Blieninger

Anja Blieninger (* 15. Juni 1981 in Garmisch-Partenkirchen) ist eine deutsche Skirennläuferin. Sie gehört dem alpinen Kader des Deutschen Skiverbandes (DSV) an und ist auf die Technikdisziplinen Riesenslalom und Slalom spezialisiert.

Werdegang

Blieninger stand im Alter von zweieinhalb Jahren erstmals auf Skiern. Trainiert von ihrem Vater fuhr sie mit fünf Jahren bei einem Zwergerlrennen zum ersten Sieg. Im Dezember 1996 bestritt sie ihr erstes FIS-Rennen. Ein Kreuzbandriss mit Menikusschaden, den sie zu Beginn der Saison 1997/98 erlitt, unterbrach ihren Werdegang. Als 17-Jährige bestritt sie im Januar 1999 ihr erstes Europacuprennen und gab im Februar 2001 beim Slalom im heimischen Garmisch-Partenkirchen ihr Debüt im Weltcup. Zunächst blieb sie ohne durchschlagenden Erfolg. In der Saison 2002/03 riss erneut ein Kreuzband und Blieninger kehrte erst im November 2003 in den Wettkampf zurück.

Einen ersten Höhepunkt ihrer Karriere erlebte sie in der Europacup-Saison 2004/05. Zwischen Mitte Januar und Anfang März 2005 platzierte sie sich bei sieben Rennen unter den besten Zehn und feierte beim Slalom von Lenggries ihren bislang einzigen Europacupsieg. Am Ende der Saison lag sie auf Rang vier der Gesamtwertung.

Im Dezember 2004 rückte sie in den Weltcupkader des DSV auf und holte gleich zu Beginn mit Rang 21 ihre ersten Weltcuppunkte. Im Januar 2006 erzielte sie bei den aufeinanderfolgenden Rennen in Zagreb-Sljeme und Maribor mit Rang 14 und 12 ihre bis dato besten Ergebnisse. Mit diesen Leistungen qualifizierte sie sich für die Olympischen Winterspiele in Turin. Eine Woche vor Beginn der Spiele zog sie sich in Ofterschwang beim Einfahren einen Bruch des rechten Handgelenks, eine Bänderverletzung am Rücken und eine Schädelprellung zu und fiel für den Rest der Saison aus. Im Oktober 2007 brach sie sich beim Training in Hintertux das linke Schienbein. Erst zur Saison 2008/09 kehrte sie in den DSV-Kader zurück.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anja Blieninger — (* 15. Juni 1981 in Garmisch Partenkirchen) ist eine deutsche Skirennläuferin. Sie gehört dem alpinen Kader des Deutschen Skiverbandes (DSV) an und ist auf die Technikdisziplinen Riesenslalom und Slalom spezialisiert. Werdegang Blieninger stand… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skieuropacup 2005 — Die Saison 2004/2005 des Alpinen Skieuropacups begann am 25. November 2004 in Landgraaf (NED) und endete am 14. März 2005 in Roccaraso (ITA). Bei den Männern wurden 36 Rennen ausgetragen (6 Abfahrten, 5 Super G, 13 Riesenslaloms, 12 Slaloms). Bei …   Deutsch Wikipedia

  • Alpiner Skieuropacup 2004/2005 — Die Saison 2004/2005 des Alpinen Skieuropacups begann am 25. November 2004 in Landgraaf (NED) und endete am 14. März 2005 in Roccaraso (ITA). Bei den Männern wurden 36 Rennen ausgetragen (6 Abfahrten, 5 Super G, 13 Riesenslaloms, 12 Slaloms). Bei …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Fischer (Skiläufer) — Daniel Fischer (* 2. Februar 1985) ist ein deutscher Skirennläufer. Er gehört als Nachwuchsfahrer dem B Kader des Deutschen Skiverbandes (DSV) an und gilt dort als Allrounder. Leben Fischer wurde als Sohn des Biathleten Fritz Fischer geboren und… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Teilnehmer bei den Olympischen Winterspielen 2006 — GER Deutschland nahm an den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin mit einer Delegation von 162 Athleten teil und war gemäß dem Med …   Deutsch Wikipedia

  • Dopfer — Fritz Dopfer im Januar 2008. Fritz Dopfer im Riesenslalom. Fritz Dopfer (* 24. August …   Deutsch Wikipedia

  • Fernsebner — Carolin Fernsebner Nation  Deutschland Geburtstag 3. November 1986 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bli — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Riesch — Nation …   Deutsch Wikipedia

  • Monika Bergmann-Schmuderer — Monika Bergmann Nation …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”