Blois (Bistum)
Basisdaten
Staat Frankreich
Metropolitanbistum Erzbistum Tours
Diözesanbischof Maurice Le Bègue de Germiny
Generalvikar Philippe Verrier
Fläche 6.422 km²
Pfarreien 292 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 317.810 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 257.948 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 81,2 %
Diözesanpriester 92 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 10 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 10 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 2.529
Ordensbrüder 14 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 97 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kathedrale Saint-Louis
Webpräsenz www.catholique-blois.net

Das Bistum Blois (lat.: Dioecesis Blesensis) in Frankreich wurde am 1. Juli 1697 gegründet.

Nach dem Konkordat zwischen Napoléon Bonaparte und Papst Pius VII. vom 11. Juli 1801 wurde es mit Orléans vereinigt. Durch königliches Dekret wurde es 1817 wiedererrichtet, doch der Bischofsstuhl wurde erst 1823 erneut besetzt.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum Blois — Basisdaten Staat Frankreich Metropolitanbistum Erzbistum Tours …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Orléans — Basisdaten Staat Frankreich Metropolitanbistum …   Deutsch Wikipedia

  • Blois — Blois …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Chartres — Basisdaten Staat Frankreich Metropolitanbistum …   Deutsch Wikipedia

  • Odo II. (Blois) — Odo II. (franz.: Eudes; † 15. November 1037) war seit 1004 Graf von Blois, Châteaudun, Chartres, Reims, Tours und Beauvais, seit 1015 war zudem Graf von Sancerre und seit 1022/1023 (als Odo I.) Graf von Meaux und Troyes (Champagne). Er war eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der französischen Diözesen — Kirchenprovinzen und Diözesen des kontinentalen Frankreichs Die Römisch katholische Kirche in Frankreich ist, wie in allen größeren Ländern, in Kirchenprovinzen eingeteilt. Im französischen Mutterlande gibt es gegenwärtig 94 Diözesen, eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbischof von Tours — Basisdaten Staat Frankreich Kirchenprovinz Tours Diözesanbischof Bernard Nicolas Aubertin OCist …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Tours — Basisdaten Staat Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kathedralen in Frankreich — Eine Kathedrale ist eine Kirche mit Bischofssitz. Sie ist die Hauptkirche eines Bistums (kirchlicher Verwaltungsbezirk). Wenn ein Bistum mehrere mögliche Bischofkirchen besitzt, heißen diese Ko Kathedralen. Inhaltsverzeichnis 1 Römisch Katholisch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”