Blohm & Voss Ha 139
Blohm & Voss Ha 139
Blohm & Voss Ha 139
Typ: Transportflugzeug
Entwurfsland: Deutsches Reich
Hersteller: Blohm & Voss
Erstflug: 1936
Indienststellung: 1937
Produktionszeit: 1936 - 1938
Stückzahl: 3


Die Blohm & Voss Ha 139 war ein deutsches Transportflugzeug der 1930er Jahre. Im Zweiten Weltkrieg wurde es zu militärischen Zwecken eingesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1935 benötigte die Lufthansa für ihren neu eingerichteten transatlantischen Luftpostdienst ein dementsprechend geeignetes hochsee- und katapultfähiges Transozean-Flugzeug. Es sollte in der Lage sein, 500 kg Fracht über eine Entfernung von 5.000 km bei 250 km/h transportieren zu können.

Daraufhin entwarf Vogt bei Blohm & Voss die ersten beiden Flugzeuge Ha 139 V1 „Nordwind“ (Erstflug 1936) und Ha 139 V2 „Nordmeer“, die im Sommer 1937 an die Lufthansa geliefert wurden. Eingesetzt werden sollten sie auf der Linie Horta (Azoren) - New York. Die ersten Atlantikflüge fanden von den beiden Mutterschiffen Friesenland und Schwabenland aus zwischen August bis November 1937 statt. Nach deren Auswertung wurde das Leitwerk geringfügig verändert und die Kühler unter die Flügel verlegt. Dieser so entstandene Typ wurde als Ha 139B bezeichnet. Die dritte und letzte Maschine erschien Ende 1938 und erhielt die Bezeichnung Ha 139B „Nordstern“. Sie besaß eine größere Spannweite und Flügelfläche sowie tiefer gelegene Triebwerke. Ebenfalls auf der Route Horta - New York eingesetzt, bewältigte sie die Strecke vom 21. Juli bis zum 19. Oktober 1938 13-mal, danach übernahmen die Flugzeuge die Südatlantikstrecke Bathurst - Natal / Recife.

Nach Beginn des Zweiten Weltkrieges wurden die V1 und V2 als Transporter eingesetzt, so auch bei der Besetzung Norwegens. Die dritte Maschine erhielt einen verlängerten, gläsernen Bug sowie vergrößerte Höhenleitwerke und wurde unter der Bezeichnung Ha 139 V3/U1 oder Ha 139 B/217 als Aufklärer, später als Minensuchflugzeug mit so genanntem „Mausi-Ring“ u.a. mit dem Kennzeichen P5+GH verwendet. Die landgestützte Weiterentwicklung der Ha 139 wurde 1938 entwickelt und als BV 142 bezeichnet.

Technische Daten

Blohm & Voss Ha 139
Kenngröße Daten
Länge    19,5 m
Höhe    4,5 m
Spannweite    27,0 m
Flügelfläche    117,0 m²
Leermasse    10.360 kg
Startmasse    17.500 kg
Triebwerk    vier Jumo 205C Zweitakt-
Dieselmotoren (je 447kW/600PS)
Höchstgeschwindigkeit    315 km/h
Reisegeschwindigkeit    260 km/h
Landegeschwindigkeit    100 km/h
Steigleistung    6,9 m/s
maximale Reichweite    5.300 km
Gipfelhöhe    6.600 m
Bewaffnung (Ha 139V-3/U1)    vier 7,92 mm MG 17
Besatzung    4-5

Siehe auch

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blohm & Voss Ha 139 — Blohm Voss Ha 139 …   Deutsch Wikipedia

  • Blohm & Voss Ha 139 — Infobox Aircraft name = Blohm Voss Ha 139 type = Communications reconnaissance manufacturer = Blohm Voss, Hamburg caption = designer = first flight = 1936 introduced = 1937 retired = status = primary user = more users = produced = number built =… …   Wikipedia

  • Blohm und Voss — Blohm Voss Blohm Voss Abteilung Flugzeugbau (BV) est une société de construction aéronautique allemande créée en 1938, issue des chantiers navals hambourgeois du même nom et alliée à Hamburger Flugzeugbau, spécialisée dans les hydravions.… …   Wikipédia en Français

  • Blohm & Voss Ha 140 — Die Blohm Voss Ha 140 war ein deutsches See Mehrzweckflugzeug der Hamburger Flugzeugbau, einer Tochter der Blohm Voss. Entwickelt wurde das Flugzeug als zweimotoriges Schwimmerflugzeug. Im Aufbau ähnlich der Blohm Voss Ha 139, d. h. in… …   Deutsch Wikipedia

  • Blohm & Voss Ha 135 — Die Ha 135 war ein kleiner, zweisitziger Doppeldecker für Anfangschulung und Inübunghaltung, der von den Konstrukteuren Ing. Reinhold Mewes und Dipl. Ing. Viktor Maugsch 1933 für die kurz zuvor gegründete Hamburger Flugzeugbau GmbH (HFB)… …   Deutsch Wikipedia

  • Blohm & Voss Ha 137 — Vorlage:Infobox Flugzeug/Wartung/Parameter Bild fehlt Blohm Voss Ha 137 Typ: Sturzkampfflugzeug Entwurfsland …   Deutsch Wikipedia

  • Blohm & Voss Ha 136 — Die Blohm Voss Ha 136 war ein ziviles deutsches einsitziges Versuch Übungsflugzeug der Firma Blohm Voss. Entwickelt wurde das Flugzeug als Versuchskonstruktion, um zum einen die neugebildete Konstruktiongruppe unter Leitung von Dr. Richard Vogt… …   Deutsch Wikipedia

  • Blohm & Voss Ha 140 — Vorlage:Infobox Flugzeug/Wartung/Parameter Bild fehlt Blohm Voss Ha 140 Typ: Torpedobomber …   Deutsch Wikipedia

  • Blohm & Voss Ha 137 — Blohm Voss Ha 137 …   Deutsch Wikipedia

  • Blohm und Voss — Blohm + Voss GmbH Год основания 5 апреля 1877 года Тип GmbH Расположение …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”