Blood Angel
Filmdaten
Deutscher Titel: Ich spuck auf dein Grab
Originaltitel: Day Of The Woman / I Spit on Your Grave
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1978
Länge: 101 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK Ungeprüft / Indiziert
Stab
Regie: Meir Zarchi
Drehbuch: Meir Zarchi
Produktion: Joseph Zbeda & Bill Tasgal
Kamera: Louis McMahon
Schnitt: Yuri Haviv
Besetzung
  • Camille Keaton: Jennifer
  • Eron Tabor: Johnny
  • Richard Pace: Matthew
  • Anothony Nichols: Stanley
  • Gunter Kleemann: Andy
  • Alexis Magnotti
  • Ronit Haviv

Der Film Ich spuck auf dein Grab von Regisseur Meir Zarchi, gedreht im Jahr 1978 in den USA, ist ein sogenannter Rape and Revenge Film. Er befasst sich mit der Thematik, dass eine Frau vergewaltigt wird und sich daraufhin an ihren Peinigern per Selbstjustiz rächt.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die junge Schriftstellerin Jennifer Hills (Camille Keaton) fährt zu einem abgelegenen Ferienhaus in New England, um dort ihren ersten Roman zu verfassen. Während ihres Aufenthaltes dort wird jedoch eine Gruppe skrupelloser Männer auf Jennifer aufmerksam. Die Männer fassen den Plan Jennifer zu vergewaltigen. Im Zuge dieser Aktion lauern sie der jungen Frau auf, jagen sie durch den Wald, quälen, schlagen und vergewaltigen sie und wollen sie letztendlich sogar töten. Jedoch führt der geistig zurück gebliebene Matthew den Mord – zu dem ihn seine Mittäter ermutigen – nicht aus. Das Opfer fasst daraufhin den Entschluss sich an jedem seiner Peiniger durch tödliche Selbstjustiz zu rächen.

Kontroverse

Der Film erregte vor allem dadurch, dass die mehrfache Vergewaltigung der Hauptdarstellerin in erschreckend deutlicher Art und Weise gezeigt wird, die Aufmerksamkeit von Jugendschutz und Zensur weltweit. Im Vergleich zu Wes Cravens The Last House on the Left, welcher ebenfalls als Rape and Revenge Film gilt, wurde bei Ich spuck auf dein Grab oft kritisiert, das die Vergewaltigungsszene "zelebriert" wird, statt sie zu "inszenieren", wie dies in The Last House on the Left der Fall sein soll. Zudem führte auch die Thematik der Selbstjustiz, welche als einziges Mittel zur Konfliktlösung dargestellt wird und deren brutale Umsetzung zu einem Beschlagnahmungsbeschluss in Deutschland. Dieser konnte deshalb unter anderem mit Hilfe des §131 StGB durchgesetzt werden. Auch die Charakterentwicklung vom Opfer zur Rächerin wurde an Ich spuck auf dein Grab kritisiert, da diese Thematik zu kurz abgehandelt werde.

Kritiken

  • "Ein an Niedertracht kaum zu überbietendes Machwerk" – Die schlechtesten Filme aller Zeiten, ISBN 3-89602-514-7

Veröffentlichungen

Der Film wurde mehrmals und unter verschiedenen alternativen Titeln veröffentlicht. Es folgt eine kurze Zusammenfassungen der Fassungen und der Alternativtitel.

Fassungen

In Deutschland erschienen bisher zwei VHS-Auflagen des Labels „Toppic“, sowie eine VHS des Labels „JVP Austria“ (Bootleg). Auch vom Label „Astro“ existieren sowohl eine VHS als auch eine DVD. Zudem wurde je eine DVD von den Labels „CMV Laservision“ und „Cine Silver“ (Bootleg) released. Die US-Version wurde unter anderem als VHS von den Labels „Anchor Bay“, „Vid America“ und „Elite“ veröffentlicht. Von „Elite“ gibt es zudem eine Laserdisc und zwei DVD-Versionen. In den Niederlanden wurde eine VHS von „Video Power“ und eine DVD von „DFW“ produziert. In der Schweiz existiert eine DVD-Fassung von „Centauri Interactive“. Das Label „VIP“ vertreibt eine VHS-Version in Frankreich und das Label „Vipco“ eine VHS in Dänemark. In Großbritannien existieren lediglich drei ungekürzte VHS-Versionen der Labels „Astra“, „Wizard“ und „Astra/Wizard“. Alle weiteren Versionen - also sowohl die DVD als auch die VHS von „Screen Entertainment“, sowie die VHS von „Vipco“ - sind geschnitten. In Schweden existiert nur eine Cut-VHS von „Viking Video“. Ebenso in Thailand eine gekürzte VHS des Labels „Victory“.

Alternativtitel

  • Blood Angel
  • Blood Force
  • Day Of The Woman
  • The Rape And Revenge Of Jennifer Hill
  • Horror Weekend
  • I Hate Your Guts
  • I Spit On Your Grave

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Satanic Blood Angel — Infobox Album Name = Satanic Blood Angel Type = compilation Artist = Von Released = 2003 Recorded = 1991 1992 Genre = Black metal Length = 01:03:47 Label = Nuclear War Now Productions From Beyond Productions Producer = Reviews = Last album =… …   Wikipedia

  • Angel of Death — «Angel of Death» Сингл Slayer из альбома Reign in Blood …   Википедия

  • Angel of Death (canción) — Saltar a navegación, búsqueda «Angel of death» Canción de Slayer …   Wikipedia Español

  • Angel: After the Fall — Cover of Angel: After the Fall #1. Art by Tony Harris. Publication information Publisher IDW Publishing …   Wikipedia

  • Angel Of Death — Album par Slayer Non disponible Sortie Octobre 1986 Durée 4:52 min. Genre(s) Thrash Metal Producteur(s) Rick Rubbin …   Wikipédia en Français

  • Angel of Death — Single par Slayer extrait de l’album Reign In Blood Non disponible Sortie Octobre 1986 Durée 4:52 min. Genre Thrash Metal Pro …   Wikipédia en Français

  • Angel of death — Album par Slayer Non disponible Sortie Octobre 1986 Durée 4:52 min. Genre(s) Thrash Metal Producteur(s) Rick Rubbin …   Wikipédia en Français

  • Blood Angels — Données clés Numérotation IX Fondation M29 (1ère) Couleurs de Chapitre Rouge Primarque Sanguinius État du Primarque mort États des Gènes Instable …   Wikipédia en Français

  • Angel City — can have several meanings:*Angel City, Florida, a location in the United States *Angel City (electronic music group), an electronic music group *The name used for Australian band The Angels (Australian band), when they toured North America, to… …   Wikipedia

  • Angel of Death (song) — Infobox Song Name = Angel of Death Caption = 1992 bootleg release Artist = Slayer Album = Reign in Blood Released = October 7, 1986 track no = 1 Recorded = Los Angeles, California Genre = Thrash metal Length = 4:51 Label = Def Jam Writer = Jeff… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”