Blindenbücherei

Eine Blindenbücherei oder Blindenbibliothek ist eine Bibliothek, die für Blinde und Sehbehinderte geeignete Medien zur Ausleihe bereithält, vor allem Bücher und Zeitschriften in Blindenschrift (Punktschrift nach Louis Braille) oder mit Großdruck sowie Hörmedien (Schallplatten, Hörkassetten, Audio-CDs oder als DAISY-Hörbuch).

Die Nutzer können sich die Medien durch die weltweit gültige Portofreiheit für Blindensendungen von den Blindenbüchereien kostenlos zusenden lassen. Blinde und sehbehinderte Menschen bezahlen bei manchen Blindenbüchereien eine einmalige Einschreibgebühr oder einen jährlichen Mitgliederbeitrag. Andere Blindenbüchereien sind kostenlos.

Inhaltsverzeichnis

Blindenbüchereien im deutschsprachigen Raum

Die erste öffentliche Blindenbücherei mit Druckerei, die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig in Deutschland wurde 1894 in Leipzig gegründet. Hier werden seit 1956 auch Hörbücher produziert. Weitere große Blindenbüchereien im deutschsprachigen Raum gibt es in Zürich (SBS Schweizerische Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte, gegründet 1904), Hamburg (gegründet 1905), Marburg (Blindenhochschulbücherei der Deutschen Blindenstudienanstalt, gegr. 1917), Münster (Westdeutsche Blindenhörbücherei) (gegründet 1955, nur Hörmedien), Wien, Hörbücherei des Österreichischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (gegründet 1957, nur Hörmedien) und Köln (gegründet 1919).

Medien für Blinde

In den 1950er Jahren wurden die ersten Hörbücher für Blinde produziert. Die Erfindung der Vinyl-Schallplatte machte das neue Medium möglich. Erst mit der Einführung der Kompakt-Kassetten und später Audio-CDs wurden die Hörbücher so "handlich", dass sie in großer Zahl ohne Transportschäden per Post verschickt werden konnten.

Weblinks

Deutschland

Schweiz

Österreich


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blindenbücherei — Blịn|den|bü|che|rei 〈f. 18〉 Bücherei mit in Blindenschrift geschriebenen Büchern * * * Blịn|den|bü|che|rei, die: Einrichtung für blinde u. lesebehinderte Personen, die geeignetes Material unterschiedlicher Art, bes. Bücher in Blindenschrift,… …   Universal-Lexikon

  • Digital Accessible Information System — DAISY ist der Name eines weltweiten Standards für navigierbare, zugängliche Multimedia Dokumente. Die Abkürzung DAISY steht für Digital Accessible Information System (Digitales System für den Zugang zu Informationen). Sowohl der ältere DAISY 2.02 …   Deutsch Wikipedia

  • Blindenbibliothek — Eine Blindenbücherei oder Blindenbibliothek ist eine Bibliothek, die für Blinde und Sehbehinderte geeignete Medien zur Ausleihe bereithält, vor allem Bücher und Zeitschriften in Blindenschrift (Punktschrift nach Louis Braille) oder mit Großdruck… …   Deutsch Wikipedia

  • DAISY-Hörbuch — Daisy Player DAISY ist der Name eines weltweiten Standards für navigierbare, zugängliche Multimedia Dokumente. Die Abkürzung DAISY steht für Digital Accessible Information System. Sowohl der ältere DAISY 2.02 Standard als auch der ANSI/NISO… …   Deutsch Wikipedia

  • DZB — Die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (2008) …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Zentralbücherei für Blinde — Die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (2008) …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig — Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig …   Deutsch Wikipedia

  • Westdeutsche Blindenhörbücherei — Westdeutsche Blindenhörbücherei …   Deutsch Wikipedia

  • Amaurosis — Gemälde „Die junge Blinde“ von John Everett Millais Klassifikation nach …   Deutsch Wikipedia

  • Audiobook — Ein Hörbuch (auch Audiobook oder Audiobuch) ist im engeren Sinne eine Lesung, die auf einem Tonträger (CD, Schallplatte, Kassette) aufgenommen und vertrieben wird. Hörbücher kann man auch im Internet als Datei herunterladen. Neben Lesungen werden …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”