Blockhaus (Dresden)
Das Blockhaus vom Neustädter Markt aus gesehen
Uferseite

Als Blockhaus wird in Dresden die Neustädter Wache an der Westseite des Neustädter Brückenkopfes der Augustusbrücke bezeichnet. Das freistehende Gebäude befindet sich am Neustädter Markt, wenige Meter vom Goldenen Reiter entfernt. Den Namen Blockhaus erhielt es vermutlich aus zwei Gründen, und zwar wegen seiner würfelähnlichen Bauform und wegen seiner ursprünglichen Nutzung als Kontroll- und Zollstation.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Neustädter Wache wurde 1732 bis 1737 nach Plänen von Zacharias Longuelune errichtet. Nach Longuelunes Entwurf wurde vermutlich unter Leitung von Johann Georg Maximilian von Fürstenhoff 1749 bis 1750 das erste Obergeschoss errichtet. In diesem Zuge integrierte man den umlaufenden Bogengang in den kubischen Baukörper. Seit 1755 war im Blockhaus die Neustädter Wache untergebracht.

In dem Haus unterzeichneten im Verlauf des Siebenjährigen Krieges am 4. September 1759 die Preußischen Truppen ihre Kapitulation, woraufhin Dresden von den Österreichern besetzt wurde. Zwischen 1892 und 1893 erfolgte ein Ausbau der Dachgeschoßzone.

Durch die Bombardierung im Zweiten Weltkrieg brannte das Blockhaus aus und blieb danach 35 Jahre lang eine Ruine, bevor es zwischen 1978 und 1982 wieder aufgebaut wurde. Dabei verzichtete man auf die Rekonstruktion der Dachausbaus von 1892.

Nutzung seit 1980

Neustädter Wache, Ansicht von Süden

1980 wurde das Blockhaus als Restaurant „Haus der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft“ wiedereröffnet.

Nach der Wende wurde das Restaurant geschlossen und das Gebäude 1994 vom Bund an den Freistaat Sachsen veräußert. Der Kaufvertrag enthielt dabei als „Gegenleistung“ für den Vorzugspreis von 3,6 Millionen Euro die Zweckbindungsklausel „...der Käufer verpflichtet sich, das Grundstück für einen Zeitraum von 15 Jahren...weiter für Zwecke der unmittelbaren Verwaltung zu nutzen...“. Somit wurde das Blockhaus seither für Veranstaltungen der Landesregierung genutzt, zudem haben darin die Sächsische Akademie der Künste, die Außenstelle Dresden der Sächsischen Akademie der Wissenschaften und die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt ihren Sitz.

Da die Beschränkungen des Kaufvertrags ab 2010 hinfällig sind, wird nun beispielsweise über gastronomische und Ausstellungs-Nutzung nachgedacht sowie – wie bereits Anfang der 1990er Jahre – über ein Spielcasino.

Literatur

Weblinks

 Commons: Blockhaus (Dresden) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
51.057513.740702777778

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blockhaus (Begriffsklärung) — Blockhaus bezeichnet: Blockhaus bzw. Blockhütte, ein Gebäude mit Wänden aus Baumstämmen oder Balken Blockhaus (Militär), einen kleinen Schutzbau aus Holz oder Stein Blockhaus (Dresden), die Neustädter Wache in der sächsischen Landeshauptstadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Dresden [1] — Dresden, 1) Kreisdirectionsbezirk od. Kreis des Königreichs Sachsen, gebildet aus dem ehemaligen M eißner Kreise (mit Ausschluß des halben Amtes Stolpen) u. den Ämtern Altenberg, Frauenstein u. Freiberg des vormaligen Erzgebirgischen Kreises, 78… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dresden — Die Buchstaben und Zahlen zwischen den Linien | D6 | bezeichnen die Quadrate des Planes. I. Dresden mit den Vororten. AckermannstraßeD6 AhornstraßeC1 Alaunplatz (Exerzierplatz)D3 AlaunstraßeD3 AlbertbrückeD4 AlbertplatzD3 – (Übigau)A3… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Neustädter Markt (Dresden) — Goldener Reiter Der Neustädter Markt ist ein Platz in der Inneren Neustadt in Dresden. Er wurde vermutlich schon vor 1200 als Dorfplatz einer slawischen Siedlung im späteren Altendresden angelegt. Der Neustädter Markt liegt am Schnittpunkt von… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Gebäuden in Dresden — Diese Liste von Gebäuden in Dresden soll einen stichpunktartigen Überblick über Gebäude der Stadt geben. Eine ausführliche Darstellung der Bauwerke befindet sich in den Artikeln Dresden und Architektur in Dresden. Des Weiteren sind alle… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Barockbauten in Dresden — Die Liste der Barockbauten in Dresden gibt einen Überblick über bestehende Barockbauten der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Neben bekannten Bauwerken, wie dem Zwinger oder der Frauenkirche besitzt die „Barockstadt Dresden“[1] zahlreiche… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich-August-Brücke (Dresden) — 51.05527777777813.7394444444447Koordinaten: 51° 3′ 19″ N, 13° 44′ 22″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich-August-Brücke Dresden — 51.05527777777813.7394444444447Koordinaten: 51° 3′ 19″ N, 13° 44′ 22″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Dreikönigskirche (Dresden) — Die Dreikönigskirche, Blick von der Königstraße Die Dresdner Dreikönigskirche ist ein Sakralbau in der Inneren Neustadt. Sie dient einerseits als Zentrum einer Kirchengemeinde, andererseits wird sie unter dem Namen Haus der Kirche auch als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmale in Eschdorf (Dresden) —  Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”