Blindboden

Als Blindboden bezeichnet man in der Bautechnik

  • ein Konstruktionselement einer Holzbalkendecke, auf dem zur Dämpfung unterhalb des Fußbodens eine Schüttung (beispielsweise Schlacke, Sand, Schutt) aufgebracht wird. Hier verwendet man auch den Ausdruck Fehlboden.
  • ein kleines Raumvolumen in Schrägdächern, das von keinem anderen Raum aus zugänglich ist und auch keine Fenster hat – meist unterhalb des Firstes oder am Drempel.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blindboden — Blindboden, Bodenbelag aus Brettern oder Bohlen, der unter dem eigentlichen Fußboden (Dielen, Band , Tafelparkett etc.) zu liegen kommt. Blindböden sind zur Befestigung dieser Fußböden erforderlich, tragen auch zu deren besserer Erhaltung bei,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Blindboden — Blindboden, bei Fußböden ein zweiter Boden unter dem wahren ersteren, auch am Meischbottiche; in der Uhr so v.w. Zifferblattscheibe …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Blindboden — (Blendboden), Belag von rauhen Brettern auf dem Gebälke als Unterlage für einen andern Boden, sei dies in Holz wie Parkett, oder in Steinplättchen, Gipsestrich u. dergl. Vorteilhaft ist dabei, die Bretter schmal, d.h. in Breite von 12–18 cm… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Blindboden — Blindboden, Belag von rauhen Brettern unter dem eigentlichen Fußboden, zur größern Wärmehaltung der Zimmer und Schalldämpfung …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Blindboden — Blịnd|bo|den 〈m. 4u〉 Boden aus rauen, ungehobelten Brettern, auf die der eigtl. Fußboden verlegt wird * * * Blindboden,   Blendboden, die Bretterlage über der Deckenkonstruktion, die als Unterlage für Parkett und Riemenfußböden dient.   * * *… …   Universal-Lexikon

  • Blindboden, der — Der Blindboden, des s, plur. die böden, bey den Bierbrauern, der obere blinde oder falsche Boden in dem Maischbottige, welcher weggenommen werden kann …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Fußboden — Fußboden, begehbarer Belag von Innenräumen; derselbe muß je nach den Zwecken und der Lage des Raumes den verschiedensten Anforderungen genügen. Im allgemeinen soll er eine vollkommen scheitrechte Ebene bilden, die ein sicheres und bequemes… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Blendboden — Blendboden,   Blindboden. * * * Blẹnd|bo|den, der (Bauw.): Blindboden …   Universal-Lexikon

  • Deckenbalken — Ansicht einer alten Holzbalkendecke Als Holzbalkendecke bezeichnet man in der Bautechnik eine Geschossdecke, deren tragende Elemente aus Holz sind, in Form von gesägten oder behauenen (Decken )Balken, die Balkenlage. Die Balken liegen auf den… …   Deutsch Wikipedia

  • Dielen — Alte Fußbodendiele aus Pitchpine Ein Dielenboden, auch Schiffboden oder Riemenboden, ist ein Holzfußboden aus breiten und langen Vollholz Elementen, oft in Raumlängen. Er ist neben dem Holzpflaster (auch Stöckelboden genannt) die älteste Form der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”