Blucom

Blucom ist eine von der Astra Platform Services (APS), einer Tochterfirma von SES Astra, entwickelte und vertriebene Technik zur Übertragung von Metadaten über DVB(-S) und deren Weiterleitung vom Empfangsgerät an bis zu sieben Mobiltelefone über Bluetooth. Die Darstellung der Daten erfolgt allein in einem proprietären, kostenpflichtigen Browser auf den Handgeräten, die über den GSM-Kurznachrichten- oder GPR-Dienst eine Rückkanalfähigkeit (Blucom interactive) erhalten.

Steht dem Nutzer keine BLUCOM-fähige Set-Top-Box zur Verfügung, so können die Inhalte auch über das Internet abgerufen werden.

Anwendungen für Blucom beinhalten statische Programmhinweise und -zusatzinformationen, Schlagzeilen (Wetter, Lotto, Sport) sowie interaktive Dienste wie Fernabstimmungen, Quizteilnahme und Shopping. Musiksender sollen bspw. die (kostenpflichtige) Bezugsmöglichkeit des aktuell gespielten Titels als Klingelton oder Audiodatei übermitteln können, die dann nur einen Tastendruck erfordert. Auch Auktions- und klassische Verkaufssender haben ihr Interesse bekundet und insbesondere Quizsendungen bieten sich für interaktives Fernsehen an.

Der Marktstart in Deutschland und damit Europa sollte nach Ende 2005 beginnenden öffentlichen Test ursprünglich am 1. März 2006 sein, wurde aber um etwa eine Woche auf den Beginn der CeBIT verschoben. Seit Ende Oktober 2006 ist eine kompatible Set-Top-Box am Markt verfügbar, die BLU FOX-S von Humax. Eine nennenswerte Marktdurchdringung erhoffte sich Astra ab 2007 auch im Zusammenhang mit der Einführung ihrer eigenen Digitalfernsehplattform (Entavio, Arbeitstitel Dolphin).

Die Website ist seit Juni 2010 nicht mehr verfügbar.

Inhaltsverzeichnis

Blucom nutzende Sender

Stand: Juni 2008

TV-Sender

RTL, ProSieben, Sat.1, N24, MTV, VIVA, 1-2-3.tv, Astro.tv, Deluxe Music, iMusic1, lastminute tv, HSE24 und tv.gusto.

Radio-Sender

2255 Live

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blucom interactive — Blucom ist eine von der Astra Platform Services (APS), einer Tochterfirma von SES Astra, entwickelte und vertriebene Technik zur Übertragung von Metadaten über DVB( S) und deren Weiterleitung vom Empfangsgerät an bis zu sieben Mobiltelefone über… …   Deutsch Wikipedia

  • HSE 24 — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Antenne (DVB T), Kabel (analog, digital), Satellit (analog, digital), IPTV (Alice, T Home) …   Deutsch Wikipedia

  • Home Order Television — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Antenne (DVB T), Kabel (analog, digital), Satellit (analog, digital), IPTV (Alice, T Home) …   Deutsch Wikipedia

  • Home Shopping Europe — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Antenne (DVB T), Kabel (analog, digital), Satellit (analog, digital), IPTV (Alice, T Home) …   Deutsch Wikipedia

  • Multimedia Home Platform — Die Multimedia Home Plattform (MHP) ist ein Standard aus dem DVB Projekt und spezifiziert die Übertragung und Darstellung interaktiver Inhalte im Digitalen Fernsehen auf Basis der Programmiersprache Java. Die MHP ermöglicht sowohl rein… …   Deutsch Wikipedia

  • Entavio — entavio, zunächst bekannt unter dem Projektnamen Dolphin, war eine digitale Vertriebsplattform für Satellitenfernsehen des Satellitenbetreibers SES Astra, die am 1. September 2007 auf der IFA in Betrieb genommen wurde. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • 9-Live — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Kabel, Satellit DVB T Länder: Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • 9 Live — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Kabel, Satellit DVB T Länder: Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • 9live — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Kabel, Satellit DVB T Länder: Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • ASTRA digital — Logo von SES Astra SES ASTRA S.A. (von lat. astrum, der Stern) ist ein Satellitenbetreiber der Gruppe SES Global mit einer Flotte von 15 aktiven geostationären Fernseh und Kommunikationssatelliten. SES Astra betreibt neben dem Hauptsitz in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”