Blind Roosevelt Graves

Blind Roosevelt Graves (* 9. Dezember 1909 in Rose Hill, nahe Meridian, Mississippi; † 30. Dezember 1962 in Gulfport) war ein früher US-amerikanischer Gospel- und Blues-Gitarrist und -Sänger, der mit seinem ebenfalls nahezu blinden Bruder Uaroy Graves (Tamburin und Kazoo) als Duo auftrat. Über das Leben der Graves-Brüder ist wenig bekannt.

1929 machten die beiden, entdeckt von H.C. Speir, ihre ersten Aufnahmen für Paramount Records. Sie waren die ersten, die den Guitar Boogie aufzeichneten, und ihr I'll Be Rested gilt als Paradebeispiel der Gospelmusik ihrer Zeit.

1936 nahmen die Brüder zusammen mit dem Klavierspieler Cooney Vaughn zwei Songs auf, die laut Rolling Stone Illustrated History of Rock and Roll „vollständig ausgebildete Rock'n'Roll-Gitarrenriffs und einen stampfenden Rock'n'Roll-Beat“ aufwiesen: Barbecue Bust und Dangerous Woman. Die Aufnahmen unter dem Namen „Mississippi Jook Band“ entstanden im Bahnhof von Hattiesburg, Mississippi.

Einige Stücke der beiden Brüder wurden unter dem Namen „Blind Roosevelt Graves and Brother“ veröffentlicht. Es bestanden Zweifel, ob „Uaroy“ der richtige Name von Roosevelts Bruder war. Stellenweise wurde stattdessen der Name „Aaron“ verwendet, da man annahm, der Name sei falsch oder in schlecht lesbarer Schrift aufgeschrieben worden. Erst 2004, als Fotos der Originaldokumente von Paramount ins Internet gestellt wurden, wurde „Uaroy Graves“ zweifelsfrei als der korrekte Name bestätigt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blind Roosevelt Graves — Roosevelt Graves (December 9, 1909, Meridian, Mississippi – December 30, 1962, Gulfport, Mississippi)[1] was an American blues guitarist and singer, who recorded both sacred and secular music in the 1920s and 1930s.[1] On all his recordings, he… …   Wikipedia

  • Graves (Begriffsklärung) — Graves bezeichnet: das Weinbaugebiet Graves in Frankreich den britischen Adelstitel Baron Graves die Krankheit Graves’ Disease, englische Bezeichnung für Morbus Basedow Graves ist der Familienname folgender Personen: Adam Graves (* 1968),… …   Deutsch Wikipedia

  • Blind (Begriffsklärung) — Blind bezeichnet: Blindheit als Eigenschaftswort ein Fehlen von Sehfähigkeit Blind (Band) eine deutsche Musikgruppe Blind (Poker) ein Mindesteinsatz beim Kartenspiel Poker Blind (Ill), ein französischer Fluss Blind ist der Nachname folgender… …   Deutsch Wikipedia

  • Origins of rock and roll — History of rock and roll and similar terms redirect here. For the radio program, see The History of Rock and Roll. Rock and roll emerged as a defined musical style in the United States in the early to mid 1950s. It derived most directly from the… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • H.C. Speir — Henry C. Speir (* 6. Oktober 1895 in Prospect, Mississippi; † 1972 in Jackson, Mississippi[1]) war der wohl einflussreichste und bedeutendste Talentscout des Delta Blues. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Rezeption 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Henry C. Speir — (* 6. Oktober 1895 in Prospect, Mississippi; † 1972 in Jackson, Mississippi[1]) war der wohl einflussreichste und bedeutendste Talentscout des Delta Blues. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Rezeption 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Speir — Henry C. Speir (* 6. Oktober 1895 in Prospect, Mississippi; † 1972 in Jackson, Mississippi[1]) war der wohl einflussreichste und bedeutendste Talentscout des Delta Blues. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Rezeption 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Hattiesburg, Mississippi — Infobox Settlement official name = Hattiesburg, Mississippi settlement type = City nickname = nickname = The Hub City imagesize = 250 px image caption = Historic postcard image of Hattiesburg City Hall image imagesize = 250 px image caption =… …   Wikipedia

  • Milestone Records discography — Discography 9000 series Catalog number Artist Title 9001 Thad Jones, Pepper Adams Mean What You Say 9002 Solal, Martial Solal 9003 Merrill, Helen The Feeling Is Mutual 9004 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”