Blinco

Russ Blinco (* 12. März 1908 in Grand-Merè, Québec, Kanada; † 1982[1]) war ein kanadischer Eishockeyspieler (Center), der von 1933 bis 1939 für die Montreal Maroons und die Chicago Blackhawks in der National Hockey League spielte.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Blinco wechselte nach drei Jahren bei den Brooklyn Crescents 1932 zu den Springfield Indians in die Canadian-American Hockey League. Noch im Laufe der Spielzeit wechselte er in die International Hockey League zu den Windsor Bulldogs. Im Rahmen dieser Transaktion gingen die NHL-Rechte an ihm von den New York Rangers auf die Detroit Red Wings über, die diese bald danach an die Montreal Maroons weitergaben. Nach guten Leistungen in Windsor zu Saisonbeginn, holten ihn die Maroons im Laufe der Saison 1933/34 in die NHL. Nach guten Leistungen wurde er vom Liga-Präsidenten Frank Calder als bester Rookie ausgezeichnet.

Der gebürtige Kanadier zeigte Stärken sowohl in der Offensive wie auch in der Defensive. Er zählte zu den fairsten Sportlern seiner Zeit. In der Saison 1934/35 gewann er mit den Maroons den Stanley Cup. 1937 spielte er beim Howie Morenz Memorial Game in einer Auswahl aus Spielern der Maroons und Canadiens, die gegen ein All-Star-Team der anderen sechs NHL-Teams antrat. Blinko war der erste Spieler in der NHL, der mit einer Brille spielte. Sein Spitzname war „Beaver“.

Für 30.000 Dollar wechselte er gemeinsam mit Baldy Northcott und Earl Robinson zur Saison 1938/39 zu den Chicago Black Hawks. Dort spielte er noch eine Spielzeit, bevor er seine Karriere beendete.

NHL-Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafen
Reguläre Saison 10 267 59 66 125 24
Playoffs 5 19 3 3 6 4

Sportliche Erfolge

  • Stanley Cup: 1935

Persönliche Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. http://www.ubishops.ca/gaiters/wall/1991.html

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • blinco — blinco. (Del lat. vincŭlum, atadero). m. vulg. brinco …   Enciclopedia Universal

  • blinco — (Del lat. vincŭlum, atadero). m. vulg. brinco …   Diccionario de la lengua española

  • Blinco — This unusual surname appears to be continential but is in fact of combined ancient Celtic and Old Norse origin, and a locational name from a place west of Penrith in Cumberland called Blencow. Recorded as Blenco in the 1232 Pipe Rolls of that… …   Surnames reference

  • Russ Blinco — Kanada Russ Blinco Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 12. März 1908 Geburtsort Grand Merè, Québec, Kanada …   Deutsch Wikipedia

  • Russ Blinco — Données clés Nationalité  Canada Né le 12 mars 1908, Grand Mère (Canada) Mort le 1982 …   Wikipédia en Français

  • Russ Blinco — (March 12, 1908 1982 [ [http://www.ubishops.ca/gaiters/wall/1991.html RBC Wall of Distinction] ] ) was a Canadian professional ice hockey centre who played 6 seasons in the National Hockey League for the Montreal Maroons and Chicago Black Hawks.… …   Wikipedia

  • Maroons De Montréal — Maroons de Montréal …   Wikipédia en Français

  • Maroons de Montreal — Maroons de Montréal Maroons de Montréal …   Wikipédia en Français

  • Maroons de Montréal — Données clés Fondé en 1924 Di …   Wikipédia en Français

  • Maroons de montréal — Maroons de Montréal …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”