Blesle
Blesle
Wappen von Blesle
Blesle (Frankreich)
Blesle
Region Auvergne
Département Haute-Loire
Arrondissement Brioude
Kanton Blesle
Koordinaten 45° 19′ N, 3° 10′ O45.3188888888893.1705555555556527Koordinaten: 45° 19′ N, 3° 10′ O
Höhe 527 m (472–875 m)
Fläche 29,80 km²
Einwohner 656 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 22 Einw./km²
Postleitzahl 43450
INSEE-Code

Blesle

Blesle ist eine Gemeinde mit 656 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008) in der Region Auvergne im Département Haute-Loire im Arrondissement Brioude im Kanton Blesle, dessen Hauptort sie ist. Blesle ist als eines der Plus beaux villages de France (Schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert[1].

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Die Gemeinde von 29,8 Quadratkilometern liegt auf 472 bis 875 m Meereshöhe am Zusammenfluss der Voireuse und des Alagnan am nordwestlichen Rand des Departements Haute-Loire, an der Grenze zu den Departements Cantal und Puy-de-Dôme, 95 km von Le Puy, 28 km östlich von Brioude und 15 km von Massiac entfernt.

Geschichte

Der Ort entwickelte sich um eine Benediktinerinnen-Abtei des 9. Jahrhunderts. Gegen Ende des 11. Jahrhunderts herrschen über Besle die Barone de Mercœur. Im 17. Jahrhundert wandelte sich die Abtei zum Damenstift.

Sehenswürdigkeiten

  • Mittelalterliches Stadtbild
  • Ehemalige Abteikirche St-Pierre de Blesle (11./12. Jahrhundert), mit einer Christusdarstellung des 12. und einer Madonna des 13. Jahrhunderts, heute Pfarrkirche[2]
  • Kirche Sainte-Marie (12. Jahrhundert)
  • Kirche Saint-Sébastien (12. Jahrhundert)
  • Romanische Kirche Église de Bousselargues (12. und 15. Jahrhundert)
  • Kapelle Chapelle Notre-Dame-de-La-Chaigne, 1638 errichtet
  • Glockenturm der alten Kirche Saint-Martin (14. Jahrhundert)
  • Turm Tour de guet du Massadou (13. Jahrhundert), heute „Tour aux Vingt Angles“ genannt
  • Mittelalterliche Turm Tour de Mercœur
  • Schloss Château du Bos (17./18. Jahrhundert)
  • Mehrere mittelalterliche Herrensitze
  • Spitalportal aus dem (15. Jahrhundert

Museen

  • Musée du trésor, Klosterschatz der Abteikirche St-Pierre
  • Musée des Coiffes, traditionelle Hauben, Hüte und Trachten
  • Musée Maison Onslow, Geburtshaus des Malers Édouard Onslow

Galerie

Einzelnachweise

  1. Blesle auf Les plus Beaux Villages de France (französisch)
  2. Foto der Abteikirche St-Pierre de Blesle auf de.structurae.de

Weblinks

 Commons: Blesle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blesle — Saltar a navegación, búsqueda Blesle Escudo …   Wikipedia Español

  • Blesle — is a village and commune in the Haute Loire département of southern central France.ee also*Communes of the Haute Loire department …   Wikipedia

  • Blesle — (Blese., spr. Bläßl), Stadt im Arrondissement Brioude des französischen Departements Oberloire, sonst Besitz des dasigen Nonnenklosters; 1600 Einw …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Blesle — 45° 19′ 11″ N 3° 10′ 17″ E / 45.3197222222, 3.17138888889 …   Wikipédia en Français

  • Communaute de communes du Pays de Blesle — Communauté de communes du Pays de Blesle Communauté de communes du Pays de Blesle Administration Pays France Région Auvergne Département …   Wikipédia en Français

  • Communauté De Communes Du Pays De Blesle — Administration Pays France Région Auvergne Département …   Wikipédia en Français

  • Communauté de communes du pays de blesle — Administration Pays France Région Auvergne Département …   Wikipédia en Français

  • Communauté de communes du Pays de Blesle — Administration Pays France Région Auvergne Département Haute Loire Date de créa …   Wikipédia en Français

  • Saint-Etienne-sur-Blesle — Saint Étienne sur Blesle Saint Étienne sur Blesle Administration Pays France Région Auvergne Département Haute Loire Arrondissement Brioude Canton …   Wikipédia en Français

  • Saint-étienne-sur-blesle — Administration Pays France Région Auvergne Département Haute Loire Arrondissement Brioude Canton …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”