2007



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blerim Džemaili — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Blerim Dzemaili — Blerim Džemaili Blerim Džemaili Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Blerim Džemaili —  Blerim Džemaili Spielerinformationen Geburtstag 12. April 1986 Geburtsort Tetovo, SFR Jugoslawien Größe 179 cm Position Mittelfeld …   Deutsch Wikipedia

  • Blerim Džemaili — Saltar a navegación, búsqueda Blerim Džemaili Nacimiento 12 de abril de 1986 Tetovo, Macedonia Nacionalidad …   Wikipedia Español

  • Blerim Džemaili — Football player infobox playername = Blerim Džemaili fullname = Blerim Džemaili dateofbirth = birth date and age|1986|4|12 cityofbirth = Tetovo countryofbirth = SFR Yugoslavia height = height|m=1.79 currentclub = Torino (on loan from Bolton… …   Wikipedia

  • Dzemaili — Blerim Džemaili Spielerinformationen Geburtstag 12. April 1986 Geburtsort Tetovo, SFR Jugoslawien Größe 179 cm Position Mittelfeld Vereine in der Jugend …   Deutsch Wikipedia

  • Džemaili — Blerim Džemaili Spielerinformationen Geburtstag 12. April 1986 Geburtsort Tetovo, SFR Jugoslawien Größe 179 cm Position Mittelfeld Vereine in der Jugend …   Deutsch Wikipedia

  • U-21-Fußball-Europameisterschaft 2006/Qualifikation — An der Qualifikationsrunde für die U 21 Europameisterschaft 2006 beteiligten sich 48 Nationalteams und ermittelten die Teilnehmer für die Endrunde, die in der Zeit vom 23. Mai bis 4. Juni 2006 in Portugal ausgetragen wurde. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Джемайли, Блерим — Блерим Джемайли …   Википедия

  • MK-76 — Tetovo Тетово Tetova/Tetovë …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”