Blitzlichtfische
Laternenträger
Großer Laternenfisch (Anomalops katoptron)

Großer Laternenfisch (Anomalops katoptron)

Systematik
Reihe: Knochenfische (Osteichthyes)
Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
Überordnung: Stachelflosser (Acanthopterygii)
Ordnung: Schleimkopfartige (Beryciformes)
Familie: Laternenträger
Wissenschaftlicher Name
Anomalopidae

Die Laternenträger (Anomalopidae), auch Laternenaugenfische oder Blitzlichtfische genannt, sind eine Familie der Schleimkopfartigen (Beryciformes). Charakteristisches Merkmal des Fische ist ein bohnenförmiges Leuchtorgan unter den Augen, das durch ein schwarzes Lid bzw. durch das wegdrehen des Organs nach unten an- und ausgeschaltet werden kann. Das grünliche Licht des Leuchtorgans wird durch im Innern des Organs lebende symbiotische Bakterien erzeugt. Es dient dazu Zooplankton anzulocken. Die Fische unternehmen Vertikalwanderungen und halten sich nachts zur Nahrungssuche in flacherem Wasser, in mondlosen Nächten auch nur in einem Meter Tiefe auf.

Blitzlichtfische leben disjunkt in verschiedenen Teilen tropischer Meere, hauptsächlich im Indopazifik, Kryptophanaron alfredi in der Karibik. Die verschiedenen Arten werden fünf bis 35 Zentimeter lang.

Flossenformel: Dorsale II-VI/14-19, Anale II-III/10-13, Ventrale I/5-6

Der hart- und der weichstrahlige Teil der Rückenflosse sind, durch eine Einkerbung getrennt, außer bei Photoblepharon, der eine durchgehende Rückenflosse hat.

Gattungen und Arten

  • Anomalops Kner, 1868
    • Großer Laternenfisch (Anomalops katoptron) (Bleeker, 1856)
  • Kryptophanaron Silvester & Fowler, 1926
    • Atlantik-Laternenfisch (Kryptophanaron alfredi) Silvester & Fowler, 1926
  • Parmops Rosenblatt & Johnson, 1991
    • Parmops coruscans Rosenblatt & Johnson, 1991
    • Parmops echinatus Johnson, Seeto & Rosenblatt, 2001
  • Photoblepharon Weber, 1902
    • Kleiner Laternenfisch (Photoblepharon palpebratum) (Boddaert, 1781)
    • Photoblepharon steinitzi Abe & Haneda, 1973
  • Phthanophaneron Johnson & Rosenblatt, 1988
    • Phthanophaneron harveyi (Rosenblatt & Montgomery, 1976)
  • Protoblepharon Baldwin, Johnson & Paxton, 1997
    • Protoblepharon rosenblatti Baldwin, Johnson & Paxton, 1997

Literatur

  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World. John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7
  • Kurt Fiedler: Lehrbuch der Speziellen Zoologie, Band II, Teil 2: Fische. Gustav Fischer Verlag, Jena 1991, ISBN 3-334-00339-6
  • Dieter Eichler, Robert F. Myers: Korallenfische Indopazifik, Jahr-Verlag GmbG & Co., ISBN 3-86132-225-0
  • Ewald Lieske, Robert F. Myers: Korallenfische der Welt. Jahr Top Special Verlag Hamburg, ISBN 3-86132-112-2

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anomalopidae — Laternenträger Großer Laternenfisch (Anomalops katoptron) Systematik Reihe: Knochenfische (Osteichthyes) …   Deutsch Wikipedia

  • Laternenaugenfische — Laternenträger Großer Laternenfisch (Anomalops katoptron) Systematik Reihe: Knochenfische (Osteichthyes) …   Deutsch Wikipedia

  • Laternenträger — Großer Laternenfisch (Anomalops katoptron) Systematik Ctenosquamata Acanthomorpha …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”