Blockausgleichung

Als Blockausgleichung oder Blockausgleich wird in der Photogrammetrie die gleichzeitige Ausgleichung von zahlreichen Luftbildern bezeichnet.

Die Methodik wurde in den 1970er Jahren an mehreren technischen Hochschulen entwickelt und ersetzte die bis dahin vorherrschende Methode von Bildmodellen aus stereoskopischen Bildpaaren (jeweils zwei Fotogramme), die anschließend miteinander verbunden wurden.

Vorteile der seit etwa 1980 vorherrschenden Blockmethoden sind eine höhere Genauigkeit und eine geringere Anzahl der benötigten terrestrischen Passpunkte, ein gewisser Nachteil ist ihr wesentlich höherer Rechenaufwand.

Siehe auch:

Literatur

  • Karl Kraus: Untersuchungen zur rechnerischen Blockausgleichung für photogrammetrische Katastervermessungen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vegt — Christian de Vegt (* 1936 in Bremen; † 12. Juli 2002 in Hamburg) war ein deutscher Astronom und Universitäts Professor. Er befasste sich vorwiegend mit Astrometrie, vor allem an der Hamburger Sternwarte in Bergedorf. Zu seinen Verdiensten zählt… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian de Vegt — (* 1936 in Bremen; † 12. Juli 2002 in Hamburg) war ein deutscher Astronom und Universitäts Professor. Er befasste sich vorwiegend mit Astrometrie, vor allem an der Hamburger Sternwarte in Bergedorf. Zu seinen Verdiensten zählt besonders der frühe …   Deutsch Wikipedia

  • Ausgleichung — Als Ausgleichung oder Ausgleichen werden in Wissenschaft und Technik verschiedene Methoden bezeichnet, die zur Erstellung widerspruchsfreier Rechenmodelle aufgrund von Messungen, zur Glättung von Oberflächen bzw. Kurven oder zur Kompensation von… …   Deutsch Wikipedia

  • Bündelblockausgleichung — Der Begriff Bündelblockausgleichung stammt aus der Photogrammetrie und bezieht sich auf das Optimieren der Sehstrahlenbündel einer 3D Szene, die von mehreren Kameras bzw. von einer Kamera aus mehreren Perspektiven aufgenommen wird. Bei der… …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Wolf (Geodät) — Helmut Wolf (* 2. Mai 1910 in Werdau; † 6. Juni 1994) war ein deutscher Geodät und Professor an der Universität Bonn. Ihm sind wesentliche Schritte zum Aufbau eines Europanetzes zu verdanken, sowie die erste länderübergreifende Geoidbestimmung in …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Kraus (Geodät) — Karl Kraus (* 23. April 1939; † 5. April 2006 in Berlin)[1] war ein deutsch österreichischer Geodät, Hochschullehrer und langjähriger Institutsvorstand für Fotogrammetrie an der TU Wien. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Bildblock — Als Bildblock wird in der Luftbildmessung eine sich überdeckende Folge von Luft oder Satellitenbildern bezeichnet, die zu einem etwa rechteckigen Verband zusammengestellt werden. Die einzelnen Aufnahmen werden durch einen sogenannten Bildflug… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”