Blockeis

Der Begriff Stangeneis (oder auch Blockeis) leitet sich von dem in Blockformen gegossenen zu Eis gefrorenem Wassers ab. Dieses Blockeis wurde in bis zu 270 kg schweren Stücken, entweder im Winter direkt von Gewässern oder auf dem Umweg über einen Eiskeller, von einem Eismann zum Verwender befördert. Die typische Temperatur dieses Eises reichte von -20°C bis -1°C um der Kühlung von Lebensmitteln und Getränken zu genügen. Im Haushalt wurde das Eis oft in einem Eisschrank, dem Vorläufer des Kühlschranks, eingesetzt.

Die technische Entwicklung von gas- und strombetriebenen Kühlagreggaten verdrängte diese Art der Kältetechnik weitestgehend. Zunächst wurde noch künstlich hergestelltes Stangeneis an die Verbraucher ausgeliefert, bis elektrisch betriebene Kühlschränke auch in den Haushalten Einzug gehalten hatten. Heute wird Stangeneis meist nur noch aus dekorativen Gründen verwendet.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blockeis — Blọck|eis 〈n.; es; unz.〉 zu langen Blöcken gehauenes Eis für Gewerbezwecke * * * Blọck|eis, das: bes. zu Gewerbezwecken verwendetes ↑Eis (1 a) in langen Blöcken …   Universal-Lexikon

  • Stangeneis — Der Begriff Stangeneis (oder auch Blockeis) leitet sich von dem in Blockformen gegossenen zu Eis gefrorenem Wassers ab. Dieses Blockeis wurde in bis zu 270 kg schweren Stücken, entweder im Winter direkt von Gewässern oder auf dem Umweg über einen …   Deutsch Wikipedia

  • Brandner Gletscher — Blick von der Mannheimer Hütte über den Brandner Gletscher zur Schesaplana Der Brandner Gletscher (auch Schesaplanagletscher, älter Brandner Ferner) liegt im Rätikon in Österreich. Er ist nur wenige Kilometer breit bzw. lang. Neben dem Gletscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Kolmannskoppe — Ortsschild Kolmannskuppe Geisterstadt Kolmannskuppe …   Deutsch Wikipedia

  • Kolmannskuppe — Ortsschild Kolmannskuppe Geisterstadt Kolmannskuppe …   Deutsch Wikipedia

  • Kolmanskoop — Ortsschild Kolmannskuppe Geisterstadt Kolmannskuppe …   Deutsch Wikipedia

  • Kolmanskop — Ortsschild Kolmannskuppe Geisterstadt Kolmannskuppe …   Deutsch Wikipedia

  • Kolmanskoppe — Ortsschild Kolmannskuppe Geisterstadt Kolmannskuppe …   Deutsch Wikipedia

  • Kolmanskuppe — Ortsschild „Kolmannskuppe“ Kolmanskuppe (Afrikaans: Kolmanskop, im Deutschen oft auch „Kolmannskuppe“, mit zwei n geschrieben) ist eine ehemalige Siedlung in Deutsch Südwestafrika, heute Namibia. Der Ort ist ungefähr zehn Kilometer östlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Schuchmann — Fimmo Wilhelm Schuchmann (* 22. Juni 1858 in Neuharlingersiel; † 5. April 1943 in Bremerhaven) war ein deutscher Reeder. Biografie Schuchmann war der Sohn eines ostfriesischen Schuhmachermeisters. Er lernte bei einem Schiffsausrüster in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”