Blind Traveller
James Holman, 1830, Royal Society Porträt von George Chinnery, gemalt in Canton (Guangzhou).

James Holman (* 15. Oktober 1786 in Exeter, † 29. Juli 1857 in London) war ein britischer Reisender, Abenteurer und Autor, der als "Blind Traveller" Europa und die Welt bereiste.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Krankheit

Geboren als Sohn eines Apothekers trat Holman 1798 in die britische Navy ein, wo er bis zum Lieutenant aufstieg. 1810 erkrankte er an Bord eines Schiffes vor der Küste Amerikas an einer nicht näher bekannten Krankheit, die nicht nur zu permanenten Gelenkschmerzen und Bewegungseinschränkungen führte, sondern ihn im Alter von 25 Jahren vollständig erblinden ließ. Nach anderen Vermutungen handelte es sich bei der Krankheit um eine reine Augenkrankheit und seine Erkrankung des Bewegungsapparates war auf Rheuma zurückzuführen[1]. Rheumatische Erkrankungen waren auch bei jungen Seeleuten in dieser Zeit durch den ständigen Aufenthalt an Deck von nassen, kalten und windigen Schiffen recht häufig.

Reisen

Nach seiner Rückkehr nach England studierte Holman, ausgestattet mit einer Invalidenversorgung durch die Navy, zunächst Medizin und Literatur an der Universität Edinburgh. Von 1819 bis 1821 schließlich unternahm er die Grand Tour und reiste durch Frankreich, Italien, die Schweiz, Belgien, die Niederlande sowie Teile von Deutschland. Holman machte sich auf all seinen Reisen zahlreiche Notizen unter Zuhilfenahme eines Noctographen, der es blinden Menschen erlaubte zu schreiben. So konnte er nach seiner Rückkehr auch seine Reiseerinnerungen The Narrative of a Journey through France, etc. (1822) veröffentlichen.

Im gleichen Jahr begann Holman eine Weltreise von Westen nach Osten, musste diese jedoch bereits an der sibirischen Stadt Irkutsk beenden, da er von den russischen Behörden der Spionage beschuldigt und nach Polen abgeschoben wurde. Nach seiner Rückreise, die ihn durch Österreich, Sachsen, Preußen und Hannover zurück nach London führte, veröffentlichte er die Reiseerinnerungen Travels through Russia, Siberia, etc. (1825).

In den folgenden Jahren 1827 bis 1832 gelang es Holman dann, die geplante Weltreise zu unternehmen. In den Jahren 1834 bis 1835 erschienen die vier Bände von A Voyage Round the World, including Travels in Africa, Asia, Australasia, America, etc.

Holman starb 1857 in London, als er gerade dabei war, einen Bericht seiner letzten Reise nach Spanien, Portugal, Moldawien, Montenegro, Syrien und in die Türkei zu erstellen.

Wirkung

Die umfangreichen Reisen, die Holman trotz seiner Behinderung durchführen konnte, sowie die detaillierten Reiseberichte, die sich großer Popularität erfreuten, sicherten seine Bekanntheit und seinen Einfluss. Holman war unter anderem Mitglied der Royal Society und der Linné-Gesellschaft. Charles Darwin zitiert seine Weltreiserinnerungen in The Voyage of the Beagle als Quelle für die Flora des indischen Ozeans. Holmans Kampf gegen die Sklaverei in Äquatorialguinea fand Anerkennung durch die englische Kolonialregierung, die einen Fluss des afrikanischen Landes Holman River nannte.

Werke

  • A Voyage Round the World, Volume I by James Holman Originaltext im Project Gutenberg
  • A Narrative of a Journey, undertaken in the years 1819, 1820, and 1821, through France, Italy, Savoy, Switzerland, parts of Germany bordering on the Rhine, Holland, and the Netherlands, etc. London, 1822.
  • Travels through Russia, Siberia, Poland, Austria, Saxony, Prussia, Hanover, etc. undertaken during the years 1822, 1823, and 1824, while suffering from total blindness, and comprising an account of the author being conducted a state prisoner from the eastern parts of Siberia. London, 4. Aufl., 1834
  • A Voyage Round the World, Including Travels in Africa, Asia, Australasia, America etc. etc. from MDCCCXXVII to MDCCCXXXII. 4 Bände. London: Smith, Elder & Co. 1834

Literatur

  • Roberts, Jason (2006). A Sense of the World: How a Blind Man Became History's Greatest Traveler, HarperCollins Publishing, New York, NY, 2006 ISBN 0-00-716106-9

Einzelnachweise

  1. „James Holman“. In: GEO Saison, Nr. 09/2007, S. 54-59

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Traveller (horse) — Traveller (1857 ndash; 1871) was Confederate General Robert E. Lee s most famous horse during the American Civil War.Birth and war serviceTraveller (birth name Jeff Davis) was born near the Blue Sulphur Springs, in Greenbrier County, Virginia… …   Wikipedia

  • Blind Guardian — Saltar a navegación, búsqueda Blind Guardian Blind Guardian en un concierto en París (2005). Información personal …   Wikipedia Español

  • James Holman — James Holman, 1830, Royal Society Porträt von George Chinnery, gemalt in Canton (Guangzhou). James Holman (* 15. Oktober 1786 in Exeter; † 29. Juli 1857 in London) war ein britischer Reisender, Abenteurer und Autor, der als Blind Traveller …   Deutsch Wikipedia

  • Highgate Cemetery — is a cemetery located in Highgate, London, England. It is designated Grade II* on the English Heritage Register of Parks and Gardens of Special Historic Interest in England. [http://highgate cemetery.org/] History and settingThe cemetery in its… …   Wikipedia

  • William Fitzwilliam Owen — Vice Admiral William Fitzwilliam Owen (1774 1857), was a British naval officer and explorer. He is known for his exploration of the west and east African coasts, discovery of the Seaflower Channel off the coast of Sumatra and for surveying the… …   Wikipedia

  • List of people from Devon — This is a list of people from Devon, a county in South West England. The demonym of Devon is Devonian. This list is arranged alphabetically by surname: Table of contents: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y …   Wikipedia

  • List of people from Exeter — Notable people from Exeter, Devon include: *Baldwin of Exeter (died 1190), Archbishop of Canterbury *Joseph of Exeter (12th century), poet *Robert Stone (1516–1613), composer and member of the Chapel Royal. *John Hooker (1525–1601),… …   Wikipedia

  • Tales From the Twilight World — Blind Guardian – Tales from the Twilight World Veröffentlichung 29. April 1990 Label Virgin/EMI (weltweit) Century Media (USA) Genre(s) Power Metal Anzahl der Titel …   Deutsch Wikipedia

  • The Time Machine — This article is about the novel by H.G. Wells. For other uses, see The Time Machine (disambiguation). The Time Machine   …   Wikipedia

  • Traveleyes — is the world’s first commercial international air tour operator (as distinct from a charity) to specialise in serving blind as well as sighted travellers. Established in 2005, the company is based in Leeds, West Yorkshire.Traveleyes HolidaysEach… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”