Blondes Gift
Seriendaten
Originaltitel Blondes Gift
Blondesgift-logo.jpeg
Produktionsland Deutschland
Produktionsjahr(e) 2001–2005
Produktions-
unternehmen
Entertainment Factory
Länge 60 Minuten anfangs, später 30 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
zu Beginn sonntags, später zu verschiedenen Sendezeiten
Genre Talk, Unterhaltung
Moderation Barbara Schöneberger
Erstausstrahlung 23. April 2001 auf Sun TV,

Blondes Gift war eine von Barbara Schöneberger moderierte Talkshow, welche vom Jahr 2001, hier mit einer Sendungsdauer von einer Stunde, bis zum Jahre 2005, Sendedauer hier nur noch eine halbe Stunde, auf verschiedenen deutschen Fernsehsendern ausgestrahlt wurde. Die jeweiligen Sendungen wurden von der Entertainment Factory produziert, welche auch zahlreiche andere Formate mit Barbara Schöneberger herstellte.

Inhaltsverzeichnis

Sendungskonzept

Das vorgebliche Ziel einer jeden Sendung war es, den sogenannten Blondfaktor des Gastes zu bestimmen. Dabei ging es weniger um die Haarfarbe als um eine Lebenseinstellung, nämlich ein entspanntes Verhältnis zu den Dingen zu haben. Darüber hinaus wurde jeder prominente Gast von Barbara Schöneberger befragt, verköstigt und mit diversen Einspielern konfrontiert. Der Gast hatte zum Ende einer Sendung einen Insider zu erraten, welcher sich während einer Sendung in kurzen Filmsequenzen zu Wort meldete und Intimitäten des Gastes preisgab. Der sogenannte Insider war immer eine dem Gast nahestehende Person, etwa ein Berufskollege, Familienmitglied oder Freund. Schließlich wurde ebenfalls in jeder Sendung ein auf den Gast abgestimmtes Spiel gespielt. Die Sendung selbst war ganz auf Gastgeberin Schöneberger zugeschnitten, die durch humorvoll inszenierte Eigenkritik und einen unkonventionellen Moderationsstil der Sendung ihr Profil gab.

hart gefragt | zart gefragt

Unter dieser Rubrik sind entweder harte oder zarte Fragen zu allen möglichen Themen an den Sendungsgast gestellt worden, welche dieser in der Sendung beantworten musste.

Sendeplätze

Blondes Gift wurde ab April 2001 zunächst im Rahmen von SunTV ausgestrahlt, einem von der in Pullach sitzenden Film- und Fernsehproduktionsgesellschaft Entertainment Factory produzierten Programmpaket für die Sender TV.Berlin, TV.München und Hamburg 1, sowie von weiteren Regionalsendern des TV-Verbundes ›Die Regionalen‹ (darunter TV.NRW, Sachsenfernsehen, Saar TV B-TV Baden/B-TV Württemberg, Frankenfernsehen und RNF). Diese verschiedenen Ballungsraumsender der Kirch-Gruppe sendeten daher auch das Format Blondes Gift in den eigenen Programmen. Nach dem Zusammenbruch von KirchMedia[1] kaufte der WDR die Rechte am Format und begann im Jahr 2002 mit der Produktion und Ausstrahlung neuer Folgen im WDR Fernsehen. Sendetermin hier war immer sonntags um Mitternacht. Obwohl die Sendung den Bekanntheitsgrad der Moderatorin enorm steigerte, waren die Einschaltquoten nach Senderangaben schlecht und bewegten sich in der werberelevanten Zuschauergruppe bei um die 10 %. Zwei Jahre später wechselte die Sendung wieder den Sendeplatz und den Sender. So wurde 2004 Blondes Gift am späten Montagabend von ProSieben ausgestrahlt. Dort wurde die Sendung zum 8. August 2005 wegen zu niedriger Einschaltquoten eingestellt. Der Spartensender TIMM wiederholt die Sendung seit dem 1. November 2008.

Gäste (Auswahl, nur ProSieben)

Einzelnachweise

  1. http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2002/0513/medien/0012/index.html

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gift — Giftstoff; Toxikum * * * Gift [gɪft], das; [e]s, e: Stoff, der im Körper eine schädliche oder tödliche Wirkung hervorruft: ein sofort wirkendes, schleichendes Gift; sie hat Gift genommen (sich durch Einnahme von Gift selbst getötet). Zus.:… …   Universal-Lexikon

  • blond — Blondes Gift: blonde, verführerische Frau; Anspielung auf das seit der Mitte der dreißiger Jahre übliche Blondieren des Haares bei Frauen, besonders bei Filmstars.{{ppd}}    Die Neigung vieler Frauen, ihre natürliche Haarfarbe aufzuhellen, beruht …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Barbara Schöneberger — beim Deutschen Fernsehpreis 2007 in Köln Barbara Schöneberger (* 5. März 1974 in München) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin, Schauspielerin und Sängerin …   Deutsch Wikipedia

  • Harold Rosson — (* 6. April 1895 in New York City; † 6. September 1988 in Palm Beach) war ein US amerikanischer Kameramann Rosson, der seit 1927 der American Society of Cinematographers, der Vereinigung der US amerikanischen Kameraleute, angehörte, erscheint in… …   Deutsch Wikipedia

  • Rosson — Harold Rosson (* 6. April 1895 in New York City; † 6. September 1988 in Palm Beach) war ein US amerikanischer Kameramann Rosson, der seit 1927 der American Society of Cinematographers, der Vereinigung der US amerikanischen Kameraleute, angehörte …   Deutsch Wikipedia

  • blond — [blɔnt] <Adj.>: a) (vom Haar) gelblich; golden schimmernd: blonde Locken; das Haar blond färben. b) blonde Haare habend: ein blondes Mädchen; er ist ganz blond. Syn.: ↑ golden. Zus.: aschblond, dunkelblond, goldblond, hellblond, mittelblond …   Universal-Lexikon

  • blond — blọnd 〈Adj.〉 1. hell, gelblich; blondes Haar 2. hellhaarig; blondes Mädchen 3. ein blondes Gift 〈umg.; scherzh.〉 eine stark zurechtgemachte Frau mit blondiertem Haar 4. ein (kühles) Blondes 〈umg.; scherzh.〉 ein Glas helles Bier [Etym.: frz.] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Bernhard Hoecker — Bernhard Hoëcker auf dem Benefiz Konzert Cover me in Köln Hoëcker auf der Funkausstellung Berlin 2006 Bernhard Hoëcker [ …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Höcker — Bernhard Hoëcker auf dem Benefiz Konzert Cover me in Köln Hoëcker auf der Funkausstellung Berlin 2006 Bernhard Hoëcker [ …   Deutsch Wikipedia

  • Frauen & Technik — Pyranja – Frauen Technik Veröffentlichung 25. Oktober 2004 Label Pyranja Records Format(e) CD / 2 LP Genre(s) Hip Hop Anzahl der Titel 14 Laufzeit …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”